Arbeit : Bei ständiger Arbeit im Stehen auf ausreichend Bewegung achten

Ständige Arbeit im Stehen, wie sie bei Friseuren Alltag ist, kann auf Dauer krank machen.
Foto:
Ständige Arbeit im Stehen, wie sie bei Friseuren Alltag ist, kann auf Dauer krank machen.

Wer beim Bürojob den ganzen Tag im Sitzen verbringt, sollte auf ausreichend Bewegung achten. Aber auch ständiges Stehen bei der Arbeit kann auf Dauer krank machen. Moderate Bewegung zwischendurch ist ein Muss.

shz.de von
28. Oktober 2013, 13:16 Uhr

Kreislauferkrankungen, Krampfadern, Nacken- und Rückenschmerzen: Wer ständig bei der Arbeit stehen muss, kann auf Dauer krank werden. Beschäftigte wie Friseure, die viel im Stehen arbeiten müssen, sollten deshalb darauf achten, dass sie sich ausreichend bewegen. An einem achtstündigen Arbeitstag seien 30 Minuten moderate Bewegung ein Muss, sagt Rolf Ellegast vom Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung.

Das gelingt etwa, indem Berufstätige in der Pause einen kurzen Spaziergang machen - oder sie besuchen Kollegen an ihrem Arbeitsplatz, statt diese nur anzurufen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen