FH Lübeck : Neues von der Abwasser- und Gewässerwirtschaft

Die Fachhochschule ist zum zweiten Mal Gastgeber für die Norddeutsche Tagung für Abwasserwirtschaft und Gewässerentwicklung.

Avatar_shz von
14. April 2009, 11:45 Uhr

Vom 22. bis zum 23. April 2009 findet zum 21. Mal die Norddeutsche Tagung für Abwasserwirtschaft und Gewässerentwicklung statt, in diesem Jahr das zweite Mal an der Fachhochschule Lübeck. Im neu renovierten Hörsaalgebäude der Fachhochschule Lübeck am Mönkhofer Weg 136-140 berichten Fachleute des Wasserbaus aus der Privatwirtschaft, Stadtverwaltungen und Hochschulen aus dem gesamten Bundesgebiet über ihre Erfahrungen und neuesten Erkenntnisse auf den Gebieten der Abwasser- und Gewässerwirtschaft.
Die Tagung bietet die Möglichkeit für Teilnehmende aus Ingenieurbüros, Forschung, Behörden und Kommunen sich umfassend zu informieren über machbare Praxis zur Steigerung der Energieeffizienz in kommunalen Kläranlagen, über nachgeschaltete Abwasserbehandlung in naturnahen Systemen, über Pharmazeutika in der Umwelt, über neueste Technologien in der Klärschlammentwässerung, über chemisch-thermische Desintegration sowie über neuere wissenschaftliche Entwicklungen in der Siedlungswasserwirtschaft und anwendbaren großtechnischen Anlagen.
Die Norddeutsche Fachtagung für Abwasserwirtschaft und Gewässerentwicklung ist ein Gemeinschaftsprojekt vom Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein, der Technischen Universität Hamburg-Harburg, der Fachhochschule Lübeck, die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. und Lübecker Entsorgungsbetriebe. Sie wird vom Labor für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik der Fachhochschule Lübeck organisiert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen