zur Navigation springen

Berufe in der Natur : Kräftig zupacken für eine grünere Welt

vom

Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Gärtnerei, Fischereiwirtschaft und Tierzucht bieten heute beste Chancen für eine solide berufliche Zukunft.

Ein rasanter technischer und globaler Wandel hat die berufliche Wirklichkeit von Bauern, Gärtnern oder Forst- und Fischwirtschaft verändert. Umweltbewusstsein, Nachhaltigkeit, gesetzliche Rahmenbedingungen, die mit den Anforderungen vergangener Jahrzehnte nicht mehr vergleichbar sind, sind zu selbstverständlichen Begleitern der grünen Berufe geworden. Noch immer aber gilt: Die so genannten grünen Berufe sind so vielfältig wie das Leben selbst.
Ob mit oder ohne eigenen Hof, bietet allein die Landwirtschaft mit ihren Berufsbildern vom Landwirt selbst, bis hin zu Pferdewirten, der Fachkraft Agrarservice, der Hauswirtschaft oder der Milchtechnologie und Tierwirtschaft eine Vielzahl spannender Aufgaben, die auch auf dem Arbeitsmarkt für gute Chancen und eine solide Zukunft sorgen.
Holz erfährt heute weltweit nicht nur als Rohstoff höchste Wertschätzung. Ein verändertes Umweltbewusstsein hat längst Einzug in das Arbeitsfeld von Forstwirten und Forstingenieuren gehalten. Umweltbildung und eine nachhaltige Entwicklung naturnaher Wirtschaftswälder voller Leben gehören heute ebenso dazu, wie die Entwicklung neuer Vermarktungswege für den wertvollen Rohstoff Holz. Förster oder Revierjäger stellen sich als Spezialisten den hohen Anforderungen für die standortgerechte Hege heimischer Wildarten vom Reh bis zum Rothirsch und die Erhaltung und Entwicklung der dazu gehörenden Lebensräume.
Im Berufsbild der Gärtner vereint sich eine Welt voller Grün. Vom Spezialisten für die Staudenzucht oder als Baumschuler für die Anzucht von Forstbaumarten, Gehölzen und einer Vielzahl von Prachtexemplaren für den häuslichen Garten verantwortlich, bis hin zum Garten und Landschaftsbau, der Friedhofsgärtnerei, dem Obst- und Gemüsebau oder dem Zierpflanzenbau, bietet die Gärtnerei vielfältige Berufsbilder, in der individuelle Berufswünsche verwirklicht werden können.
Eines haben sie gemeinsam, die grünen Berufe, darin sind sich die Menschen, die hier Arbeit und eine Aufgabe gefunden haben einig: Sie sind voller Leben und Möglichkeiten, die beim Schopf gepackt werden wollen. Draußen sein, die Jahreszeiten erleben, die Faszination für alles was wächst erleben oder als Mensch in der Arbeit Verantwortung für Nutz und Zuchttiere zu übernehmen gehört dazu. 2011 haben allein in Schleswig-Holstein über 2000 junge Menschen einen Ausbildungsplatz in den grünen Berufen gefunden.
Die Welt der grünen Berufe hört beim Landwirt, Gärtner oder Forstwirt nicht auf. Spezialisten wie Fischwirte, Hauswirtschafter, Besamungsbeauftragte für die verschiedensten Tierzuchtbereiche, Tierwirte, wie etwa die Pferdewirte und Berufe bis hin zum Hufbeschlagschmied oder Imker bieten Chancen für individuelle Berufswünsche. Neben der Agentur für Arbeit und den Fachverbänden der einzelnen Berufsgruppen steht die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein jungen Menschen bei Fragen zur Berufswahl und den vielfältigen Möglichkeiten von der Ausbildung, der Suche nach Betrieben oder nach Informationen zu Studium und Zukunftschancen als Ansprechpartner zur Seite.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Aug.2012 | 10:14 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen