Spahn und Länder für Freigabe : Astrazeneca-Piks für alle: Was das für Impfwillige in Schleswig-Holstein heißt

Avatar_shz von 07. Mai 2021, 20:20 Uhr

shz+ Logo
In Pforzheim verimpfte diese Woche eine Ärztin rund 250 Dosen Astrazeneca, für die sie in ihrer Sprechstunde wegen des Misstrauens gegen den Wirkstoff keine Abnehmer fand.
In Pforzheim verimpfte diese Woche eine Ärztin rund 250 Dosen Astrazeneca, für die sie in ihrer Sprechstunde wegen des Misstrauens gegen den Wirkstoff keine Abnehmer fand.

Noch bevor die Impfreihenfolge pauschal aufgehoben wird, wird allen Volljährigen Astrazeneca angeboten.

Berlin | Im Juni erlischt voraussichtlich der Vorrang für die drei Risikogruppen. Der umstrittene Wirkstoff von Astrazeneca soll jetzt schon für alle freigegeben werden. Das haben Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und die Gesundheitsminister der Länder am Donnerstag beschlossen. Mehrere Bundesländer wie Berlin und Mecklenburg-Vorpommern haben für den ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen