AzubIZ: Messe für Ausbildung und Beruf : Traumjob gefunden: Von der Berufsmesse direkt in die Ausbildung

<p>Sie haben gerade ihre Ausbildung begonnen und lernen zunächst einmal die Waren kennen, wie hier auf dem Platz an der Hafenstraße den Metallbereich: Johanna Kutscheidt und Lasse Most.</p>

Sie haben gerade ihre Ausbildung begonnen und lernen zunächst einmal die Waren kennen, wie hier auf dem Platz an der Hafenstraße den Metallbereich: Johanna Kutscheidt und Lasse Most.

Unternehmen wie Itzehoer Schrott und Recycling nutzen die Berufsmesse AzubIZ gerne, um Auszubildende auf sich aufmerksam zu machen.

von
08. September 2018, 04:13 Uhr

Seit über 20 Jahren bildet die Firma ISR Itzehoer Schrott und Recycling GmbH & Co. KG Berufsanfänger zu Groß- und Außenhandelskaufleuten aus. Jedes Jahr werden zwei Lehrstellen vergeben, somit sind regelmäßig sechs Auszubildende im Unternehmen tätig. „Dies geschieht, um den jungen Menschen einen beruflichen Einstieg zu bieten, aber auch im eigenen Interesse des Unternehmens, um in Zukunft auf fähige und spezialisiert ausgebildete Mitarbeiter zählen zu können“, betont Prokurist Arne Mohrdiek. Immer wichtiger werde dabei aber auch die öffentliche Präsentation von ISR, sowohl im Internet mit Homepage und Facebook-Auftritt, als auch auf der Ausbildungsmesse AzubIZ.

In den Bewerbungsschreiben, so Mohrdiek, habe er häufig gelesen, dass Schüler durch den ISR-Stand auf dem Messegelände am Regionalen Berufsbildungszentrum Steinburg (RBZ) auf  berufliche Perspektiven in dem Itzehoer Betrieb aufmerksam geworden seien. Und das ist nicht der einzige positive Effekt der Azubiz, wie Mohrdiek betont: Auch für die Auszubildenden ergebe sich eine besondere Schulung, wenn sie den Stand gestalten und ihr Unternehmen präsentieren können – natürlich begleitet von einem Ausbilder. Gemeinsam machen sie sich dann für den Beruf Groß- und Außenhandelskaufmann beziehungsweise -kauffrau stark, eine dreijährige Ausbildung mit IHK-Abschluss.

Alle Abteilungen kennenlernen

Den jungen Männern und Frauen fundierte Kenntnisse zu vermitteln, ist dabei für ISR selbstverständlich. Jeder Auszubildende erhält zu Beginn einen Ordner, der ihn die gesamte Ausbildung über begleitet. „Nach unserem internen Ausbildungsplan durchlaufen alle Auszubildende sämtliche Abteilungen des Unternehmens“, erklärt Mohrdiek die üblichen Abläufe.

In den ersten vier Monaten arbeiten die Auszubildenden auf dem Platz an der Hafenstraße oder auf dem benachbarten Wertstoffhof. „Wer später als Rohstoffhändler arbeiten möchte, muss vor allem die unterschiedlichen Materialien kennen“, sagt Arne Mohrdiek. Denn nur wer weiß, welche Arbeit hinter dem Sortieren steckt und welchen Wert wiederum das jeweilige Material hat, kann Preise richtig kalkulieren. Danach lernen die Auszubildenden in allen Abteilungen von den Spezialisten im Vertriebsinnendienst, Warenannahme, Disposition und Rechnungswesen sowie im Außendienst auf Baustellen und bei der Abfallaufnahme. In der Buchhaltung laufen schließlich alle Fäden zusammen. Und immer komme es auf das Zusammenspiel von Ausbildern und Auszubildenden an – festgehalten im Ausbildungs-Ordner, der sehr viele Informationen zu Arbeitsabläufen enthalte. „Wer will, kann hier wirklich sehr viel lernen und auch später seinen beruflichen Weg erfolgreich fortsetzen“, betont der Prokurist.  

Voraussetzungen für Bewerber? „Eine gute Mathe-Zensur, Kommunikationsstärke und ein gesundes Selbstvertrauen.“ Mohrdiek: „Wer Lust am Handeln hat, kann sich hier sehr gerne bewerben.“ Auch Praktikumsplätze bietet das Unternehmen. Darüber können sich Interessierte ebenfalls während der Ausbildungsmesse, veranstaltet von dem Regionalen Berufsbildungszentrum, Agentur für Arbeit, Jobcenter und – als Medienpartner – dem Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag, am Freitag, 21. September, 8.30 bis 13 Uhr auf dem RBZ-Gelände am Juliengardeweg in Itzehoe informieren.

Die Veranstaltung auf einen Blick

Was: Berufsinformationsmesse über Ausbildung und Studium
Wann: 21. September 2018, 8.30-13 Uhr
Wo: Regionales Berufsbildungszentrum Steinburg in Itzehoe, Juliengardeweg 9-13, 25524 Itzehoe
Geeignet für: Schüler, die kurz vor ihrem Schulabschluss stehen
Eintritt: Kostenlos
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen