zur Navigation springen

Arbeit : Interne Stellenausschreibung: Formal korrekte Bewerbung ist Pflicht

vom

Wer sich auf eine interne Stellenausschreibung bewirbt, muss ebenso korrekte Bewerbungsunterlagen einreichen, wie das bei einem Fremdunternehmen der Fall wäre. Darauf weist ein Berufsberater hin.

Bei internen Bewerbungen verwenden Mitarbeiter hin und wieder nur wenig Sorgfalt auf ihre Unterlagen. Nicht selten denken sich Angestellte: «Der Chef kennt mich ja», sagt Branko Woischwill, Berufsberater in Berlin. Das sei jedoch ein Fehler. Auch bei internen Stellenausschreibungen sollten Arbeitnehmer auf formal korrekte Unterlagen achten. Zum einen können Personen an der Personalauswahl beteiligt sein, die den Mitarbeiter nicht so gut kennen. Auf sie mache eine schlampig angefertigte Bewerbungsmappe keinen guten Eindruck.

Konkurrieren mehrere Mitarbeiter um eine Stelle, könnten außerdem die Bewerbungsunterlagen den Ausschlag für die Entscheidung geben, sagt Woischwill. Zum Beispiel könne es passieren, dass der Bewerber im Anschreiben ein Argument nennt, warum er auf die Stelle perfekt passt, das am Ende den Ausschlag dafür gibt, dass er den Posten bekommt.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Sep.2013 | 14:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen