Anzeige : Papierfabrik Meldorf: Mit Recycling‐Produkten und Graspapier in eine nachhaltige Zukunft

Diverse Sorten von Recycling-Papier lagern bei der Papierfabrik Meldorf

Diverse Sorten von Recycling-Papier lagern bei der Papierfabrik Meldorf

Der Betrieb ist ein wichtiger Arbeitgeber und Ausbilder in Tornesch.

Avatar_shz von
29. Mai 2021, 00:00 Uhr

Tornesch | Die Papiere, die in der Papierfabrik Meldorf für die Wellpappenindustrie hergestellt werden, bestehen aus Recycling‐Papier. Mit dem Graspapier, das zudem noch schnell nachwachsendes Gras enthält, ist in Tornesch eine bahnbrechende Innovation gelungen.

Beide Papiermaschinen in der Papierfabrik Meldorf laufen rund um die Uhr, sieben Tage die Woche. Hergestellt werden Decken‐ und Wellenpapiere für die Wellpappenindustrie. Für die biozidfreie Papierherstellung wird zu 100 Prozent recyceltes Papier verwendet, hierfür muss kein Baum extra in Skandinavien oder in den Tropen gefällt werden. Auch das Wasser, das beim Produktionsprozess benötigt wird, wird in einem nahezu geschlossenen Kreislauf zu einem Großteil wiederverwendet. Seit 2017 agiert die Papierfabrik Meldorf getrennt von der Panther‐Packaging‐Gruppe und gehört zur Certina‐Holding München. Hierdurch hat sich der Papierhersteller neue Absatzmärkte erschlossen. Beliefert werden jetzt nicht mehr nur Kunden aus Deutschland, sondern auch in europäischen Nachbarländern und in Übersee.

Mit ihren rund 140 Mitarbeitern ist die Papierfabrik Meldorf ein wichtiger Arbeitgeber im Herzen von Tornesch. Ausgebildet wird sowohl in kaufmännischen als auch in technischen Lehrberufen, darunter Industriemechaniker und Elektroniker für Betriebstechnik, aber auch Papiertechnologen. „Dieser Beruf steht exemplarisch für unsere Tätigkeit“, erklärt Petra Moritz aus dem Marketing der Papierfabrik. „Gearbeitet wird mit modernster Technik, aber auch handwerklich direkt am Produkt. “ Die Kombination aus Erfahrung und Innovation macht das Arbeiten dort so spannend. Die Papierfabrik Meldorf steht zudem für zahlreiche Sozialleistungen, ein kollegiales Umfeld und vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten.

Am Umroller wird die Ware für den Kunden auf Maß geschnitten

Am Umroller wird die Ware für den Kunden auf Maß geschnitten

Die vergleichsweise kleine Papierfabrik kann besonders flexibel am Markt agieren. Vor drei Jahren wurde die Produktlinie „Nature‐Liner®“ ins Leben gerufen. Hier entsteht eine einzigartige Mischung aus Altpapier und Heu. „Nachhaltigkeit ist mehr als nur Zeitgeist, er hat Einzug ins Leben aller gefunden“, resümiert Moritz. Dem Altpapier wird getrocknetes, gemahlenes Gras beigemischt. „Gras wächst schnell, und wir sparen einen Teil des wertvollen Rohstoffs Altpapier“, erläutert sie. Zudem besticht dieses Papier durch seine einzigartige Optik, denn man sieht die Grasfasern im Endprodukt. Dieser Heu‐Schimmer macht es so besonders.

Innerhalb der drei Jahre, in denen die Papierfabrik Meldorf mit „Natur‐Liner®“ einen neuen, zukunftsweisenden Weg eingeschlagen hat, ist die Nachfrage stetig gestiegen. Immer wieder kommen auch spezielle Produkt‐Anfragen. Unter dem neu gegründeten Label „NaturePackaging“ informiert der Papierproduzent daher nicht nur über die Möglichkeiten des Graspapiers, sondern vermittelt weiterführende Produzenten. In der Papierfabrik selbst wird nur das Papier hergestellt. Die Endprodukte, wie Geschenkschachteln, Blumensamentüten oder andere umweltfreundliche Verpackungen, fertigt ein Netzwerk an Partnern.

Logo NaturePackaging

Unter diesem Label informiert und berät die Papierfabrik Meldorf über mögliche Graspapier‐Produkte.

 

Papierfabrik Meldorf GmbH & Co. KG
Esinger Str. 5-7
25436 Tornesch
E-Mail: info@papierfabrik-meldorf.de
Internet: www.papierfabrik-meldorf.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert