Ernährung : Angeschnittene Zwiebel mit Öl eingepinseln

Bleibt ein Stück Zwiebel übrig, kann die angeschnittene Fläche mit Öl eingepinselt und kurz aufgehoben werden. Jens Schierenbeck
Bleibt ein Stück Zwiebel übrig, kann die angeschnittene Fläche mit Öl eingepinselt und kurz aufgehoben werden. Jens Schierenbeck

Manchmal braucht man beim Kochen und Braten nur eine halbe Zwiebel. Was aber mit der anderen Hälfte tun? Der Bayerische Bauernverband kennt einen Tipp: Die angeschnittene Zwiebel mit Öl einreiben und aufbewahren.

shz.de von
15. November 2013, 11:16 Uhr

Angeschnittene Zwiebeln sollten rasch verbraucht werden. Denn ihr Aroma kommt ihnen in kurzer Zeit abhanden. Das teilt der Bayerische Bauernverband mit. Etwas länger halten sie sich allerdings, wenn ihre Schnittfläche mit Öl eingepinselt wird.

Beim Braten dürfen Zwiebeln nicht zu stark gebräunt werden, da sie sonst bitter schmecken. Besser ist es dem Bauernverband zufolge, sie nur glasig zu dünsten. Auch beim Zerkleinern kann das Gemüse bitter werden, wenn es gequetscht wird. Daher sollte es immer mit einem genügend scharfen Messer geschnitten werden.

Aufbewahrt werden Zwiebeln am besten dunkel und trocken. Der Kühlschrank ist dazu nicht geeignet, weil seine niedrige Temperatur zu einem seifigen Aroma führen kann.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen