Umfrage: Betriebsarzt ist vielen Arbeitnehmern unbekannt

 Vom Betriebsarzt gründlich untersucht werden - für viele Arbeitnehmer ist das nicht möglich. Foto: Soeren Stache
Vom Betriebsarzt gründlich untersucht werden - für viele Arbeitnehmer ist das nicht möglich. Foto: Soeren Stache

Bielefeld (dpa/tmn) - Jede Firma ist gesetzlich dazu verpflichtet, einen Betriebsarzt zu benennen. Und doch kennen viele Arbeitnehmer den jeweiligen Mediziner nicht, wie eine Umfrage ergab.

shz.de von
29. Mai 2013, 11:33 Uhr

Bielefeld (dpa/tmn) - Jede Firma ist gesetzlich dazu verpflichtet, einen Betriebsarzt zu benennen. Und doch kennen viele Arbeitnehmer den jeweiligen Mediziner nicht, wie eine Umfrage ergab.

Der Betriebsarzt ist Arbeitnehmern nicht selten fremd. Das hat eine repräsentative Umfrage von TNS-Emnid ergeben. Mehr als jedem vierten Arbeitnehmer (26 Prozent) ist der Betriebsarzt demnach unbekannt. Rund jeder Siebte (15 Prozent) weiß gar nicht, dass es einen solchen Ansprechpartner überhaupt gibt. Die Mehrheit (56 Prozent) hat vom Betriebsarzt in ihrem Unternehmen dagegen schon gehört.

Arbeitnehmer können sich mit allen Fragen an den Betriebsarzt wenden, die ihre Gesundheit am Arbeitsplatz betreffen - von der richtigen Einstellung des Bürostuhls bis zum Umgang mit Stress. Jede Firma ist laut Gesetz dazu verpflichtet, einen Betriebsarzt zu benennen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen