Anzeige : Berufsfeld mit Zukunft und besten Karriereaussichten: Wirtschaftsinformatik

„Nerds“ sind gefragter denn je auf dem Arbeitsmarkt. Darum gibt es jetzt am BBZ Schleswig und an der Theodor-Litt-Schule in Neumünster ein neues Angebot zur berufsbegleitenden Weiterbildung.

Avatar_shz von
12. Dezember 2019, 00:01 Uhr

Schleswig, Neumünster | Ab Februar 2020 können sich die Schleswig-Holsteiner in Neumünster oder Schleswig zum staatlich geprüften Betriebswirt mit der Fachrichtung Wirtschaftsinformatik weiterbilden lassen – ein spannendes Berufsfeld mit großen Karrierechancen. Die neue „Fachschule Wirtschaft“ bildet berufsbegleitend oder direkt nach der Ausbildung aus.

Das Angebot wurde gemeinsam von der Theodor-Litt-Schule Neumünster und dem Berufsbildungszentrum Schleswig (BBZ Schleswig) konzipiert. Im Interview erklären Martin Genz, Studiendirektor an der Theodor-Litt-Schule Neumünster, sowie der Diplom-Wirtschaftsinformatiker und IT-Berater Phillip Wilke, welche Vorteile und Perspektiven die Weiterbildung bietet.

Herr Genz, warum war es in Ihren Augen an der Zeit, eine Weiterbildung als Betriebsfachwirt mit der Spezialisierung auf Wirtschaftsinformatik anzubieten?

Martin Genz: Das war eine Frage der Notwendigkeit – der Markt fordert diese Fachkräfte. Zahlreiche Unternehmen und öffentliche Institutionen haben den Weg in eine digitale Zukunft eingeschlagen. In Zeiten der Digitalisierung, in der sich die Technologie stetig wandelt, ist eine kontinuierliche Auseinandersetzung mit aktuellen IT-Fragestellungen unabdingbar. Das macht eine regelmäßige Fort- und Weiterbildung auf diesem Gebiet notwendig.

Qualifiziertes Personal ist also dringend erforderlich und gesucht, um diese Entwicklung zu begleiten. Nur dadurch kann eine effiziente Transformation der Unternehmen ins digitale Zeitalter erreicht werden. Bei diesem Prozess nimmt der Betriebswirt Fachrichtung Wirtschaftsinformatik eine Schlüsselrolle ein. Er versteht die betrieblichen Erfordernisse und kann diese in IT-spezifische Anforderungen übersetzen, sodass IT-Projekte erfolgreich umgesetzt werden können.

Nehmen wir einmal die Rolle eines potenziellen Schülers ein: Warum kann es attraktiv sein, diese Weiterbildung zu absolvieren? Welche Karrierechancen gibt es?

Phillip Wilke: Der Wirtschaftsinformatiker kann in vielfältigen Einsatzbereichen tätig sein. Er kann sowohl sehr IT-nah eingesetzt werden als auch verstärkt betriebswirtschaftlich arbeiten. So ist ein Einsatz als Administrator, Entwickler oder IT-System- und Organisationsberater möglich.

Und worin genau liegen die Unterschiede zwischen Administrator, Entwickler und Berater in der IT-Branche?

Phillip Wilke: Ein Administrator installiert und verwaltet IT-Systeme und -Infrastrukturen, während ein Entwickler in der Regel Software designt und den Quellcode schreibt. Die IT-System und -Organisationsberatung vermittelt primär zwischen den betriebswirtschaftlichen Kundenanforderungen und den IT-Experten, die diese Anforderungen realisieren.

In drei Jahren zum staatlich geprüften Betriebswirt: Das ist ab Februar 2020 in Schleswig und Neumünster möglich, an der neuen Fachschule Wirtschaft.
Adobe Stock/ fotofabrika

In drei Jahren zum staatlich geprüften Betriebswirt: Das ist ab Februar 2020 in Schleswig und Neumünster möglich, an der neuen Fachschule Wirtschaft.

 

Was sind die Vorteile dieser speziellen Weiterbildung?

Phillip Wilke: Auf dem Markt existiert eine Vielzahl an Angeboten, um das eigene Wissen zu vertiefen und aktuell zu halten. Der Erwerb von Zertifikaten bescheinigt die erworbene Expertise und steigert den persönlichen Marktwert. Neben der erworbenen Fachhochschulreife können vertiefende Kenntnisse durch CISCO- und SAP®-Zertifikate sowie der IHK-Ausbildereignungsprüfung nachgewiesen werden.

Martin Genz: Das Weiterbildungsangebot zum staatlich geprüften Betriebswirt der Fachrichtung Wirtschaftsinformatik bildet dei Grundlage, um Digitalisierungsprojekte zum Erfolg führen und beruflich durchstarten zu können. Mit der Fachschule Wirtschaftsinformatik an der Theodor-Litt-Schule Neumünster und dem BBZ Schleswig wird ab Februar 2020 ein einzigartiges Weiterbildungsangebot in Schleswig-Holstein geschaffen. Im Rahmen einer dreijährigen schulischen Ausbildung im Teilzeit findet Unterricht in Präsenzveranstaltungen und virtuellen Klassenräumen statt und es werden Inhalte durch selbstständiges Lernen ohne Zeit- und Raumvorgabe durch E-Learning-Angebote erarbeitet.

Auf der folgenden Website finden Sie die wichtigsten Infos über berufliche Perspektiven, Details über Zugangsvoraussetzungen, die Inhalte der Weiterbildung sowie die Anmeldeformulare zum Angebot am BBZ Schleswig und der TLS Neumünster: www.wirtschaftsinformatik-sh.de.

Weiterlesen: Staatlich geprüfter Betriebswirt, Fachrichtung Wirtschaftsinformatik – Alle Infos zur Weiterbildung (Anzeige)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert