Stellen-Special : Konflikten in der Ausbildung vorbeugen

Feedback-Gespräche können Konflikten vorbeugen.
Foto:
Feedback-Gespräche können Konflikten vorbeugen.

Auseinandersetzungen am Arbeitsplatz: Das Projekt „Ausbildung – Bleib' dran“ erklärt, wie man ihnen vorbeugen kann.

shz.de von
24. Januar 2015, 05:00 Uhr

Ausbilder sollten sich bemühen, einmal pro Woche ein Gespräch mit ihrem Auszubildenden zu führen. Gemeinsam können sie auf die Leistungen der vergangenen Woche zurückschauen und die Arbeitsanforderungen für die nächste planen. Darauf weist das Projekt „Ausbildung – Bleib' dran“ der Universität Bremen hin. Solche Gespräche beugen Konflikten vor.

Probleme entstehen häufig, wenn Absprachen nicht konkret genug sind und etwa die Aufgabenverteilung unklar ist. Die regelmäßigen Treffen haben außerdem den Effekt, dass sich der Ausbilder und der Jugendliche besser kennenlernen. So entstehen nicht so leicht Probleme, die auf Missverständnissen beruhen. Damit es keine Unklarheiten gibt, was in dem Gespräch ausgemacht wurde, halten sie die Ergebnisse am besten schriftlich fest.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen