zur Navigation springen

Arbeit : Rituale helfen beim Abschalten nach der Arbeit

vom

Wer abends nach der Arbeit noch weiter an den Job denkt, sollte dringend handeln: Denn das ist auf Dauer nicht gesund. Rituale helfen, den Feierabend einzuläuten - auch gedanklich.

shz.de von
erstellt am 25.Sep.2013 | 17:16 Uhr

Statt sich zu erholen, kreisen viele Berufstätige auch im Feierabend in Gedanken noch um ihren Job. Wer Schwierigkeiten hat, abzuschalten, sollte versuchen, sich ein Feierabend-Ritual zuzulegen. Das könne etwa sein, sich nach der Arbeit zu Hause umzuziehen, in Ruhe einen Tee zu trinken oder zu duschen, teilt das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen mit. Außerdem sei es gut, sich in Gedanken dazu anzuhalten, am Feierabend nicht mehr über berufliche Fragen nachzudenken - und auch nicht stundenlang mit dem Partner über die Arbeit zu reden.

Auch kurz vor Beginn des Feierabends den Arbeitstag noch einmal Revue passieren zu lassen, hilft beim Abschalten. Angestellte überlegen sich am besten, was die wichtigen Aufgaben des Tages waren und was sie erledigt haben. Noch nicht erledigte Tätigkeiten notieren sie für den nächsten Tag - so müssen sie die Aufgaben am Feierabend nicht im Kopf behalten.

Broschüre mit weiteren Tipps (pdf)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen