Schwanger und fit : 30 Minuten Sport mit Babybauch

Model und Moderatorin Monica Ivancan hat es vorgemacht: Sport im 9. Monat. Foto: dpa
Model und Moderatorin Monica Ivancan hat es vorgemacht: Sport im 9. Monat. Foto: dpa

Von regelmäßiger Bewegung in der Schwangerschaft profitieren Mutter und Kind gleichermaßen - Bewegung mit Gleichgesinnten fällt oft leichter.

shz.de von
08. Mai 2013, 01:42 Uhr

"Schwangere sollten aktiv sein und sich mindestens 30 Minuten an möglichst vielen Tagen in der Woche bewegen", rät Christian Albring, Frauenarzt im Netzwerk Gesund ins Leben. Die Initiative wird vom Bundesernährungsministerium gefördert.
Vor allem Frauen, die sich vor der Schwangerschaft wenig bewegt haben, fällt dies nun besonders schwer. Dann kann es motivieren, sich mit anderen für feste Zeiten zu verabreden. Da sich Schwangere in derselben Lebenssituation befinden, fällt die Bewegung mit Gleichgesinnten oft leichter.
Für einen aktiven Lebensstil ist geeignet, was Spaß macht und neue Energie bringt: Spezielle Schwangerschaftskurse wie Wassergymnastik, Kurse im Verein oder Spazierengehen an der frischen Luft. Damit die Bewegung Spaß bringt, sollten Schwangere jedoch nicht zu hohe Leistungen erwarten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen