Anzeige : Bewerbung ab sofort möglich: Kreis Pinneberg sucht Landrat oder Landrätin

Laut dem Kreis Pinneberg sollten Bewerber Führungserfahrung vorweisen können und die für die Tätigkeit erforderliche Eignung, Befähigung und Sachkunde besitzen.
1 von 2

Laut dem Kreis Pinneberg sollten Bewerber die für die Tätigkeit erforderliche Eignung, Befähigung und Sachkunde besitzen.

Persönlichkeit mit Führungserfahrung gesucht: Am 26. August 2020 wird im Kreis Pinneberg ein neuer Landrat oder eine neue Landrätin gewählt. Bis zum 30. April 2020 nimmt der Kreis Pinneberg Bewerbungen entgegen.

Avatar_shz von
23. März 2020, 00:13 Uhr

Kreis Pinneberg | Der aktuelle Landrat des Kreises Pinneberg Oliver Stolz wird im Jahr 2021 Präsident des Sparkassen- und Giroverbands Schleswig-Holstein. Das bedeutet, dass der Posten zum Pinneberger Landrat bzw. zur Landrätin zum 1. Januar 2021 frei wird – Bewerbungen können ab sofort an den Kreis Pinneberg gerichtet werden, weibliche Bewerberinnen sind dabei ausdrücklich erwünscht.

Der Kreistag wählt per Mehrheitswahl

Nach der Bewerbungsphase wird der oder die Nachfolger/in am 26. August 2020 vom Kreistag des Kreises Pinneberg nach den Grundsätzen der Mehrheitswahl gewählt. In der laufenden Wahlzeit sind folgende Abgeordnete im Pinneberger Kreistag vertreten:

  • CDU: 22
  • SPD: 15
  • Bündnis 90/Die Grünen: 11
  • FDP: 5
  • AfD: 3
  • Die Linke: 3
  • 3 fraktionslose Abgeordnete

Diese Kriterien gelten für die Bewerber

Wer das 18. Lebensjahr vollendet hat, am Tag der Wahl Deutsche/r ist und das Deutsche Wahlrecht besitzt, kann sich bewerben. Dazu zählen auch Kandidaten, die aus einem anderen Land der Europäischen Union stammen.

Bewerber sollten Führungserfahrung vorweisen können und nach Aussagen des Kreises Pinneberg „die für die Tätigkeit erforderliche Eignung, Befähigung und Sachkunde“ haben. Die reguläre Amtszeit ist auf sechs Jahre angesetzt.

Städtisch geprägtes Kreisgebiet leiten

Das Kreisgebiet ist Teil der Metropolregion Hamburg und dadurch städisch geprägt. Die übergeordnete Aufgabe des Landrats bzw. der Landrätin ist das bürgernahe, leistungsorientierte und wirtschaftliche Führen der Kreisverwaltung unter den Rahmenbedingungen des öffentlichen Dienstes.

So leitet er oder sie die Verwaltung des Kreises Pinneberg in eigener Zuständigkeit und nach den Zielen und Grundsätzen des Kreistages im Rahmen der bereitgestellten Mittel. Dazu gehört auch das Treffen von beamten-, arbeits- oder tarifrechtlichen Entscheidungen für alle Beschäftigten des Kreises. Sachgebiete werden an Beamte zugewiesen, wobei der/die Landrat/Landrätin selbst auch ein Sachgebiet übernehmen kann.

Auch Vorschläge zur Verwaltungsgliederung kommen vom obersten Beamten des Kreises Pinneberg. In dringenden Situationen oder Krisenfällen wie zum Beispiel bei der aktuellen Lage durch den Corona-Virus ordnet der/die Landrat/Landrätin zudem Maßnahmen an, die sofort ausgeführt werden müssen.

Bewerbungen bis zum 30. April 2020 einsenden

Die Ernennung zum Landrat oder zur Landrätin erfolgt zur Beamtin beziehungsweise zum Beamten auf Zeit. Die Besoldung richtet sich nach der Kommunalbesoldungsverordnung Schleswig-Holstein. Daneben wird eine Aufwandsentschädigung nach den Höchstsätzen der landesrechtlichen Vorschriften gezahlt.

Die Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, sich ausdrücklich zu erklären, ob sie mit einer Einsichtnahme in die Bewerbungsunterlagen durch die Mitglieder aller oder einzelner Fraktionen des Pinneberger Kreistages einverstanden sind.

Für Rückfragen und weitere Auskünfte steht der Kreispräsident Herr Helmuth Ahrens, Büro des Kreispräsidenten, unter der Nummer 04121/45021011 zur Verfügung. Weitere Informationen sind auf der Homepage des Kreises Pinneberg zu finden.

Bewerbungen an diese Adresse

Bewerbungen sind mit Lebenslauf, Nachweisen über den Bildungsweg und die bisherigen Tätigkeiten bis zum 30.04.2020 mit dem Kennwort „Wahl Landrätin/Landrat“ an den Kreis Pinneberg zu richten.

z.Hd. Frau Petra Thies-Klapp
Fachdienst Personal
Organisation und strategische IT
Kurt-Wagner-Straße 11
25337 Elmshorn

1kreis-pinneberg-logo-web.jpg
 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen