Müsli statt Rührei mit Speck - Nach der Nachtschicht leicht essen

 Nach der Nachtschicht sollte es ein leichter Snack sein. Foto: Britta Pedersen
Nach der Nachtschicht sollte es ein leichter Snack sein. Foto: Britta Pedersen

Dresden (dpa/tmn) - Nach einer langen, anstrengenden Nachtschicht ist der Hunger oft groß. Wer dann ein üppiges, schweres Frühstück zu sich nimmt, tut sich aber keinen Gefallen.

shz.de von
29. Mai 2013, 11:33 Uhr

Dresden (dpa/tmn) - Nach einer langen, anstrengenden Nachtschicht ist der Hunger oft groß. Wer dann ein üppiges, schweres Frühstück zu sich nimmt, tut sich aber keinen Gefallen.

Arbeitnehmer im Schichtdienst sollten darauf achten, dass sie nach einer Nachtschicht nicht zu schwer essen. Sonst sind Probleme beim Einschlafen häufig die Folge, warnt Hiltraut Paridon von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung.

Statt zu einem üppigen Frühstück mit Rührei und Speck greifen Arbeitnehmer nach der Nachtschich besser zu Joghurt mit Früchten. Auf Kaffee müssen Angestellte nur verzichten, wenn sie wissen, dass sie im Anschluss nicht einschlafen können. Ansonsten sei eine Tasse durchaus erlaubt.

Auch auf anstrengenden Sport wie Joggen sollten Mitarbeiter nach der Nachschicht verzichten. Selbst wenn der Park im Morgenlicht die Läufer vielleicht lockt - der Körper findet danach nur schwer wieder zur Ruhe.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen