zur Navigation springen

Unternehmensnachfolge : Die schwierige Suche nach Mister X

vom
Aus der Onlineredaktion

Der Tarper Tischlermeister Reinhard Paris ist seit 22 Jahren selbstständig - und noch immer auf der Suche nach einem geeigneten Nachfolger für seinen Betrieb.

Tarp | Mister X ist noch nicht aufgetaucht, die gute Laune hat Reinhard Paris deswegen aber noch lange nicht verloren. Vielmehr strotzt der Tischlermeister noch immer vor Tatendrang. 66 Jahre ist Paris alt, seit 1994 führt er seine Firma in Tarp (Kreis Schleswig-Flensburg), die sich als Bauelemente-Fachbetrieb mit Tischlerei-Anbindung auf den Vertrieb und die Montage von Fenstern und Türen spezialisiert hat. „Ewigkeiten will ich nicht mehr arbeiten, aber die Hoffnung auf einen Nachfolger habe ich noch nicht aufgegeben“, sagt Paris.

Im Juni letzten Jahres berichtete unsere Zeitung in der Serie „Unternehmer gesucht“ über Paris. Die Überschrift seinerzeit: „Auf der Suche nach Mister X“. Paris ist ein Beispiel für viele Unternehmer, die auf der schwierigen Suche nach dem passenden Nachfolger sind.

Die Handwerkskammern Flensburg und Lübeck führen alle fünf Jahre bei den Betriebsinhabern über 55 Jahren eine Befragung zur Nachfolgesituation durch. Das letzte Mal im Jahr 2013. Als größtes Hemmnis bei der Betriebsübergabe wurde in der Studie die Suche nach einem geeigneten Nachfolger von 61,4 Prozent der Unternehmer genannt.

Paris kann ein Lied davon singen. Angesprochen wurde er häufig auf den Artikel über ihn – nur war kein potenzieller Übernehmer dabei. Über „nexxt-change“, einer Internetbörse für Unternehmensnachfolge, gab es eine Anfrage. Zum erfolgreichen Abschluss kam es nicht. Nun hat Paris nochmal eine externe Person beauftragt, ihn in der Nachfolgesuche zu unterstützen.

Paris bleibt optimistisch: „Wenn die Sonne höher steht, kommen auch die Lebensgeister zurück“, sagt er in der Hoffnung, dass ab Frühling Bewegung in die Sache kommt. Sollte er einen Nachfolger finden, will er gemeinsam mit seiner Frau Reisen mit dem neuen Wohnmobil machen. Das haben die beiden sich vor etwa einem Jahr gekauft. Auf Tour waren sie noch nicht viel. Die Auftragslage ist zu gut, Paris hat noch zu viel zu tun.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Mär.2016 | 11:10 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen

Nachrichten