zur Navigation springen

Ausbildungsmesse : Gut vorbereitet zur Ausbildungsmesse

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Organisationsteam informiert Lehrer über Veranstaltung am RBZ / sh:z bietet Onlineportal mit vielen nützlichen Informationen

Wenn am 23. September die Azubiz am Regionalen Berufsbildungszentrum Steinburg (RBZ) in Itzehoe startet, wünschen sich die Organisatoren, dass die Jugendlichen gut vorbereitet in die Ausbildungsmesse gehen. Sie sollen sich möglichst zielgerichtet über Angebote für Ausbildung und Studium informieren können. Darum hatten Rainer Kattge und Christel Butenschön vom RBZ interessierte Lehrer zu einer Informationsveranstaltung eingeladen.

Mit mehr Resonanz hätten sie schon gerechnet, freuten sich aber, dass einige Kollegen vom Berufsbildungszentrum, von der Gemeinschaftsschule am Lehmwohld und deren Außenstelle Julianka gekommen waren. Vielen Lehrer, so räumten Kattge und Butenschön ein, sei die Veranstaltung natürlich bekannt. Dennoch: Es gibt immer wieder Neuerungen, die auch für die „alten Hasen“ durchaus interessant wären.

Wie beispielsweise die Erkundungsbögen zur Azubiz mit Vorschlägen zu Fragen, mit denen sich die Schüler befassen sollten. Diese hatte Kerstin Harms von der Agentur für Arbeit im Gepäck. Die Arbeitsagentur ist ebenso wie das Jobcenter und der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag (sh:z) Kooperationspartner des RBZ für die Azubiz. Diese findet am 23. September von 8.30 bis 13 Uhr statt. „Wir haben die Messe um eine halbe Stunde vorverlegt“, erklärte Rainer Kattge, „denn die meisten Schüler machten sich beim letzten Mal gegen 13 Uhr schon auf den Weg zu Bus und zur Bahn.“ Die Schultaschen können wieder gegen Garderobenmarken abgegeben werden, damit sich die Schüler freier bewegen können. Seitens des RBZs werden erneut Scouts unterwegs sein, um bei der Orientierung im Gebäude zu helfen. Alle Teilnehmer erhalten schriftliche Infos über die Aussteller und unterschiedliche Aktivitäten.

Zahlreiche Firmen haben bereits ihr Kommen zugesagt. „Hier wird wieder sehr viel los sein, die meisten Schüler werden von den Eindrücken überwältigt sein“, so Christel Butenschön. Je besser die Vorbereitung, desto mehr können die Schüler für sich und ihre Zukunft mitnehmen.

Bei der Vorbereitung kommt auch schon Kooperationspartner sh:z ins Spiel. Unser Verlag bietet wieder das Onlineportal. Tim Klatt, Verkaufsleiter Norddeutsche Rundschau/Wilstersche Zeitung/Glückstädter Fortuna, erläuterte die Nutzung des Portals Azubiz.info. Dort sind aktuell alle Firmen, die wieder dabei sind, mit Artikeln, Jobprofilen und mehr zu finden. Dazu gibt es viele, viele Tipps rund um Bewerbung, Ausbildung und Berufsprofile. „Das Onlineportal ist eine sehr gute Ergänzung in der Vorbereitung auf die Messe“, unterstrich Christel Butenschön. Auf der Messe werde es übrigens wieder Vorträge geben, erstmals auch einige, die sich thematisch speziell an Lehrer wenden. Zehn Tage vor der Messe wird es die Flyer mit allen Unternehmen und Ausbildungsberufen sowie den Raumnummern geben, ein Lageplan bietet Grundorientierung. Und mit dem Fragebogen in den Händen, könne im Anschluss an die Messe im Unterricht noch einmal über Eindrücke, die die Schüler erfahren haben, gesprochen werden, fügte Kerstin Harms hinzu. Ihr Kollege Stefan Stolzenberger bekräftigte, dass mit guter Vor- und Nachbereitung positive, berufliche Impulse gesetzt werden können. 
>

Mehr zum Thema gibt es unter www.shz.de
und www.jobs.sh

Altenpfleger/Altenpflegerin

Ausbildungsart

Theoretische Ausbildung an Berufsfachschulen für Altenpflege und praktische Ausbildung in Altenpflegeeinrichtungen. In Itzehoe kooperiert die Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe (AGS) mit dem Klinikum Itzehoe.

Kosten

An der AGS betragen die Kosten für jeden Auszubildenden 290 Euro im Monat. Es kann aber eine Förderung beantragt werden, über die die AGS informiert. 

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Altenpfleger/-in?

Viele ältere Menschen können ihr Leben nicht mehr eigenständig bewältigen. Altenpfleger/-innen betreuen und beraten sie in ihrem Alltag. Die Unterstützung reicht von kommunikativen Diensten über die medizinisch-gesundheitliche Betreuung bis hin zu gemeinsamer Freizeitbeschäftigung.

Der theoretische Teil an der AGS basiert unter anderem auf den Bereichen: Grundlagen der Pflege, Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege, Unterstützung von hilfebedürftigen Menschen bei der Lebensgestaltung, rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen der Altenpflegearbeit.

Die Ausbildung schließt mit einer Prüfung zum staatlich anerkannten Altenpfleger/-in. 

Der/die Altenpfleger/-in arbeitet etwa in Krankenhäusern, Pflege- und Rehabilitationskliniken, in Altenwohn- und - Pflegeheimen oder auch bei ambulanten Diensten. Ihr Arbeitsort sind die Zimmer der Patienten, Gruppen-, Aufenthalts- und Sanitärräume. Hausbesuche werden im ambulanten Dienst unternommen.

Diese Ausbildung bieten folgende Einrichtungen an:
AGS

Klinikum Itzehoe

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

Webseite des Klinikums Itzehoe
berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Altenpflegehelfer/Altenpflegehelferin

Ausbildungsart

Allgemein heißt die Ausbildung "Altenpflegerhelfer/-in", die Bezeichnung unterscheidet sich aber von Bundesland zu Bundesland. Theoretische Ausbildung an Berufsfachschulen und Berufskollegs für Altenpflege und praktische Ausbildung in Altenpflegeeinrichtungen.  In Itzehoe kooperiert die Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe (AGS) mit dem Klinikum Itzehoe.

Ausbildungsdauer

1 Jahr an der AGS

Kosten

Für jeden Auszubildenden betragen die Kosten 290 Euro im Monat. Es kann aber eine Förderung beantragt werden, über die die AGS informiert. 

Was macht ein/eine Altenpflegerhelfer/-in?

Altenpflegehelfer/-innen helfen Altenpfleger/-innen. Sie leisten ihnen Unterstützung bei der Arbeit mit älteren und hilfebedürftigen Menschen. Das heißt, sie sind ebenso damit beschäftigt, diese Menschen bei der Pflege und Gestaltung des Alltags zu betreuen. 

Der Unterricht an der AGS basiert unter anderem auf den Bereichen: Aufgaben und Kompetenzen in der Altenpflegehilfe, Unterstützung von alten und hilfebedürftigen Menschen bei der Lebensgestaltung, rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen, Altenpflege als Beruf. Er besteht aus Theorie- und Praxisteilen.

Die Ausbildung schließt mit einer Prüfung zum staatlich anerkannten Altenpflegehelfer/-in. 

Der/die Altenpflegerhelfer/-in arbeitet etwa in Krankenhäusern, Pflege- und Rehabilitationskliniken, in Altenwohn- und - Pflegeheimen oder auch bei ambulanten Diensten. Sein/ihr Arbeitsort sind die Zimmer der Patienten, Gruppen-, Aufenthalts- und Sanitärräume. Hausbesuche werden im ambulanten Dienst unternommen.

Diese Ausbildung bieten folgende Einrichtungen an:

Klinikum Itzehoe

AGS

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

Webseite des Klinikums Itzehoe

Video zum Berufsprofil

Anästhesietechnische/r Assistent/in

Ausbildungsart

Schulische Ausbildung an Berufsfachschulen; wird durch eine Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) geregelt.

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht eine/ein Anästhesietechnische/r Assistent/in?

Für viele Operationen müssen Patienten in Narkose versetzt werden. Das ist ein Vorgang, der unter hygienischen Bedingungen sorgfältig vorbereitet, durchgeführt und nachbereitet werden muss. Anästhesietechnische Assistenten/innen übernehmen diesen Arbeitsbereich als Helfer und Helferinnen von Anästhesisten und Anästhesistinnen. 

Der/die Anästhesietechnische Assistent/in arbeitet in speziellen Räumen zur Einleitung und Ausleitung des Narkoseverfahrens. Die Arbeiten werden am Computer dokumentiert. Beschäftigung finden Anästhesietechnische Assistenten/innen zum Beispiel in Krankenhäusern und Fach- und Universitätskliniken.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Klinikum Itzehoe

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Anlagenmechaniker/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Was macht ein/eine Anlagenmechaniker/-in?

Anlagenmechaniker/innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik installieren Wasser- und Luftversorgungssysteme, bauen Waschbecken, Duschkabinen, Toiletten und sonstige Sanitäranlagen ein und schließen diese an. Als nachhaltige Ver- und Entsorgungssysteme installieren sie unter anderem Anlagen zur Regen- und Brauchwassernutzung. Sie montieren auch Heizungssysteme, stellen Heizkessel auf und nehmen sie in Betrieb. Bei ihren Tätigkeiten bearbeiten sie Rohre, Bleche und Profile aus Metall oder Kunststoff mit Maschinen oder manuell. Zudem bauen sie energieeffiziente und umweltschonende Systeme wie z.B. Solaranlagen, Wärmepumpen und Holzpelletsanlagen in Gebäude ein. Nach der Montage prüfen sie, ob die Anlagen einwandfrei funktionieren und optimal eingestellt sind. Sie installieren Gebäudemanagementsysteme wie z.B. Smart-Home-Systeme und wenden gerätespezifische Software an, z.B. Apps. Sie beraten Kunden, beispielsweise über vernetzte Systemtechnik, und weisen sie in die Bedienung von Geräten und Systemen ein.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:
Frisch und Neubert

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Anlagenmechatroniker/ -in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Was macht ein/eine Anlagenmechatroniker/-in?

Anlagenmechaniker/innen stellen Anlagen her, die beispielsweise im Behälter- und Apparatebau, in der Prozessindustrie oder der Versorgungstechnik zum Einsatz kommen. Anhand technischer Zeichnungen und Arbeitsanweisungen bereiten sie ihre Arbeiten vor. Zuerst fertigen sie Einzelteile entweder von Hand oder mithilfe von CNC -Maschinen, ehe sie die Einzelkomponenten zu Baugruppen zusammenfügen. Diese montieren sie dann zu Maschinen, Apparaten und Geräten. Nach der Montage prüfen sie, ob die Erzeugnisse einwandfrei funktionieren. Sie übergeben die Anlagen an die Kunden, weisen sie in die Bedienung ein und nehmen die Anlagen in Betrieb. Darüber hinaus halten sie die Anlagen instand, erweitern deren Funktionalität oder bauen sie ggf. um.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Stadtwerke Steinburg

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Apotheker/-in

Ausbildungsart:

Die Ausübung der Berufstätigkeit ist reglementiert . Man benötigt  ein mit dem Staatsexamen abgeschlossenes Studium im Bereich Pharmazie einschließlich eines 12-monatigen Praktikums; die Approbation als Apotheker bzw. Apothekerin oder die Erlaubnis zur Ausübung des Apothekerberufs

Was macht ein/eine Apotheker/-in?

Führungspositionen, spezialisierte Aufgabenstellungen oder Tätigkeiten in Wissenschaft und Forschung erfordern ggf. auch die Promotion oder Habilitation .

Apotheker/innen geben in Apotheken Arzneimittel gegen Rezept bzw. zur Selbstbehandlung ab und beraten ihre Kunden über die richtige Anwendung, Aufbewahrung, Wirkungsweise und Risiken. Daneben fertigen sie Arzneimittel in kleinen Mengen selbst an und verkaufen Kosmetika, Diätwaren oder Verbandsmaterial. In Krankenhausapotheken stellen sie auch größere Mengen an Arzneimitteln her und entscheiden z.B. als Mitglied der Arzneimittelkommission mit, welche Arzneimittel im Krankenhaus verwendet werden.

In der Pharmaindustrie sind Apotheker/innen z.B. an der Entwicklung und Produktion von Arzneimitteln und anderen Pharmaprodukten beteiligt oder werden in Bereichen wie Qualitätsmanagement, Arzneimittelsicherheit und Marktzugang tätig. Sie bereiten Laboruntersuchungen vor, prüfen Arzneimittel auf Wirkungsweise, Qualität, Risiken und Bioverfügbarkeit, entwickeln neue Arzneistoffe und Darreichungsformen. In der Gesundheitsverwaltung kontrollieren Apotheker/innen die Einhaltung von Rechtsvorschriften oder sind an der Erarbeitung von Gesetzen und Verordnungen beteiligt. An Hochschulen arbeiten sie in der wissenschaftlichen Forschung, unterrichten Studierende und nehmen Prüfungen ab.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Asphaltbauer/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Asphaltbauer/-in?
Asphaltbauer/innen bereiten spezielle, auf die zukünftige Belastung abgestimmte Asphaltgemische wie etwa Gussasphalt vor. Je nach Einsatzbereich verarbeiten sie die Asphaltgemische beispielsweise zu Abdichtungs-, Schutz- und Deckschichten oder Hallen- und Werkstattböden. Dazu bringen sie diese auf die vorbehandelten Untergründe auf und führen ggf. auch Entwässerungs- und Abdichtungsarbeiten sowie Wärme- und Dämmschutzmaßnahmen durch. Zu ihrem Aufgabenbereich gehört außerdem die Instandhaltung der benötigten Werkzeuge, Geräte und Maschinen.

 

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:
Eurovia Teerbau GmbH

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Atem-, Sprech- und Stimmlehrer/innen

Ausbildungsart

Atem-, Sprech- und Stimmlehrer/in ist eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Atem-, Sprech- und Stimmlehrer/-in?

Atem-, Sprech- und Stimmlehrer/innen sind im medizinisch-therapeutischen, präventiven oder pädagogischen Bereich tätig. Sie behandeln Patienten mit Störungen der Atemwege, des Stimmorgans, der Sprechwerkzeuge oder der Sprachentwicklung. Sie erheben Befunde, beraten Patienten und deren Angehörige über Behandlungsmöglichkeiten und unterstützende Übungen, planen therapeutische Maßnahmen, setzen diese um und werten sie aus. Je nach Art der Störung führen sie, in der Regel auf Basis ärztlicher Verordnungen, Stimm-, Sprech-, Sprach- und Schluckbehandlungen durch. Präventiv wirken sie in der betrieblichen und individuellen Gesundheitsförderung, indem sie z.B. Menschen mit berufsbedingt stark beanspruchter Stimme schulen, Fördermaßnahmen bei Kindern, Menschen mit Behinderung und in der Geriatrie durchführen oder Schwangere in Atemtechniken unterweisen. Darüber hinaus sind sie in der Erwachsenenbildung tätig und lehren ihre Kursteilnehmer, Atmung und Stimme zu optimieren, bewusst einzusetzen und die richtigen Atem- und Stimmtechniken zu entwickeln.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

CJD Schule Schlaffhorst-Andersen

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Automobilkaufleute

Ausbildungsart:

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Was machen Automobilkaufleute?

Automobilkaufleute erledigen kaufmännische Aufgaben, vor allem in der Disposition , der Beschaffung, dem Vertrieb und dem Verkauf von Kraftfahrzeugen sowie Kfz-Teilen und -Zubehör. Sie übernehmen die Buchhaltung, Kostenrechnung und Kalkulation sowie sachbearbeitend-organisatorische Aufgaben, z.B. in der Personalwirtschaft. Außerdem beobachten sie die Entwicklungen auf dem Markt und berücksichtigen die so gewonnenen Informationen bei der Planung und Durchführung von Marketingaktionen.

Sie bestellen Kfz-Teile und -Zubehör und verwalten das Lager, nehmen Wartungs- und Reparaturaufträge an und schließen entsprechende Verträge ab. Zusätzlich beraten sie Privat- und Geschäftskunden über Serviceleistungen wie Finanzierungs-, Leasing-, Versicherungs- und Garantieverträge und wickeln diese ab.

 

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Bankkaufmann/Bankkauffrau

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Bankkaufmann/-frau?

Welche Formen der Geldanlage gibt es und welche passt am besten zu den Anforderungen und Bedürfnissen des Kunden? Darüber informieren Bankkaufmann und -frau. Sie beraten Kunden bei allen Finanzprodukten, also auch bei Versicherungen, Krediten oder Bausparaufträgen.

In ihren Aufgabenbereich fällt auch die Bearbeitung aller Kundenaufträge, zum Beispiel die Eröffnung eines Sparkontos. Im internen Geschäftsbereich kontrollieren Bankkaufmann und -frau das Rechnungswesen und sorgen auch dafür, das gesetzliche Regelungen und eigene Richtlinien eingehalten werden.

Der/die Bankkaufmann/-frau arbeitet in allen Kreditinstituten, an Börsen oder im Wertpapierhandel. Arbeitsort ist hauptsächlich der Bankschalter oder das Büro.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Volksbank Raiffeisenbank
Sparkasse Westholstein

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Bauingenieur/-in

Was macht ein/eine Bauingenieur/-in

Das grundständige Studienfach Bauingenieurwesen vermittelt wissenschaftliches und praktisches rundlagenwissen in der Planung, statischen Berechnung und Ausführung von Ingenieurbauten. Bauingenieurwesen kann man auch im Rahmen von dualen Studiengängen studieren.

Voraussetzung für das Studium an Universitäten und gleichgestellten Hochschulen ist die allgemeine oder ggf. die fachgebundene Hochschulreife, an Fachhochschulen und Berufsakademien: mindestens die Fachhochschulreife. Dauer: Regelstudiendauer 6 bis 8 Semester.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr SH

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

 

Baustoffprüfer/in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Baustoffprüfer/-in?

Baustoffprüfer/innen untersuchen Böden, Bauprodukte, Baurohstoffe und Bindemittel, Altlasten und Recyclingmaterialien. Sie entnehmen Proben, führen Messungen und Prüfungen durch und dokumentieren die Ergebnisse. Baustoffprüfer/innen finden Beschäftigung in Unternehmen der Bauwirtschaft und in Steinbruchbetrieben und in Überwachungs- und Forschungseinrichtungen. Die Ausbildung erfolgt in einem der Schwerpunkte Asphalttechnik, Geotechnik sowie Mörtel- und Betontechnik.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr SH

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Bauzeichner/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Bauzeichner/-in?

Bauzeichner/-innen fertigen maßstabsgerechte Skizzen für Bauten an. Dabei orientieren sie sich an den Vorgaben eines Architekten oder Ingenieurs. Bauzeichner finden zum Beispiel bei Bauämtern, Architektur- oder Ingenieurbüros Anstellung.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Stadtwerke Steinburg GmbH


Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr SH

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Bäcker/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Bäcker/-in?
Bäcker/innen stellen Brot und Brötchen, Backwaren aus Blätter-, Mürbe- oder Hefeteig, Torten und Süßspeisen, Partygebäck und kleine Gerichte her. Dazu wiegen und messen sie die Zutaten, z.B. Mehl, Milch, Eier, Hefe, Gewürze und Zucker, ab und mischen sie nach Rezept zusammen. Sie überwachen die Teigbildungs- und Gärungsvorgänge und beschicken die Öfen. Schließlich glasieren oder garnieren sie die Waren, um sie zu verfeinern und sie noch appetitlicher aussehen zu lassen.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:


Bäckerei Heuer
Bäckerei Balzer

 

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Bekleidungsfachwirt/-in

Was macht ein/eine Fahrzeuglackierer/-in?
Bekleidungsfachwirte und Bekleidungsfachwirtinnen übernehmen organisatorische und betriebswirtschaftliche Aufgaben in Betrieben des Groß- und Einzelhandels. Sie wählen Stoffe aus, führen Marktanalysen durch, verhandeln mit Kunden und Lieferanten und wirken im Personalwesen mit.

Bekleidungsfachwirt/in ist eine berufliche Weiterbildung , die durch interne Vorschriften der Bildungsträger geregelt ist. Die Dauer beträgt in Teilzeit (Blockunterricht) 1-2 Jahre

Für den Besuch von Vorbereitungslehrgängen fallen Lehrgangsgebühren an.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:
Behrens & Haltermann

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

 

Berufskraftfahrer/-in

Ausbildungsart

Berufskraftfahrer/in ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Güterverkehr und in der Personenbeförderung (Ausbildungsbereich Industrie und Handel).

Was macht ein/eine Berufskraftfahrer/-in?
Berufskraftfahrer/innen sind im Personenverkehr beispielsweise als Busfahrer/innen im Linienverkehr oder im Reiseverkehr tätig. Im Güterverkehr sind sie hauptsächlich mit dem Lkw unterwegs. Sie verbringen viel Zeit hinter dem Steuer und kennen die Straßenverkehrsregeln im In- und Ausland. Vor Fahrtantritt führen sie eine Übernahme- und Abfahrtskontrolle am Fahrzeug durch. Dabei überprüfen sie z.B. die Räder, den Motor und die Funktionsfähigkeit der Bremsanlagen. Anschließend nehmen sie das Transportgut oder das Gepäck der Fahrgäste an. Sie sorgen dafür, dass das Gewicht der Ladung gleichmäßig verteilt ist, und kontrollieren die mitzuführenden Papiere und die je nach Fracht evtl. erforderliche Beschilderung des Fahrzeugs.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

KremerGlismann GmbH&Co.KG

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Biologisch-technische/r Assistent/in

Ausbildungsart

Schulische Ausbildung an Berufsfachschulen, je nach Bundesland unterschiedlich geregelt

Ausbildungsdauer

2 Jahre

Was macht eine/ein biologisch-technische/r Assistent/in?

Versuche im Labor bedürfen der sorgfältigen Vorbereitung. Biologisch-technische Assistenten helfen Naturwissenschaftlern bei der Planung und Durchführung der Tests. Als Material für die Experimente dienen Tiere, Pflanzen, Zellkulturen und Mikroorganismen. Biologisch-technische Assistenten steuern und kontrollieren die Versuche und halten die Ergebnisse fest. In ihrem Aufgabenbereich liegt auch die  Analyse und Bewertung der gewonnenen Ergebnisse.

Die Ausbildung zum biologisch-technischen Assistenten im Bundesland Hamburg gliedert sich in eine neunmonatige Schulphase, einer anschließenden, 12-monatigen Praktikumsphase und der abschließenden, dreimonatigen Vorbereitung auf die Abschlussprüfung.

Beschäftigung finden biologisch-technische Assistenten in Forschungseinrichtungen, in der Industrie oder in Krankenhäusern. Auch die öffentliche Verwaltung dient als Anlaufstelle.


Weitere Infos zu dieser Ausbildung:
berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Bürokaufmann/Bürokauffrau

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Bürokaufmann/-frau?

Buchführung ist einer der Bereiche, in denen der/die Bankkaufmann/-frau eingesetzt wird. Dort wickelt er/sie zum Beispiel Lohn- und Gehaltsabrechnungen ab. Weitere kaufmännische Aufgaben sind in der Personalverwaltung und Rechnungsbearbeitung durchzuführen. Außerdem fallen ihm/ihr allgemeine Aufgaben zu, wie etwa den Schriftverkehr zwischen Unternehmen und Kunden zu organisieren.

Der/die Bürokaufmann/-frau arbeitet meist im Büro. Er/sie kommt in allen Wirtschaftsunternehmen zum Einsatz und wird dort in den Verwaltungsstellen eingesetzt.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Behrens & Haltermann
 

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Chemielaborant/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Was macht ein/eine Chemielaborant/in?

Chemielaboranten und -laborantinnen bereiten chemische Untessrsuchungen und Versuchsreihen vor bzw. führen diese durch. Sie analysieren Stoffe, trennen Stoffgemische und stellen chemische Substanzen her. Darüber hinaus dokumentieren sie ihre Arbeit und werten die protokollierten Ergebnisse aus. Chemielaboranten und Chemielaborantinnen finden Beschäftigung  in der chemischen und pharmazeutischen Industrie, der Farben- und Lackindustrie, der Nahrungsmittel- bzw. Kosmetikindustrie, in naturwissenschaftlichen und medizinischen Instituten von Hochschulen,  in Firmen der chemischen Untersuchung und Beratung sowie bei Umweltämtern.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Pohl Boskamp GmbH&Co.KG


Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Chemikant/in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Was macht ein/eine Chemikant/-in?

Chemikanten und Chemikantinnen steuern und überwachen Maschinen und Anlagen für die Herstellung, das Abfüllen und das Verpacken chemischer Erzeugnisse. Chemikanten und Chemikantinnen finden Beschäftigung in Unternehmen der chemischen Industrie, z.B. bei Herstellern von Düngemitteln, Klebstoffen, Pflanzenschutz- und Desinfektionsmitteln, in Chemiefaserwerken, bei Produzenten von Kosmetika, bei Unternehmen der Mineralölverarbeitung, in Betrieben der Farben- und Lackindustrie, in Unternehmen der Pharmaindustrie, in Unternehmen der Kunststoff verarbeitenden Industrie. Die Ausbildung wird durch Wahlqualifikationen vertieft, je nach Ausbildungsbetrieb z.B. Produktionsverfahren, Verarbeitungstechnik sowie Vereinigen von Stoffen.


Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Dachdecker/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Dachdecker/-in?
 

Dachdecker/innen stellen Holzkonstruktionen für Dachstühle her und decken und bekleiden Dach- und Wandflächen mit Dachplatten, -ziegeln, -steinen, Schindeln oder anderen Deckwerkstoffen. Sie führen Abdichtungen an Dach- und Wandflächen, Balkonen und Terrassen sowie an Bauwerken durch, stellen Unterkonstruktionen für Außenwandbekleidungen her, montieren diese und gestalten Gebäudeaußenwände mit vorgehängten Fassadenbekleidungen. Auch bauen sie Blitzschutzanlagen, Schneefangsysteme, Dachrinnen und Fallrohre, Dachflächenfenster, Lichtkuppeln sowie weitere Bauteile ein und installieren Solarthermie- und Fotovoltaik anlagen und -module auf Dächern und an Fassaden sowie elektrische Komponenten und Anschlüsse.

Darüber hinaus unterstützen sie Besitzer und Eigentümer bei der energetischen Gebäudesanierung und führen entsprechende Maßnahmen, etwa den Einbau von Dämmschichten und Dampfsperrelementen, durch. Auch Dachbegrünungen sowie Wartung und Instandhaltung von Dach- und Wandflächen und ihren Komponenten können zu den Aufgaben der Dachdecker/innen gehören.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

 

Drogist/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Drogist/-in)
 

Drogisten und Drogistinnen beraten ihre Kunden z.B. über die Inhaltsstoffe von Kosmetika, bestimmten Lebensmitteln, Körperpflege- oder Waschmitteln. Darüber hinaus klären sie über die Anwendung von Heil- und Hilfsmitteln sowie von frei verkäuflichen Arzneimitteln, über Einsatzgebiete und umweltfreundliche Entsorgung von Pflanzenschutzmitteln oder Insektengiften auf. Sie empfehlen geeignete Produkte, unterstützen Kunden bei der Bedienung von Digitalfototerminals und bedienen die Kasse.

Durch ihr Wissen über die Kundenwünsche aus der Kundenbetreuung gestalten sie die Sortimentsauswahl mit. Sie bestellen Waren, nehmen diese an und lagern sie. Um die Waren ansprechend zur Geltung zu bringen, gestalten und dekorieren sie Schaufenster und Verkaufsräume. Darüber hinaus planen und realisieren sie verkaufsfördernde Maßnahmen und übernehmen organisatorische und kaufmännische Tätigkeiten im Personal- und Rechnungswesen.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

dm drogerie markt

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Elektroniker - Automatisierungstechnik/Elektronikerin - Automatisierungstechnik

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) oder Handwerksordnung (HwO)

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Was macht ein/eine Elektroniker/-in - Automatisierungstechnik?

Automatisierungstechnik bezeichnet einen Bereich des Ingenieurwesens, in dem es um sich selbst regelnde Systeme und Anlagen geht. Der/die Elektroniker/-in - Automatisierungstechnik arbeitet demnach an den Maschinen und ist dafür verantwortlich, dass sich diese Arbeitsabläufe automatisch regeln und steuern. Ein typisches Beispiel für solche Verfahrensabläufe ist die Steuerung von Fließbändern.

Elektroniker/-innen - Automatisierungstechnik programmieren, überprüfen, überwachen und reparieren die komplexen Anlagen. Beschäftigung finden sie in der Elektro- und Automobilindustrie, in der chemischen Industrie, in energieerzeugenden Unternehmen oder auch im Maschinenbau. Ihr Arbeitsort sind zu einem großen Teil Werk- und Produktionshallen und der Computer.

 

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Elektroniker für Betriebstechnik/Elektronikerin für Betriebstechnik

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Was macht ein/eine Elektroniker/-in für Betriebstechnik?

Technische Anlagen sind aus einer ganzen Reihe an Bauteilen zusammengesetzt. Elektroniker/-innen für Betriebstechnik installieren einzelne Bauteile und nehmen gesamte Anlagen in Betrieb, warten, überwachen Systeme und reparieren diese regelmäßig. Das gilt für elektrische Betriebs- und Produktionsanlagen aus verschiedenen Bereichen, etwa aus dem Bereich der Energieversorgung, der Kommunikations- als auch der Automatisierungstechnik - ein Bereich, in dem Anlagen so gesteuert werden, dass sie sich selbstständig regeln.

Elektroniker/-innen für Betriebstechnik arbeiten in Elektroinstallationsbetrieben, die größere technische Systeme installieren, bei Energieversorgern oder auch in Industriebetrieben, in denen Anlagen der Automatisierungs-, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik eingesetzt werden. Elektroniker/-innen für Betriebstechnik finden also zum Beispiel auch an Flughäfen oder Bahnhöfen Beschäftigung. 

Einsatzort der Elektroniker/-in für Betriebstechnik sind hauptsächlich Werkstätten oder -hallen. Viele Arbeiten müssen aber auch unter freiem Himmel durchgeführt werden. Ihre Arbeit halten sie am Computer fest.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:
Stadtwerke Steinburg GmbH

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik/Elektronikerin für Energie- und Gebäudetechnik

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach Handwerksordnung (HwO)

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Was macht eine Elektroniker/-in für Energie- und Gebäudetechnik?

Energie- und Gebäudetechnik bezeichnet den technischen Bereich von elektrischen und elektrotechnischen Anlagen der Energieversorgung und von Gebäuden, dazu zählen Heizungen, Klimaanlagen, Waschmaschinen, Kommunikationsnetze und andere Einrichtungen. Der/die Elektroniker/-in für Energie- und Gebäudetechnik sind für die Planung, Installation, Inbetriebnahme, Wartung und Reparatur der Anlagen verantwortlich. 

Der Arbeitsort des/der Elektroniker/-in für Energie- und Gebäudetechnik ist meistens direkt beim Kunden, auf Baustellen etwa. Beschäftigung finden Sie etwa im Handwerk der Elektrotechnik, wozu etwa Gebäudeausrüster zählen oder Beleuchtungstechniker. Auch Hersteller von Stromerzeugungs- oder von Windenergieanlagen bieten Stellen an.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Klinikum Itzehoe

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Ergotherapeut/-in

Ausbildungsart

Theoretische Ausbildung an Berufsfachschulen für Altenpflege und praktische Ausbildung in Altenpflegeeinrichtungen. In Itzehoe kooperiert die Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe (AGS) mit dem Klinikum Itzehoe.

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Ergotherapeut/-in?
Die Ergotherapie ist ein Beruf mit sehr guten Zukunftsperspektiven und vielen Möglichkeiten der Spezialisierung. Ergotherapeuten geben  Patienten verloren gegangene Lebensqualität in den Bereichen Freizeit, Produktivität sowie Selbstversorgung zurück: beispielsweise bei körperlichen und psychischen Erkrankungen oder als Folge eines Unfalls. Nach einer differenzierten ergotherapeutischen Befunderhebung werden gemeinsam mit dem Patienten und/oder dessen Angehörigen die individuellen Ziele erarbeitet, der Behandlungsplan erstellt und die entsprechenden Behandlungsmethoden und Medien ausgewählt.



Kosten
Das Schulgeld beträgt monatlich 335 Euro pro Teilnehmenden, alternativ monatlich 125 Euro zzgl. eines Bildungskredits der KfW.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:
AGS

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

 

Erzieher/-in

Ausbildungsart

Für die Aus- bzw. Weiterbildung ein mittlerer Bildungsabschluss. Erzieher/in ist eine landesrechtlich geregelte schulische Aus- bzw. Weiterbildung an Fachschulen , Fachakademien , Berufsfachschulen und Berufskollegs , die i.d.R. 3 Jahre, ggf. auch bis zu 6 Jahren dauert.

Was macht ein/eine Erzieher/-in?
 

Erzieher/innen beobachten das Verhalten und Befinden von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, betreuen und fördern sie, analysieren die Ergebnisse nach pädagogischen Grundsätzen und beurteilen z.B. Entwicklungsstand, Motivation oder Sozialverhalten. Auf dieser Grundlage erstellen sie langfristige Erziehungspläne und bereiten Aktivitäten sowie pädagogische Maßnahmen vor, die z.B. das Sozialverhalten oder die individuelle Entwicklung unterstützen. Sie fördern die körperliche und geistige Entwicklung der Kinder und Jugendlichen, indem sie diese zu kreativer Betätigung sowie zu freiem oder gelenktem Spielen anregen. Weiterhin dokumentieren sie die Maßnahmen und deren Ergebnisse, führen Gespräche, unterstützen und beraten bei schulischen Aufgaben und privaten Problemen.

Darüber hinaus bereiten sie Speisen zu, behandeln leichte Erkrankungen und Verletzungen und leiten zu Körperpflege- und Hygienemaßnahmen an. Erzieher/innen reflektieren die erzieherische Arbeit im Team, ggf. auch zusammen mit Vorgesetzten oder Fachleuten aus Medizin, Psychologie und Therapie, und arbeiten mit anderen sozialpädagogischen Fachkräften zusammen. Zu Eltern bzw. Erziehungsberechtigten halten sie engen Kontakt und stehen ihnen informierend und beratend zur Seite.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

 

Fachangestellte/r für Arbeitsmarktdiensleistungen

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht eine/ein Fachangestellte/r für Arbeitsmarktdiensleistungen?

Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen sind Ansprechpartner bei Fragen zu Förderungs-, Beratungs- und Unterstützungsdienstleistungen der Agenturen für Arbeit. Sie bearbeiten auch Anträge auf Geldleistungen, zum Beispiel auf Arbeitslosengeld, und übernehmen interne Serviceaufgaben.

Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen arbeiten bei Agenturen für Arbeit, in Jobcentern nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) II und bei Familienkassen.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Agentur für Arbeit

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.den.

Video zum Berufsprofil

Fachangestellte/r für Bäderbetriebe

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Fachangestellter/-angestellte für Bäderbetriebe?

Fachangestellte für Bäderbetriebe beaufsichtigen und kontrollieren den Bäderbetrieb. Sie überwachen und halten auch die technischen Anlagen instand. Beschäftigung finden Sie zum Beispiel in öffentlichen wie privaten Frei- und Hallenbädern.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Stadtwerke Steinburg GmbH

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht eine/ein Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste?

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste sind für die Beschaffung, Erschließung und Aufbereitung von Medien und Informationen verantwortlich. Die Ausbildung wird in verschiedenen Bereichen angeboten: Fachrichtung Archiv, Bibliothek, Bildagentur, Information und Dokumentation, Medizinische Dokumentation. Je nach Fachrichtung unterscheidet sich der Arbeitsbereich: Im Fachbereich Bibliothek zum Beispiel sind Auszubildende mit der Bestellung von Büchern und Zeitschriften sowie anderen Medien beschäftigt. Auch gehört die Erfassung der Medien, der Verleih dieser oder das Ausstellen von Bibliotheksausweisen zu ihrer Tätigkeit.

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste arbeiten  - abhängig von der Fachrichtung - zum Beispiel in der öffentlichen Verwaltung, in Museen, an Hochschulen, bei der Stadt, Agenturen, Informationsdienstleistern, Krankenhäusern und bei Industrie- und Handelsunternehmen.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Stadt Itzehoe

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Fachinformatiker/-in Anwendungsentwicklung

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Fachinformatiker/-in Anwendungsentwicklung?

Wenn ein Unternehmen eine Computersoftware benötigt und diese auf die Anforderungen des Betriebes abgestimmt werden soll, kommt der/die Fachinformatiker/-in Anwendungsentwicklung zum Einsatz. Er/Sie ist für die Entwicklung und Programmierung von Software nach Kundenwunsch verantwortlich. In seinen/ihren Arbeitsbereich fällt auch die Beseitigung von Problemen, die Benutzer mit der Software haben und die Beratung sowie die Schulung von Anwendern.

Fachinformatiker/-innen  Anwendungsentwicklung arbeiten überwiegend am Computer im Büro. Beratung und Schulungen finden stattdessen meist in gesonderten Besprechungszimmern oder Seminarräumen statt.

Ausbildungsstellen gibt es in sämtlichen Wirtschaftsbereichen, vor allem in der IT-Branche.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Agentur für Arbeit
Klinikum


Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Fachinformatiker Systemintegration

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Fachinformatiker/-in Systemintegration?

Wie passt ein Unternehmen Software an die internen Abläufe an? Eine Antwort gibt der/die Fachinformatiker/-in Systemintegration. Die Fachkräfte sind nicht für die Programmierung verantwortlich, sondern richten Anwendungen entsprechend den Kundenanforderungen ein. In ihren Verantwortungsbereich fällt auch die Beseitigung von Problemen, die Benutzer mit der Software haben und die Beratung und die Schulung von Anwendern.

Fachinformatiker/-in Systemintegration arbeiten überwiegend am Computer im Büro. Beratung und Schulungen finden stattdessen meist in gesonderten Besprechungszimmern oder Seminarräumen statt. Ausbildungsstellen gibt es in sämtlichen Wirtschaftsbereichen, vor allem aber in der IT-Branche.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Kreis Steinburg

Agentur für Arbeit

Rekord Fenster + Türen

ThiesMediCenter

inray Industriesoftware GmbH

 

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Fachinformatiker/-innen der Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Fachinformatiker/-in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung?

Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwickeln und programmieren Software nach Kundenwünschen. Sie testen bestehende Anwendungen, passen diese an und entwickeln anwendungsgerechte Bedienoberflächen. Für ihre Arbeit nutzen sie Programmiersprachen und Werkzeuge wie z.B. Entwicklertools. Außerdem setzen sie die Methoden des Software Engineerings ein. Darüber hinaus beheben sie Fehler mithilfe von Experten- und Diagnosesystemen und beraten bzw. schulen die Anwender.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:
inray Industriesoftware GmbH

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Fachkraft für Abwassertechnik

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht eine Fachkraft für Abwassertechnik?

Fachkräfte für Abwassertechnik sind für die Überwachung und Steuerung von Abläufen zur Wiederverwendung von Wasser verantwortlich. Sie arbeiten hauptsächlich in kommunalen oder industriellen Kläranlagen.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Stadtwerke Steinburg GmbH

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Fachkraft Agrarservice

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht eine Fachkraft Agrarservice?

Fachkräfte Agrarservice übernehmen landwirtschaftliche Dienstleistungen im technischen Bereich der Pflanzenproduktion. Sie bearbeiten Böden mit Pflügen und Eggen und säen und pflanzen Getreide, Hülsenfrüchte oder Kartoffeln. Die Saat bringen sie mit Sämaschinen aus. Um das Gedeihen der Pflanzen zu fördern, setzen sie biologische und chemische Dünger sowie Pflanzenschutzmittel ein.

Auch die Ernte wird meist mit vollautomatischen Maschinen eingebracht, z.B. mit Mähdreschern oder Kartoffelerntemaschinen. Fachkräfte Agrarservice bedienen und führen landwirtschaftliche Maschinen nicht nur, sondern pflegen und warten sie auch. Nach der Ernte lagern und konservieren sie die pflanzlichen Produkte. Außerdem beraten sie Kunden und vermarkten landwirtschaftliche Dienstleistungen.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Fachkraft - Gastgewerbe

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

2 Jahre

Was macht eine Fachkraft - Gastgewerbe?

Die Fachkraft - Gastgewerbe arbeitet in der Gastronomie und ist in dortigen Unternehmen für die Bedienung des Gastes verantwortlich. Der Arbeitsbereich reicht von der Annahme von Bestellungen, dem Ausschank von Getränken bis hin zum Servieren von Speisen. Darüber hinaus sind sie auch für die Dekoration des Essensbereiches und Büffets verantwortlich. Auch der Zimmerservice gehört zu ihrem Tätigkeitsfeld.

Die Fachkraft - Gastgewerbe arbeitet in allen Räumen eines gastronomischen Betriebs und in Hotelzimmern. Restaurants, Hotels, Cafés, Jugendherbergen, Catering-Firmen sind einige der Bereiche, in denen sie Beschäftigung finden.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:
Klinikum Itzehoe

 

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Fachkraft für Lebensmitteltechnik

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was machen Fachkräfte für Lebensmitteltechnik?

Fachkräfte für Lebensmitteltechnik stellen aus unterschiedlichsten Rohstoffen an automatisierten Maschinen und Anlagen z.B. Nährmittel, Feinkost oder Erfrischungsgetränke her. Sie sind vom Eingang der Rohwaren bis zum fertig verpackten Produkt an allen Stationen der Verarbeitung beteiligt.

Zunächst nehmen sie Rohstoffe und Halbfertigprodukte entgegen und prüfen sie. Dann leiten sie diese an das Lager oder an die Verarbeitung weiter. Sie sorgen dafür, dass nötige Zutaten bereitgestellt werden, bereiten sie vor und richten Maschinen und Anlagen ein. Nach festgelegten Rezepturen geben sie Zutaten in die Anlagen und starten die Produktion. Sie überwachen alle Vorgänge einschließlich der Verpackung der fertigen Produkte. Bei Abweichungen oder Störungen greifen sie sofort ein. Außerdem kontrollieren sie regelmäßig die Qualität ihrer Produkte.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Fachkraft für Lagerlogistik

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht eine Fachkraft für Lagerlogistik?

Wie packt man eine Lieferung richtig aus, ohne sie zu beschädigen? Wie bestellt man Waren und überprüft das Lager? Wie arbeitet man mit einem Gabelstapler? Solche Fragen wissen Fachkräfte für Lagerlogistik zu beantworten. Sie sind für alle Vorgänge verantwortlich, die mit dem Lagern von Waren zusammenhängen: Warenannahme, Kontrolle, Lagerung, Warenausgang.  

Eine Fachkraft für Lagerlogistik greift dabei selbst zur Hand: Für den Versand stellen sie Lieferungen zusammen, verpacken und verladen die Waren sachgerecht und organisieren Papiere wie Zollbescheinigungen.

Ausgebildet werden Fachkräfte für Lagerlogistik in Unternehmen, die eine Lagerhaltung besitzen. Die Fachkräfte arbeiten in den Lagerräumen, in den Ladezonen oder an den Lageplätzen, die sich auch unter freiem Himmel befinden können. Auch das Büro ist der Arbeitsbereich der Fachkräfte für Lagerlogistik: Am Computer werden alle lagerspezifischen Vorgänge festgehalten.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Stadtwerke Steinburg GmbH
Klinikum Itzehoe

Lidl
Makro Handels-GmbH und Co.KG
OBI Heiligenstedten
Egon Haupthoff
KremerGlismann GmbH&Co.KG
Panther Packaging
ThiesMediCenter
 

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Fachlagerist/Fachlageristin

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

2 Jahre

Was macht ein/eine Fachlagerist/-in?

Fachlageristen sind im Bereich der Logistik tätig und verantwortlich für die Warenannahme und -lagerung. Sollen Waren versandfertig gemacht werden, stellen sie Lieferungen zusammen, verpacken die Ware und transportieren diese an entsprechende Stellen im Betrieb. Fachlageristen prüfen die Beschaffenheit der Güter und sind auch für das Ausfüllen von Lieferpapieren zuständig.

Der Arbeitsort der Fachlageristen und -lageristinnen ist größtenteils das Lager. Logistikbetriebe, vor allem Speditionsbetriebe, bieten Ausbildungsstellen an.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Pohl Boskamp GmbH&Co.KG

Lidl
Wilckens Farben GmbH
Salvana Tiernahrung GmbH
Vishay Siliconix Itzehoe GmbH
 

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Fahrzeuglackierer/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Fahrzeuglackierer/in?

Fahrzeuglackierer/innen beschichten Fahrzeuge und Aufbauten aller Art mit Lacken und gestalten sie ggf. mit Beschriftungen oder Motiven. Sie beurteilen Karosserie- und Lackschäden und bereiten Untergründe z.B. durch Schleifen und Grundieren für die Lackierung vor. Mit Spritzgeräten und -pistolen tragen sie die einzelnen Lackschichten auf. Für spezielle Schriftzüge oder Ornamente verwenden sie Schablonen oder Folien. Sie versiegeln Hohlräume und konservieren Oberflächen mit Pflegemitteln wie Hochglanzpolituren und Hartwachsen. Sie demontieren und montieren Bauteile, messen und prüfen die Funktion elektrischer, elektronischer, pneumatischer und hydraulischer Bauteile bzw. Systeme und setzen Fahrzeugverglasungen ein. Teilweise arbeiten sie auch an vollautomatisierten, computergesteuerten Lackierstraßen, die sie einrichten, bedienen, überwachen, warten und instand setzen.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was machen ein/eine Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk?

Fachverkäufer/innen im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Bäckerei übernehmen den Verkauf von Brot und Backwaren, zum Teil auch kleiner Gerichte. Sie beraten und informieren ihre Kunden auch über Inhaltsstoffe und Bestandteile der Bäckereierzeugnisse. Zudem präsentieren und verpacken sie Backwaren, dekorieren Auslagen und sorgen für Ordnung und Sauberkeit im Verkaufsraum.

Darüber hinaus schneiden sie Brote und Kuchen auf, belegen und garnieren Brötchen und bereiten Snacks oder kleine Mahlzeiten zu.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Finanzwirt/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung am Bildungszentrum der Steuerverwaltung des Landes Schleswig-Holstein in Bad Malente bei Plön (acht Monate) und berufspraktische Ausbildung am jeweiligen Ausbildungsfinanzamt (16 Monate).

Ausbildungsdauer

2 Jahre

Was macht ein/eine Finanzwirt/-in?

Die fachtheoretische Ausbildung vermittelt die für die Arbeit als Beamter in der Steuerbehörde notwendigen Kenntnisse in Bereichen wie: Abgabenordnung, Steuererhebung, Umsatzsteuer, Körperschaftssteuer, Gewerbesteuer, elektronische Datenverarbeitung, Buchführung und Bilanzwesen. Der überwiegende Teil der praktischen Ausbildung wird in einem Finanzamt des Landes durchgeführt. Annahme und Prüfung der Steuererklärungen sowie Festsetzung der zu zahlenden oder zu erstattenden Steuer gehören zu den Aufgaben. Die Lehre findet aber auch außerhalb des ausbildenden Finanzamtes in der Finanzkasse, in der Vollstreckungs- und der Bewertungsstelle statt.

Ausgebildete Finanzwirte arbeiten im Innen- und Außendienst bei Steuer- und Finanzbehörden. Als Arbeitsbereiche kommen unter anderem in Frage: Veranlagungsdienststellen, Finanzkasse, Vollstreckungsstelle, Betriebsprüfung. Auch im Zolldienst gibt es Stellen sowie bei Steuerberatern, Rechtsanwaltskanzleien oder Unternehmensberatern.

Diese Ausbildung bieten folgende Behörden an:

Finanzamt Itzehoe

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

Land Schleswig-Holstein
berufenet.arbeitsagentur.de

Fischwirt/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was machen ein/eine Fischwirt/-in?

Fischwirte und Fischwirtinnen der Fachrichtung Aquakultur und Binnenfischerei züchten z.B. in Teichanlagen Süßwasserfische und -krebse, in Tanks bzw. Becken auch Garnelen, in Aquakulturanlagen an den Küsten z.B. Miesmuscheln. In Flüssen und Seen fischen sie u.a. Aale, Barsche oder Zander. Sie überwachen die Wasserqualität, pflegen natürliche Lebensräume, füttern die Fische und achten auf Anzeichen von Krankheiten oder Parasiten. Anlagen, Tanks und Betriebseinrichtungen halten sie in hygienisch einwandfreiem Zustand und pflegen Ausrüstung und Fischereigeräte. Für den Fang verwenden sie z.B. Stell- und Zugnetze oder Reusen. Sie sortieren Fische und verarbeiten sie ggf. weiter. Die Hälterung von Fischen für den Lebendverkauf sowie der Transport und Verkauf der fangfrischen Ware können ebenfalls zu ihren Aufgaben gehören.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Fleischer/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Fleischer/-in?

Fleischer/innen beurteilen die Fleischqualität, zerlegen das Fleisch in Teile, bereiten es zum Verkauf vor oder verarbeiten es zu Fleisch- und Wurstwaren weiter. Beispielsweise kochen, zerkleinern oder räuchern sie das Fleisch und geben je nach Rezept Würzmittel und Konservierungsstoffe dazu. Neben Wurst stellen sie auch Feinkosterzeugnisse, Fertiggerichte und Konserven her und verpacken die Fleischprodukte.

Für den Verkauf bereiten Fleischer/innen zum Beispiel Braten, Schnitzel oder Hackfleisch vor und richten Wurst, Feinkost und Salate in der Verkaufstheke her. Sie beraten die Kunden und verkaufen die Waren. Für den Imbissbetrieb bzw. Partyservice bereiten sie kalte und warme Speisen zu. Abhängig vom Arbeitsschwerpunkt schlachten sie auch Tiere und bereiten die Schlachttierkörper für die weitere Verarbeitung vor. Bei all ihren Tätigkeiten halten Fleischer/innen die gesetzlichen Vorgaben wie Lebensmittelrecht und Hygienevorschriften genau ein, auch beim Reinigen der verwendeten Maschinen und Geräte.

Diese Ausbildung bieten folgende Behörden an:
Frauen Lebensmittel

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Forstwirt/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Forstwirt/-in?

Forstwirte sind mit dem Erhalt und der Pflege des Waldbestandes beschäftigt. Zu ihren Aufgaben gehört auch das Anlegen von neuen Kulturflächen und die Holzernte.

Forstwirte arbeiten im Freien, der Geländewagen ist ihr Arbeitswagen. Wenn die Holzernte an der Reihe ist, führen sie auch Transportfahrzeuge.

Beschäftigung finden Forstwirte bei privaten oder kommunalen Forstbetrieben, forstwirtschaftlichen Dienstleistungsbetrieben und Forstbehörden. 

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Stadt Itzehoe

Landwirtschaftskammer S-H

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Friseur/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Friseur/-in?

Friseure und Friseurinnen beraten ihre Kunden bei der Wahl einer passenden Frisur. Dann waschen, schneiden, pflegen und frisieren sie die Haare. Je nach Wunsch färben sie die Haare auch oder legen Dauerwellen. Sie ergänzen Frisuren mit künstlichen Haarteilen, die sie zum Teil selbst herstellen, verlängern Haare mit künstlichen Strähnen (Extensions) oder beraten ihre Kunden bei der Auswahl, Verwendung und Pflege von Perücken und Toupets. Zum Herrenfach gehört es zudem, Bärte zu rasieren, zu pflegen und zu formen. Friseure und Friseurinnen führen auch kosmetische Behandlungen der Haut sowie Hand- und Nagelpflege durch und beraten Kunden über Kosmetikprodukte. Darüber hinaus bedienen sie die Kasse, führen Abrechnungen durch und vereinbaren Kundentermine.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Gärtner/in im Garten- und Landschaftsbau

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).
 

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Gärtner/-in?
Gärtner/innen der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau gestalten die Umwelt nach Plänen von Landschaftsarchitekten und -architektinnen: Sie bauen, pflegen, sanieren und pflanzen Außenanlagen, insbesondere Grünanlagen aller Art. Gärtner/innen der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau finden Beschäftigung in Fachbetrieben des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus und in städtischen Gärtnereien.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:
Stadtwerke Steinburg GmbH

Landwirtschaftskammer S-H

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Gestalter für visuelles Marketing/Gestalterin für visuelles Marketing

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Gestalter/-in für visuelles Marketing?

Wenn Waren oder Dienstleistungen dem Kunden schmackhaft präsentiert werden sollen, kommt der/die Gestalter/-in für visuelles Marketing zum Einsatz. Sein/ihr Aufgabengebiet reicht von der Präsentation über Werbung bis hin zur Öffentlichkeitsarbeit. In diesen Bereichen sind die Fachkräfte für alle verkaufsfördernden, gestalterischen Maßnahmen verantwortlich. Dabei kann es sich um die Gestaltung eines Schaufensters oder eines anderen Verkaufsraumes handeln. Auch die Konzeption von Verkaufsaktionen fällt zum Beispiel in ihren Aufgabenbereich.

Zur Planung und Konzeption arbeitet der/die Gestalter/-in für visuelles Marketing mit Grafik-, Layout- und Bildbearbeitungsprogrammen am Computer. Entwürfe werden in Werkstätten umgesetzt, bevor sie der Öffentlichkeit gezeigt werden. Vor allem im Einzelhandel, etwa in Kaufhäusern, wird der/die Gestalter/-in für visuelles Marketing eingesetzt.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Behrens & Haltermann

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Ausbildungsart

Praktische Ausbildung in Kliniken oder Krankenhäusern, theoretischer und praktischer Unterricht an Krankenpflegeschulen. Die Ausbildungsgänge werden durch das Gesetz über die Berufe in der Krankenpflege und die Ausbildungs- und  Prüfungsverordnung für die Berufe in der Krankenpflege geregelt.

Ausbildungsdauer

3 Jahre (Vollzeit), 5 Jahre (Teilzeit)

Was macht ein/eine Gesundheits- und Krankenpfleger/-in?

Gesundheits- und Krankenpflegerinnen sind für die Betreuung und Versorgung von kranken- und pflegebedürftigen Personen verantwortlich. Sie führen dabei auch medizinische Aufgaben nach Anweisung des Arztes durch, dienen als Hilfe bei Untersuchungen sowie Behandlungen und halten auch Patientendaten fest.

Als Arbeitgeber für Gesundheits- und Krankenpfleger kommen etwa Krankenhäuser, Gesundheitszentren oder Facharztpraxen und Wohn- und Pflegeeinrichtungen in Frage.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Klinikum Itzehoe

DRK Schwesternschaft Ostpreußen e.V.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Grafikdesigner/-in

Ausbildungsart
Ausbildung an öffentlichen Schulen.

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Grafikdesigner/-in?

Grafikdesigner/innen gestalten grafische Kommunikationsmittel, z.B. Plakate, Prospekte, Verpackungen und Anzeigen. Auch Webpräsenzen entwerfen und programmieren sie. Auf Grundlage von Kundenwünschen fertigen sie verschiedene Entwürfe mithilfe spezieller Software oder skizzieren Entwürfe per Hand. Des Weiteren kalkulieren sie die Kosten für ihr Angebot. Nachdem sie mit den Auftraggebern ihre Entwürfe besprochen und ggf. entsprechend geändert haben, setzen sie diese in reproduktionsfähige Formen um und fertigen sogenannte Reinzeichnungen an. Anschließend kontrollieren sie die Produktion, die auch extern stattfinden kann. Um ihre Kunden kompetent beraten zu können, beobachten sie laufend die aktuelle Trendentwicklung.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

 

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Groß- und Außenhandelskaufmann/Groß- und Außenhandelskauffrau

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Groß- und Außenhandelskaufmann/-frau?

Beim Ausbildungsberuf Groß- und Außenhandelskaufmann/-frau muss man zwischen zwei Fachrichtungen unterscheiden: Im Bereich Großhandel ist der/die Groß- und Außenhandelskaufmann/-frau für den Einkauf und Verkauf verantwortlich. Dabei gilt es, mögliche Lieferanten zu kontaktieren, Angebote zu vergleichen, Gespräche mit möglichen Lieferanten zu führen. Im Unternehmen überprüfen sie den Wareneingang, steuern die Lagerbestände und sorgen auch dafür, dass Waren zum richtigen Zeitpunkt an Kunden ausgeliefert werden. Zu ihrem Aufgabengebiet gehört auch das Schreiben von Rechnungen.

Im Bereich Außenhandel kommt das Import- und Exportgeschäft hinzu. In der Praxis bedeutet das: Der/die Großhandelskaufmann/-frau begutachtet auch internationale Märkte und muss sich deshalb mit internationalen Handelsregelungen und Zollbestimmungen auseinandersetzen.

Der Beruf des/der Groß- und Außenhandelskaufmannes/Groß- und Außenhandelskauffrau wird in vielen Industriebereichen angeboten. Sowohl Unternehmen der Elektro- und Metall- als auch der Automobil- und Textil-, Nahrungsmittelindustrie stellen Ausbildungsplätze zu Verfügung. Der Arbeitsort ist meist das Büro, aber auch im Lager ist der/die  Außenhandelskaufmann/-frau tätig.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Rekord-Fenster+Türen
Egon Haupthoff GmbH&CoKG
KremerGlismann GmbH&Co.KG
 

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Hauswirtschafter/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Hauswirtschafter/-in?

Sie übernehmen die Versorgung in Haushalten und betreuen Personen unabhängig vom Alter. Zu den Tätigkeiten gehören Serviceleistungen wie Verpflegung, Textil- oder Hausreinigung.

Hauswirtschafter/-innen finden in vielen Bereichen Anstellung, zum Beispiel in Wohn-, Betreuungs- und Pflegeeinrichtungen, in Jugendherbergen, Tagungshäusern oder Kliniken, in der Gastronomie oder privaten Haushalten.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Klinikum Itzehoe

Landwirtschaftskammer S-H

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Hebamme/Endbindungspfleger

Ausbildungsart

Hebamme/Entbindungspfleger ist eine bundesweit einheitlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen für Hebammen und Entbindungspfleger.

Was machen eine /ein Hebamme/Endbindungspfleger?

Hebammen/Entbindungspfleger beraten Frauen und ihre Angehörigen hinsichtlich aller Belange einer Schwangerschaft, helfen Schwangeren bei Beschwerden und führen Kurse zur Geburtsvorbereitung durch. Sie übernehmen Vorsorgeuntersuchungen, überwachen Risikoschwangerschaften und führen komplikationslose Entbindungen selbstständig durch. Bei ärztlichen Geburtshilfemaßnahmen assistieren sie. Nach der Entbindung versorgen sie Neugeborene und Entbundene und dokumentieren die Geburt. In der Zeit bis zu acht Wochen nach der Geburt betreuen sie Mütter und ihre Neugeborenen regelmäßig und beraten in Fragen des Stillens, der Rückbildung sowie der Säuglingspflege und -ernährung. Weiter leiten sie Kurse zur Rückbildungsgymnastik und geben Hilfestellung bis zum Ende der Stillzeit. Als Familienhebamme bzw. -entbindungspfleger betreuen sie besonderen gesundheitlichen, medizinisch-sozialen oder psychosozialen Risiken ausgesetzte schwangere Frauen und Mütter mit Kindern bis zum vollendeten 1. Lebensjahr. Mit entsprechender Qualifikation können sie auch in leitenden Funktionen tätig werden.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Holzmechaniker/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Sie findet in den Fachrichtungen Bauelemente, Holzpackmittel und Rahmen oder Möbelbau und Innenausbau statt.

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Holzmechaniker/-in?

Holzmechanikerinnen sind mit der Steuerung und Überwachung von industriellen Maschinen in der Herstellung von Produkten beschäftigt, die aus Holz bestehen, etwa Möbel. Sie führen Pflege- und Wartungsarbeiten an den Anlagen durch und übernehmen die mechanische Bearbeitung von Werkstoffen.

Sie arbeiten zum Beispiel in Unternehmen, die Produkte aus Holz herstellen, etwa Herstellern von Möbeln. Auch bei Herstellern von Verpackungsmitteln sowie in Tischlereien oder in der holzverarbeitenden Industrie finden sie Anstellung.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Hotelkaufmann/frau

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Hotelfachmann/frau?
Hotelfachleute planen Arbeitsabläufe im Hotel, betreuen und beraten Hotelgäste und sorgen für deren Wohlergehen. Dabei legen Hotelfachleute in allen Abteilungen eines Hotels mit Hand an. Beispielsweise richten sie die Gästezimmer her und kontrollieren sie, bedienen im Restaurant und arbeiten in der Küche mit. Sie organisieren Veranstaltungen und vergeben die Zimmer. Hotelfachleute stellen Rechnungen aus, planen den Personaleinsatz und überwachen beispielsweise das Küchenhilfspersonal. Auch für die Buchhaltung und die Lagerhaltung sind sie zuständig. Sie verhandeln mit Reiseveranstaltern und sind in großen Hotels an der Entwicklung und Durchführung von Marketingmaßnahmen beteiligt.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:
Dehoga

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Industrieelektriker/in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

2 Jahre

Die Ausbildung wird in zwei Fachrichtungen angeboten:
Industrieelektriker/in - Betriebstechnik
Industrieelektriker/in - Geräte und Systeme

Was macht ein/eine Industrieelektriker/in?

Sicherheit muss bei elektrischen Systemen groß geschrieben werden. Der/die Industrieelektriker/in ist für die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften technischer Anlagen verantwortlich. In den Arbeitsbereich fallen die Prüfung und Analyse der elektrischen Systeme als auch die Bearbeitung und Inbetriebnahme von mechanischen Komponenten und Anlagen.

Beschäftigung finden Industrieelektriker/innen in der Industrie - in Betrieben der Metall-, Elektro- und Automobilindustrie, der Informations- und Kommunikationstechnik oder auch im Anlagenbau.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Industriekaufmann/Industriekauffrau

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Industriekaufmann/-frau?

Industriekaufleute steuern betriebswirtschaftlich-kaufmännische Vorgänge im Unternehmen. Sie sind in Bereichen wie der Material- oder Produktionswirtschaft, im Vertrieb, Marketing, Personal-, Finanz- und Rechnungswesen tätig. Ausbildungsstellen werden in nahezu allen Wirtschaftsbereichen angeboten, zum Beispiel in der Elektro- und Metall- oder der Automobilindustrie.

Der Beruf des Industriekaufmanns erfordert Vielseitigkeit. Man kann in der Materialwirtschaft beschäftigt sein und befasst sich dort mit Preisangeboten verschiedener Wettbewerber. In der Produktionswirtschaft verantwortet man dagegen die Herstellung von Produkten. Man kann auch im Marketing tätig sein oder im Rechnungswesen Buchungsvorgänge vornehmen. Im Personalwesen schließlich geht es um den gesamten Bereich der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen: Personalbedarf, Acquise von neuem Personal und Personaleinsatz etwa.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

rekord-fenster+türen
Eurovia Teerbau
Pohl Boskamp GmbH&Co.KG
Salvana Tiernahrung GmbH
Panther Packaging
 

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Industriemechaniker/Industriemechanikerin

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Was macht ein/eine Industriemechaniker/-in?

Schweißen, bohren, schrauben - das sind Arbeiten, die in das Berufsfeld des Industriemechanikers gehören. Dem Industriemechaniker dienen Metall und Kunststoff als Werkstoffe, aus denen Maschinen hergestellt werden.

Ein Industriemechaniker arbeitet aber nicht nur in der Fertigung von Anlagen und Systemen. Er ist auch dafür verantwortlich, dass Maschinen funktionieren, immer betriebsbereit sind. Zu seinen Einsatzbereichen zählt auch die Montage, Prüfung, Instandhaltung, Reparatur von Anlagen und Maschinen. Industriemechaniker sind in vielen verschiedenen Branchen tätig, unter anderem in der Metall- und Elektroindustrie, im Maschinen-und Fahrzeugbau. Arbeitsort sind hauptsächlich Werkstätten, Werkhallen oder Produktionsanlagen.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Flowserve SIHI Pumps

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Informatikkaufmann/-frau

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Informatikkaufmann/-frau?

In den Aufgabenbereich von Informatikkaufleuten fällt die Bedarfsermittlung für Hard- und Software, der Ankauf und die Einführung von IT- und telekommunikationstechnischen Systemen in Unternehmen. Sie sind auch für die Wirtschaftlichkeit der Systeme verantwortlich und sorgen für eine nutzerfreundliche Organisation der Projekte.

Der/die Informatikkaufmann/-frau arbeitet hauptsächlich am Computer im Büro oder unterwegs bei Kunden. Ausbildungsstellen gibt es in der IT-Branche, aber auch in anderen Bereichen, in denen IT- und telekommunikationstechnische Systeme zum Einsatz kommen: Industrie, Banken, Gesundheitswesen, um nur einige zu nennen.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Klinikum Itzehoe
Stadtwerke Steinburg GmbH

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Informationselektroniker/innen

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Was macht ein/eine  Informationselektroniker/innen?
Informationselektroniker/innen planen informations- bzw. kommunikationstechnische Systeme und installieren Geräte der Unterhaltungselektronik in Betrieben und bei Privatkunden. Sie reparieren und warten TV-Geräte, CD- oder DVD-Player, Digitalkameras, Computer, Monitore oder Telekommunikations- und Satellitenanlagen. Sie richten Programme, Zubehör und Netzwerke ein. Weiterhin stimmen sie Hardware und Software auf die Wünsche der Kunden ab. Sie beraten und informieren diese oder schulen Benutzer im Umgang mit neuen Systemen.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

IT-Systemelektroniker/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine IT-Systen-Elektroniker-/in?

IT-System-Elektroniker/innen entwerfen, installieren und konfigurieren Systeme, Komponenten und Netzwerke der Informationstechnologie. Hierzu beschaffen sie Hard- und Software und richten die Stromversorgung ein. Anschließend nehmen sie die Systeme in Betrieb und installieren die Software. Sie informieren und beraten Kunden vor Ort über die Nutzungsmöglichkeiten von informations- und kommunikationstechnischen Geräten wie Computer, Telefonanlage, Drucker oder Faxgerät. Bei der Aufstellung der Geräte achten sie darauf, dass diese leicht zugänglich bzw. komfortabel zu bedienen sind und ergonomischen Ansprüchen genügen. Ferner warten sie die Kommunikationsinfrastruktur und beheben auftretende Störungen.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Stadtwerke Steinburg

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Justizfachangestellte/r

Ausbildungsart

Justizfachangestellte/r ist ein anerkannter Ausbildungsberuf im öffentlichen Dienst.

Was machen eine/ein Justizfachangestellte/r?
 

ustizfachangestellte erledigen Büro- und Verwaltungstätigkeiten. Sie verwalten Akten zu gerichtlichen Vorgängen, insbesondere berechnen, vermerken und überwachen sie Fristen. Ebenso beaufsichtigen und erledigen sie den Schriftverkehr und nehmen Eintragungen in Dateien und Karteien vor, z.B. in das Grundbuch oder das Handelsregister . Sie fertigen Schriftstücke an und beglaubigen diese. Außerdem führen sie in Verhandlungen und bei Vernehmungen das Protokoll. Sie berechnen Gebühren für Gerichtsverfahren und verfolgen die Zahlungsvorgänge. In Serviceeinheiten bei Gerichten und Staatsanwaltschaften geben sie auch Auskünfte an Rat suchende Bürger/innen.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Justizfachwirt/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Justizfachwirt/-in?
Beamte und Beamtinnen im mittleren Justizdienst sind vor allem als Sachbearbeiter/innen für Rechtsangelegenheiten sowie in der Aktenverwaltung tätig. Sie führen Dokumente und Verzeichnisse, z.B. Akten, Register, Geschäfts, Termin und Fristenkalender in Straf und Zivilprozessen und erledigen Verwaltungsaufgaben in Zivil und Strafsachen wie auch in Grundbuch, Register, Nachlass und Konkursangelegenheiten.

Bei Strafsachen führen sie Protokoll und nehmen außerhalb gerichtlicher Verhandlungen Erklärungen von Prozessbeteiligten auf. Beamte und Beamtinnen im mittleren Justizdienst beglaubigen Ausfertigungen und Abschriften von Dokumenten und gerichtlichen Entscheidungen und sorgen für Ladungen und Zustellungen. In der Gerichtskasse bearbeiten sie Kostenangelegenheiten und berechnen Kosten in Rechtsstreitigkeiten oder Entschädigungen für Zeugen, Sachverständige und ehrenamtliche Richter/innen.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:
 

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Kaufmann/-frau für Büromanagement

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Kaufmann/-frau für Büromanagement?

Bürowirtschaftliche Abläufe bedürfen der Organisation. Dafür sind Kaufleute für Büromanagement zuständig. Auch kaufmännische Tätigkeiten liegen in ihrem Aufgabenbereich. Sie arbeiten in Unternehmen der Privatwirtschaft oder im öffentlichen Dienst.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Behrens & Haltermann

Stadtwerke Steinburg GmbH

Gebr. Schütt
 

sh:z

Lidl
Aldi
Egon Haupthoff
KremerGlismann GmbH&Co.KG
ThiesMediCenter
inray Industriesoftware GmbH
 

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Kaufleute für Dialogmarketing

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was machen Kaufleute im Dialogmarketing?
Kaufleute für Dialogmarketing steuern Aufträge, die für Unternehmen von Service-, Call- oder Contact-Centern durchgeführt werden. Sie konzipieren Kampagnen und Projekte, planen, organisieren und kontrollieren deren Abläufe. Auch das erforderliche Personal wählen sie aus und unterweisen es. Zudem wirken sie dabei mit, Angebote für Dienstleistungen zu gestalten und Verträge abzuschließen. Daneben bearbeiten sie Anfragen, Aufträge oder Reklamationen und sind in Vertrieb und Marketing tätig. Die Kundengewinnung, ‑betreuung und ‑bindung fallen ebenfalls in ihren Aufgabenbereich. Sie beraten Kunden z.B. am Telefon oder per E-Mail und bieten ihnen kundenspezifische Problemlösungen an.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

D+S Communication

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Kauffrau/mann im Einzelhandel

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht eine/ein Kauffrau/mann im Einzelhandel?

Die/der Kauffrau/mann im Einzelhandel berät Kunden und verkauft Waren. Angebotene Dienstleistungen können Nahrungsmittel, Elektrogeräte, Bekleidung, Möbel und viele andere Dinge sein. 

Der/die Einzelhandelskaufmann/-frau ist auch mit der Bestellung und der Lagerung von Waren beschäftigt. Zum Aufgabengebiet gehört unter anderem auch die Auszeichung der Ware und das Einsortieren im Verkaufsregal.

Der Einsatzbereich des/der Einzelhandelskaufmannes/-frau ist groß. Ausbildungsplätze sind in Unternehmen des Einzelhandels verschiedener Wirtschaftsbereiche zu finden, von Supermärkten, über Elektrohändler bis hin zu Tankstellen. Auch der Internethandel bildet aus.

Der Arbeitsort ist meist der Verkaufsraum, aber auch im Lager kann der/die Einzelhandelskaufmann/-frau tätig sein.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Behrens & Haltermann

Aldi
Lidl
OBI Heiligenstedten
Frauen Lebensmittel
ThiesMediCenter
 

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

 

Kaufmann im Gesundheitswesen/Kauffrau im Gesundheitswesen

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule 

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Kaufmann/Kauffrau im Gesundheitswesen?

Das Gesundheitssystem wandelt sich, die Ansprüche der Patienten und Patientinnen steigen, die Kostenstrukturen ändern sich vor dem Hintergrund sinkender öffentlicher Kassen. Der Kaufmann/Kauffrau kombiniert die wirtschaftlichen Grundlagen mit dem speziellen Anforderungen von Gesundheitsdiensten. Er/Sie entwickelt und vermarktet Gesundheitsdienstleistungen und kontrolliert diese auf Qualität und finanziellem Aufwand.

Am Klinikum Itzehoe durchlaufen Auszubildende alle kaufmännischen Abteilungen des Krankenhauses - unter anderem Finanzbuchhaltung, Personalmanagement, Einkauf und die IT-Abteilung. Der schulische Teil findet in Form von Blockunterricht an der Berufsschule Eutin statt.

Ausbildungsinhalte sind: Leistungsabrechnung, Finanzbuchhaltung, Personalmanagement, Einkauf und Logistik, Qualitätsmanagement.

Wo arbeitet der/die Kaufmann/Kauffrau im Gesundheitswesen?

Der/die Kaufmann/Kauffrau im Gesundheitswesen arbeitet etwa in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, bei Krankenkassen oder auch bei Verbänden und Rettungsdiensten. 

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Klinikum Itzehoe
 

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

Webseite des Klinikums Itzehoe

Video zum Berufsprofil

Kaufmann/-frau für Versicherungen u. Finanzen

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Kaufmann/-frau für Versicherungen u. Finanzen?

Kaufleute für Versicherungen und Finanzen informieren, beraten und betreuen private und gewerbliche Kunden in Versicherungsfragen bzw. bei Kapitalanlagen. Sie erstellen entsprechende Angebote und arbeiten Verträge aus. Zudem übernehmen sie Tätigkeiten im Rechnungswesen und Controlling. Die Ausbildung ist in folgenden Fachrichtungen möglich: Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen Fachrichtung Finanzberatung und Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen Fachrichtung Versicherung.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Provinzial Körner & Gründel OHG


Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Klempner/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3,5  Jahre

Was macht ein/eine Klempner/-in?
Klempner/innen stellen Blechbauteile für Hausdächer und Fassaden her und montieren sie, z.B. Regenabflussrohre, Fensterbänke, Balkon-, Fassaden- und Dachverkleidungen. Nach den Vorgaben von Architekten und Bauherren stellen sie die Bauteile aus Blechen etwa durch Biegen, Falzen, Schneiden und Löten her bzw. bringen vorgefertigte Blechteile in die passende Form. Sie fertigen auch Blechverkleidungen für isolierte Rohrleitungen und Behälter und installieren lufttechnische Anlagen, Solarkollektoren, Schneefang- oder Vogelabwehrsysteme sowie Blitzschutzableitungen.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Innung Sanitär-Heizung-Klima

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

 

Koch/Köchin

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Koch/Köchin?

Köche sind für die Zubereitung von unterschiedlichen Gerichten und für das Anrichten und Dekorieren von Speisen verantwortlich. Zu ihrem Aufgabenbereich gehört es auch, Speisepläne aufzustellen, Lebensmittel zu bestellen und die Nahrungsmittel einzulagern.

Der Arbeitsort des/der Kochs/Köchin ist die Küche. Ihrer Beschäftigung können sie zum Beispiel In Restaurants, Hotels und Kantinen nachgehen.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Klinikum Itzehoe
 

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Kosmetiker/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Kosmetiker/-in?

Kosmetiker/innen beurteilen Hauttyp und -beschaffenheit ihrer Kunden und Kundinnen, beraten sie und führen geeignete Maßnahmen der Körper- und Schönheitspflege durch. Sie reinigen die Haut, entfernen z.B. Mitesser, Pickel oder störende Körperbehaarung, tragen Masken und pflegende Cremes oder Lotionen auf und schneiden und formen Finger- und Fußnägel. Bei der dekorativen Kosmetik tragen sie Make-ups auf, formen Augenbrauen, färben Wimpern oder lackieren Nägel. Darüber hinaus verkaufen Kosmetiker/innen auch Pflege- und Kosmetikprodukte.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Konstruktionsmechaniker/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Was macht ein/eine Konstruktionsmechaniker/-in?

Sie stellen Stahl- und Metallkonstruktionen her. Ihre Arbeit erledigen Sie manuell oder mit der Maschine. Anstellung finden Konstruktionsmechaniker im Metallbau, im Maschinen- und Fahrzeugbau und im Baugewerbe.

 

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Lacklaborant/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Was macht ein/eine Lacklaborant/-in?

Lacklaboranten und -laborantinnen arbeiten an der Entwicklung und Herstellung von Lacken und Farben. Auch die Überprüfung der Qualität übernehmen sie. Ihr Arbeitsort ist das Labor. Anstellung finden Sie zum Beispiel bei Unternehmen, die Lacke herstellen oder verarbeiten.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Landwirt/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Landwirt/-in?
Landwirte und Landwirtinnen erzeugen pflanzliche sowie tierische Produkte und verkaufen diese. Abhängig vom jahreszeitlichen Ablauf bearbeiten sie Böden, wählen Saatgut aus, mähen, düngen, pflegen Pflanzen und wenden Pflanzenschutzmittel an. Bei ihren Tätigkeiten benutzen sie meist landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge und Anlagen, die sie nicht nur bedienen und überwachen, sondern auch warten. Nach der Ernte lagern oder konservieren sie ihre Erzeugnisse oder vermarkten sie. In der Tierhaltung füttern, tränken und pflegen sie Nutztiere und reinigen Ställe. Auch Buchführungs- und Dokumentationsarbeiten gehören zu ihren Aufgaben.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Landwirtschaftskammer S-H

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Maschinen- und Anlagenführer/Maschinen- und Anlagenführerin

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

2 Jahre

Was macht ein/eine Maschinen- und Anlagenführer/-in?

Maschinen- und Anlagenführer/-innen sind für die Einrichtung, den Betrieb und die Wartung von Maschinen und Anlagen verantwortlich. Sie sorgen zum Beispiel dafür, dass Produktionsvorgänge korrekt ausgeführt werden; prüfen, ob Maschinen richtig arbeiten und sind dafür verantwortlich, dass technische Anlagen immer betriebsbereit sind.

Der/die Maschinen- und Anlagenführer/-in arbeitet in der Elektro- und Metall-, Druck-, Textil-, Nahrungsmittel- oder Kunststoffindustrie. Eingesetzt werden Maschinen- und Anlagenführer/-innen in Werkstätten, aber auch in größeren Produktionshallen

Der Beruf kann abhängig vom Unternehmen mit verschiedenen Schwerpunkten erlernt werden - etwa mit dem Schwerpunkt Metall- und Kunststoff-, Textil- oder auch Lebensmitteltechnik. 

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Pohl Boskamp GmbH & Co. KG
 

Vishay Siliconix Itzehoe GmbH

 

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Mathematisch-technische Softwareentwickler/in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was mact ein/ene Mathematisch-technische Softwareentwickler/in?

Mathematisch-technische Softwareentwickler/innen entwerfen und warten Softwaresysteme auf der Basis von mathematischen Modellen. Sie programmieren Software, erstellen z.B. Benutzerschnittstellen, und richten Anwendungen, Datenbanken und Netzwerke ein.

Zunächst analysieren sie ein Problem und besprechen es mit dem Kunden. Dann setzen sie die Anforderungen um. Dabei arbeiten sie auch mit Spezialisten anderer Fachbereiche zusammen. Anschließend dokumentieren sie den Entwicklungsprozess. In der Qualitätssicherung testen sie die Software und setzen dabei die passenden Testtools ein. Anwenderschulungen führen sie im eigenen Betrieb oder auch bei Kunden durch. Sie weisen die Anwender in die Bedienung neu erstellter oder optimierter Software ein und erklären die Funktionen.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:
inray Industriesoftware GmbH

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Maurer/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Maurer/-in?

Maurer stellen Mauerwerk her, übernehmen aber auch Betonarbeiten oder verputzen Wände und Fassaden. Maurer arbeiten hauptsächlich in Unternehmen der Baubranche.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Gebr. Schütt

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Mechatroniker/Mechatronikerin

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Was macht ein/eine Mechatroniker/-in?

Mechatroniker/-innen sind für die Herstellung und Montage komplexer technischer Anlagen verantwortlich. Sie bauen zum Beispiel Roboter für die industrielle Produktion zusammen. Die Bauteile können mechanischer, elektrischer oder elektronischer Natur sein.

Zu ihrem Aufgabenbereich gehört auch die Inbetriebnahme, Wartung und Reparatur der Geräte. 

Mechatroniker/-innen arbeiten zum Beispiel in der Informations- und Kommunikationstechnik, im Anlagen- und Maschinenbau oder in der Automobilindustrie. Ihr Arbeitsort sind meist Werkstätten und Werkhallen.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Pohl Boskamp GmbH & Co. KG

Panther Packaging
Vishay Siliconix Itzehoe GmbH


 

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Mediengestalter Digital und Print - Gestaltung und Technik/Mediengestalterin Digital und Print - Gestaltung und Technik

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und Handwerksordnung (HwO)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Mediengestalter/in Digital und Print Gestaltung und Technik?

Der/die Mediengestalter/in Digital und Print Gestaltung und Technik ist für die Gestaltung von Medienprodukten verantwortlich. Er/Sie entwirft grafische Elemente für Zeitungen, Webseiten oder Datenträger wie CD-Roms. In der Medienproduktion organisieren die Fachkräfte auch die Arbeitsabläufe und sorgen dafür, dass die nötigen gestalterischen Elemente sachgemäß für die Produktion aufbereitet werden. 

Der Arbeitsort des/der Mediengestalters/Mediengestalterin Digital und Print Gestaltung und Technik sind hauptsächlich Büros und Besprechungsräume. Beschäftigung finden der/die Mediengestalter/in Digital und Print Gestaltung und Technik im Verlagsbereich, in Werbeagenturen und Werbeabteilungen von Unternehmen und in anderen Druck- und Medienunternehmen.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

sh:z

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Medienkaufmann Digital und Print/Medienkauffrau Digital und Print

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Medienkaufmann/-frau Digital und Print?

Der/die Medienkaufmann/-frau Digital und Print betreut Medienprodukte. Die Fachkräfte sind für das Marketing, den Vertrieb verantwortlich, kontrollieren und steuern die Herstellung von Medien aus betriebswirtschaftlicher Sicht und planen den Einkauf von Digital- und Printmedien sowie von Rechten und Lizenzen.

Der/die Medienkaufmann/-frau Digital und Print arbeitet hauptsächlich im Büro. Beschäftigung finden der Medienkaufmann/-frau Digital und Print im Verlagsbereich oder auch im Bücher-, Zeitschriften- oder Zeitungshandel.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

sh:z

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Medientechnologe/-technologin Druck

Ausbildungsart
Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer
3 Jahre

Was macht ein/eine Medientechnologe/-technologin?

Zeitungen, Magazine, Bücher - die Printkultur wäre nichts ohne den Beruf des/der Medientechnologen/Medientechnologin. Er/Sie stellt diese Medien mit Hilfe von Druckmaschinen her. In den Arbeitsbereich fällt auch die Einrichtung der Druckmaschinen und die Aufbereitung der Grafikentwürfe für den Druck. Neben Zeitungen, Magazinen, Büchern gehören auch Werbedrucksachen, Verpackungen und Tapeten zu den Medienträgern, die ein/eine Medientechnologe/-technologin herstellt.
 
Medientechnologen/-technologinnen sind überwiegend in Druckereien beschäftigt. Stellen gibt es aber auch in Unternehmen, die Kartonagen oder andere Papiererzeugnisse herstellen, und diese selbst drucken.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Medizinischer Fachangestellter/Medizinische Fachangestellte

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht eine/ein Medizinische/r Fachangestellte/r?

Medizinische Fachangestellte unterstützen Ärzte und Ärztinnen in ihrer täglichen Arbeit. Ihre Assistenztätigkeit bezieht sich dabei sowohl auf die Untersuchung und Behandlung, aber auch auf die Betreuung und Beratung von Patienten und Patientinnen. Die Fachkräfte sind dementsprechend für die Organisation verantwortlich, empfangen Patienten und Patientinnen, planen Termine, legen Patientenakten an und führen diese fort.

Der Arbeitsort der/des Medizinischen Fachangestellten ist der Empfangsbereich, der Behandlungsraum, das Büro oder Labor. Alle Bereiche des Medizin- und Gesundheitswesens bieten Tätigkeitsfelder - Arztpraxen, Krankenhäuser, ambulante Pflegedienste etwa.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Klinikum Itzehoe

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Metallbauer/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Was macht ein/eine Metallbauer/-in?


Metallbauer/innen der Fachrichtung Konstruktionstechnik stellen Stahl- und Metallbaukonstruktionen her, montieren sie und halten sie instand.

Metallbauer/innen der Fachrichtung Metallgestaltung stellen gestaltete Metallkonstruktionen und geschmiedete Bauteile, Architekturelemente und Gebrauchsgegenstände her, montieren sie und halten sie instand.

Metallbauer/innen der Fachrichtung Nutzfahrzeugbau stellen Fahrzeugbaukonstruktionen für Nutz- und Sonderfahrzeuge her, montieren diese und halten sie instand.

 

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Metallinnung

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

 

 

 

Mikrotechnologe/Mikrotechnologin

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Mikrotechnologe/-in?

Die Vorsilbe "Mikro" kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie klein, eng. Der/die Mikrotechnologe/-in ist mit feinteiligen Produktionsprozessen beschäftigt, genauer: Er/Sie arbeitet an der Herstellung von Mikrochips oder Halbleiterbauteilen. Dazu gehören nicht nur Arbeitsvorgänge an den Siliziumplatten, auf den die Chips setzen, sondern auch die Steuerung und Überwachung des Produktionsprozesses in der großindustriellen Chipherstellung. Auch die Qualitätsüberprüfung gehört zum Aufgabengebiet des Mikrotechnologen/der Mikrotechnologin.

Der/die Mikrotechnologe/-in arbeitet in Werkstätten. Werkhallen oder Laboreinrichtungen. Beschäftigung finden die Fachkräfte bei allen chipherstellenden Unternehmen, etwa in der Computer- oder in der Automobilindustrie. Auch in der Forschung und Entwicklung an Hochschulen oder bei ingenieurwissenschaftlichen Büros sind Ausbildungsstellen zu vergeben.

Die Berufsausbildung zum/zur Mikrotechnologen/-in wird je nach Unternehmen mit den Schwerpunkten Halbleiter- oder Mikrosystemtechnik angeboten. 

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

VishaySiliconix Itzehoe GmbH
ISIT Fraunhofer Institut

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

 

Notfallsanitäter/-in

Ausbildungsart

Schulische Ausbildung an Berufsfachschulen, die bundesweit einheitlich geregelt ist. Sie kann mit einem Hochschulstudium kombiniert werden.

Ausbildungsdauer

3 Jahre (in Vollzeit)

Was macht ein/eine Notfallsanitäter/-in?

Notfallsanitäter/-innen helfen bei der Durchführung medizinischer Versorgung am Notfallort und beim Transport des Patienten. Sie arbeiten hauptsächlich bei Rettungs- und Krankentransportdiensten.Voraussetzungen: Realschulabschluss; Hauptschulabschluss mit mindestens zweijähriger abgeschlossener Berufsausbildung.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Rettungsdienst Kooperation in SH

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Ofen- und Luftheizungsbauer/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Ofen- und Luftheizungsbauer/-in?
 

Ofen- und Luftheizungsbauer/innen planen und bauen Öfen und Heizungen oder einzelne Baugruppen. Dies können beispielsweise Kachelöfen, Backöfen, handwerklich erstellte Herde und Kamine, Warmluftheizungen, Be- und Entlüftungsanlagen, Öl-, Gas- und Feststoffbrenner oder zentrale Heizölanlagen sein. Wenn sie ihre Kunden beraten und mit ihnen den Auftrag definiert haben, fertigen sie in der Werkstatt die Anlagenteile, transportieren diese zum Kunden und montieren und installieren sie dort.

Industriell gefertigte Feuerstätten stellen sie direkt vor Ort auf und schließen sie an Schornsteine und Versorgungssysteme an. Sie bringen Rohrleitungen an, installieren und prüfen elektrische Baugruppen sowie Regel-, Steuer-, Sicherheits- und Überwachungseinrichtungen. Schließlich kontrollieren sie, ob der Ofen oder die Heizung richtig funktioniert, stellen das Gerät ein und nehmen es in Betrieb. Abschließend übergeben sie die Anlage an den Kunden und weisen ihn in die Bedienung ein. Auch Kundendienst, Inspektionen und Instandhaltungsarbeiten führen sie durch.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Innung Sanitär-Heizung-Klima

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Operationstechnischer Angestellter/Operationstechnische Angestellte

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht eine/ein Operationstechnische/r Angestellte/r?

Operationen müssen sorgfältig vorbereitet werden. Der/die Operationstechnische Angestellte sorgt dafür, dass Operationssäle mit dem nötigen medizinischen Arbeitsmaterial ausgestattet sind. Die Fachkräfte assistieren den Ärzten und Ärztinnen bei der Operation und betreuen Patienten und Patientinnen vor dem operativen Eingriff.

Die überwiegende Zeit hält sich der/die Operationstechnische Angestellte im Operationssaal auf. Beschäftigung finden sie zum Beispiel in Krankenhäusern und Fach- und Universitätskliniken.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Klinikum Itzehoe

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Orthopädie-Schuhtechniker

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Was macht ein/eine Orthopadie-Schuhtechniker/-in?
 

Orthopädieschuhmachermeister/innen planen die Arbeitsabläufe, leiten Fachkräfte an und sind für die betriebliche Ausbildung verantwortlich. Sie nehmen kaufmännische und verwaltende Aufgaben wahr, verhandeln mit Lieferanten, kalkulieren Angebote, erledigen den betriebsbezogenen Schriftverkehr und beraten Kunden. In kleineren Betrieben arbeiten sie auch selbst praktisch mit und fertigen orthopädische Einlagen, Orthesen sowie Maßschuhe. Hierfür führen sie manuelle, technische und computerunterstützte Mess- und Analyseverfahren durch. Sie vermessen Füße und Beine der Kunden bzw. Patienten, nehmen Trittspuren, führen Laufanalysen und Scans durch. Sofern sie als Selbstständige einen Orthopädieschuhmacherbetrieb leiten, entwickeln sie die betrieblichen Grundsätze und bestimmen Art und Umfang der Investitionen. Darüber hinaus entscheiden sie über die Personalauswahl und kontrollieren den wirtschaftlichen Erfolg.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:
ThiesMediCenter

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

 

Orthopadietechnik-Mechaniker/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Was macht ein/eine Orthopädietechnik-Mechaniker/-in?

Orthopädietechnik-Mechaniker/innen stellen die verschiedensten orthopädietechnischen Hilfsmittel her und passen sie den Bedürfnissen der Patienten an. Je nach Schwerpunkt fertigen sie vor allem künstliche Gliedmaßen (Prothesen ), Konstruktionen zur Unterstützung von Rumpf, Armen und Beinen (Orthesen ) sowie spezielle Bandagen oder Erzeugnisse der Rehatechnik wie Rollstühle oder Krankenbetten an. Sie beurteilen die Krankheitsbilder und beraten Patienten bei der Wahl des passenden Hilfsmittels, nehmen Maß, erstellen Konstruktionszeichnungen und Modelle. Dabei verarbeiten sie Materialien wie Metall, Kunststoff, Holz, Gießharze oder Textilien maschinell und von Hand. Schließlich justieren sie die orthopädischen Hilfsmittel und erklären den Patienten die Bedienung oder Handhabung.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:
ThiesMediCenter

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Packmitteltechnologe/-technologin

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Packmitteltechnologe/-technologin?

Produkte müssen sicher von "A nach B" geliefert werden. Als Schutz dienen Packmittel, etwa Kartonagen oder Taschen. Packmitteltechnologen/-technologinnen entwerfen und produzieren Packmittel. Sie sind auch verantwortlich für die Herstellung von Werbematerial, zum Beispiel Etiketten, die auf dem Verpackungsmaterial zu sehen sind.
 
Packmitteltechnologen/-technologinnen arbeiten überwiegend in Unternehmen der Papier- und Kunststoff-verarbeitenden Industrie. Dort überwachen und steuern Sie den Produktionsprozess an Industrieanlagen, warten die Maschinen bei Bedarf und arbeiten am Computer zur Gestaltung und Fertigstellung von Packmittel-Entwürfen.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Panther Packaging

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:
berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Papiertechnologe/-technologin

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Papiertechnologe/-technologin?

Papiertechnologen/-technologinnen sind für die Herstellung von Papier aus Holz, Zellstoff und Altpapier verantwortlich. Sie steuern, kontrollieren und warten die Anlagen zur Produktion der Papierprodukte. Die Papierprodukte, verschiedene Papierarten, Karton und Pappe, werden von den Papiertechnologen/-technologinnen verpackt und gelagert.
 
Packmitteltechnologen/-technologinnen arbeiten überwiegend in Unternehmen der Papier- und Zellstoff-herstellenden und -verarbeitenden Industrie. Auch bei Zulieferfirmen, etwa Herstellern von Papiermaschinen, finden Sie Anstellung.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Physiotherapeut/-in

Was macht ein/eine Physiotherapeut/-in?
Die Aufgabe der Physiotherapie ist, die bestmögliche Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Menschen über die gesamte Dauer des Lebens hinweg zu entwickeln, zu erhalten oder wiederherzustellen.

Examinierte/r Physiotherapeut/in übernehmen selbständig und eigenverantwortlich die Untersuchung, Behandlung und Beratung von Patienten mit körperlichen Funktionsstörungen. Sie arbeiten in enger Abstimmung mit dem behandelnden Arzt.

Durch die Ausbildung werden die angehenden Physiotherapeuten in die Lage versetzt, zielgenau und wirksam mit den Menschen zu arbeiten. In Kooperation mit der Fachhochschule Kiel bietet die AGS zusätzlich die Möglichkeit, Ausbildung und Studium miteinander zu verbinden. So erhalten die Absolventen neben dem Abschluss als examinierte/r Physiotherapeut/in auch einen akademischen Abschluss als Bachelor of Science.

Die Ausbildung startet jährlich im Oktober und dauert drei Jahre (sechs Semester). Die Gesamtdauer von 4.500 Unterrichtsstunden teilt sich auf in 2.900 Unterrichtsstunden Theorie sowie 1.600 Unterrichtsstunden Praxis.

Durch die Unterstützung des Klinikums Itzehoe beträgt das Schulgeld monatlich 260,00 Euro pro Teilnehmenden.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

AGS

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Produktionsfachkraft für Chemie

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Ausbildungsdauer

2 Jahre

Was macht eine Produktionsfachkraft für Chemie?

Chemische Prozesse bedürfen der Durchführung, Kontrolle und Überprüfung. Die Produktionsfachkraft für Chemie steuert die industriellen Verfahren an Anlagen in der Industrie. Auch Wartungsarbeiten und Reparaturen übernehmen die Fachkräfte.

Anstellung finden Sie vorwiegend in Unternehmen der chemischen Industrie.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

 

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Rechtsanwaltsfachangestellte/r

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht eine/ein Rechtsanwaltsfachangestellte/r?

Rechtsanwaltsfachangestellte vereinbaren Besprechungstermine mit Mandanten und führen Akten und Register sowie Termin-, Fristen- und Wiedervorlagekalender. Sie fertigen Schriftsätze an, beispielsweise für Zivil- und Strafprozesse oder Miet- und Arbeitsgerichtsstreitigkeiten. Zudem berechnen sie Forderungen und bereiten Schriftstücke für Mahnverfahren und Zwangsvollstreckungen vor. Darüber hinaus berechnen sie Gebühren, stellen Rechnungen, überwachen und verbuchen Zahlungseingänge und bearbeiten die Korrespondenz.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r?

Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte nehmen Vertretungs- und Beurkundungsaufträge entgegen, vereinbaren Termine und bereiten diese vor. Sie führen Akten, Register sowie Termin-, Fristen- und Wiedervorlagekalender und stellen Unterlagen und Informationen zusammen. In notariellen Angelegenheiten fordern sie Dokumente für Beurkundungen an, z.B. bei der Ausfertigung von Grundstückskaufverträgen. Nach Vorgaben der Anwaltsnotare und -notarinnen verfassen sie Schriftstücke zu Rechtsstreitigkeiten, Mahnungen und Zwangsvollstreckungen. Sie entwerfen Erbscheinanträge, Vollmachten, eidesstattliche Versicherungen und einfache Verträge. Darüber hinaus berechnen sie Gebühren, stellen Rechnungen, überwachen und verbuchen Zahlungseingänge und bearbeiten die Korrespondenz.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Restaurantfachfrau/-mann

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht eine/ein Restaurantfachfrau/-mann?
Restaurantfachleute decken und dekorieren Tische, begrüßen die Gäste, geben Empfehlungen für die Speise- und Getränkeauswahl und nehmen Bestellungen entgegen. Außerdem servieren sie Speisen und Getränke, erstellen die Rechnung und kassieren. Häufig arbeiten sie auch bei der Zusammenstellung und Gestaltung von Speisekarten mit. In Hotels können sie außerdem im Etagenservice tätig sein. Darüber hinaus bereiten sie besondere Veranstaltungen wie Hochzeiten oder Bankette vor und sorgen für einen reibungslosen Ablauf.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Sozialversicherungskauffrau/-mann

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht eine/ein Sozialversicherungskauffrau/-mann?

Sozialversicherungsfachangestellte sind Schnittstellen zwischen Versicherungsträgern und Versicherten. Die menschennahe Arbeit verlangt nach hohen kommunikativen Kompetenzen und einem ausgeprägten Servicedenken: wichtig sowohl bei der Beratung als auch bei der Neugewinnung von Kunden. Sie arbeiten in den Fachbereichen gesetzliche Rentenversicherung, gesetzliche Krankenversicherung, gesetzliche Unfallversicherung sowie bei knappschaftlichen und landwirtschaftlichen Sozialversicherungen.  Der/die Sozialversicherungskauffrau/-mann klären Versicherungsverhältnisse und Leistungsansprüche.berechnen Mitgliedsbeiträge und beraten gesetzlich Versicherte in Versicherungsfragen.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Sozialversicherungsfachangestellte/r

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht eine/ein Sozialversicherungsfachangestellte/r?

Sie klären Versicherungsfälle und sind Ansprechpartner für Versicherte. Die Ausbildung gibt es mit Schwerpunkt in verschiedenen Fachrichtungen. Arbeitgeber sind zum Beispiel Krankenkassen, Verbände der Sozialversicherungsträger oder der öffentliche Dienst.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Staatlich anerkannter Physiotherapeut/Staatlich anerkannte Physiotherapeutin

Ausbildungsart

Theoretische und praktische Ausbildung an Berufsfachschulen für Physiotherapie. Bei der Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe (AGS) findet die Ausbildung an der Fachschule für Physiotherapie der AGS in Itzehoe statt. In Kooperation mit der Fachhochschule Kiel besteht die Möglichkeit eines dualen Studiums.

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Kosten

Für jeden Auszubildenden betragen die Kosten 260 Euro im Monat. Es kann eine Förderung beantragt werden, über die die AGS informiert. 

Was macht ein/eine Physioherapeut/in?

Wenn Menschen ihren Bewegungsapparat nur noch eingeschränkt einsetzen können, ist meistens der/die Physiotherapeut/-in gefragt. Sein/ihr Aufgabengebiet ist die Behandlung des in seiner Funktionstüchtigkeit zurückgeworfenen Patienten. Dabei geht es um die Erhaltung, Wiederherstellung der Funktionstüchtigkeit oder auch präventive Maßnahmen.

Der schulische Ausbildung an der AGS basiert unter anderem auf den Bereichen: Anatomie und Physiologie, allgemeine und spezielle Krankheitslehre, Prävention und Rehabilitation, physiotherapeutische Befund, Untersuchungs- und Behandlungslehre.

Die Ausbildung schließt mit einer Prüfung zum/zur staatlich anerkannten Physiotherapeuten/in. 

Wo arbeitet der/die Physioherapeut/in?

Der/die Physioherapeut/in arbeitet etwa in Krankenhäusern, Pflege- und Rehabilitationskliniken, privaten Praxen für Ergotherapie, Kureinrichtungen, Altenheimen oder auch im Sportbereich, in Altenwohn- und -Pflegeheimen oder auch bei ambulanten Diensten. Ihr Arbeitsort sind zu einem Großteil spezielle Behandlungsräume. 

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

AGS

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

Video zum Berufsprofil

Staatl. Gepr. Techn. Assistent für regenerative Energien

Ausbildungsart
Die Berufsfachschulen wählen Bewerber/innen nach eigenen Kriterien aus. Es wird i.d.R. Wert auf gute Leistungen in Mathematik und naturwissenschaftlichen Fächern gelegt.

Was macht ein/eine staatl. Gepr. Techn. Assistent/-in für regenerative Energien?

Technische Assistenten und Assistentinnen für regenerative Energietechnik und Energiemanagement unterstützen Ingenieure und Ingenieurinnen bei der Entwicklung von Lösungen für den Ge- und Verbrauch regenerativer Energie. Hierzu zählen in erster Linie Entwicklungen rund um die sogenannten erneuerbaren Energiequellen wie Wind, Sonnenlicht und Erdwärme. Diese Technik wird als Quelle für die Gewinnung von elektrischem Strom oder Wärmeenergie genutzt, beispielsweise durch Windkraftwerke. Technische Assistenten und Assistentinnen für regenerative Energietechnik und Energiemanagement entwerfen z.B. Schaltungen, bauen Versuchs- und Musterschaltungen auf und erproben diese. Außerdem messen sie elektrische und nichtelektrische Größen, werten die Messungen aus und dokumentieren die Ergebnisse. Sie beraten Kunden über regenerative Energieformen sowie deren effektive Nutzung und verkaufen die entsprechenden Produkte. Ferner können sie in der Wartung, der Überwachung und im Vertrieb von Anlagen und Maschinen der Wind-, Solar- und Wasserstofftechnologie tätig sein.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:
RBZ

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Steuerfachangestellte/r

Ausbildungsart

Duale Ausbildung im Bereich Freie Berufe (geregelt durch Ausbildungsverordnung.

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht eine/ein Steuerfachangestellte/r?

Steuerfachangestellte bearbeiten Steuererklärungen und prüfen Steuerbescheide. Für Unternehmen, Betriebe und Selbstständige erstellen sie die Finanzbuchführung und führen die Lohn- und Gehaltsabrechnungen durch. Den Großteil ihrer Auflagen erledigen sie am Computer mithilfe von Software.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Wohlert, Aldag & Partner mbB

 

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Straßenbauer/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Straßenbauer/-in ?

Straßenbauer/-innen sind für die Herstellung und Instandhaltung von Straßen, Wegen und Plätzen verantwortlich. Anstellung finden Sie zum Beispiel bei Straßenbaubetrieben oder kommunalen Bauämtern.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Stadtwerke Steinburg GmbH

EUROVIA Teerbau GmbH

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Systeminformatiker/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Was macht ein/eine Systeminformatiker/-in?
Elektroniker/innen für Informations- und Systemtechnik sind an der Entwicklung von Automatisierungssystemen, Informations- und Kommunikationssystemen, Steuerungselementen, Signal- und Sicherheitssystemen oder funktechnischen Systemen beteiligt und arbeiten an deren Umsetzung und Installation mit. Sie montieren Hardwarekomponenten und elektronische Bauteile. Zudem installieren sie informationstechnische Geräte, konfigurieren Betriebssysteme und Netzwerke, bauen Sicherheitsmechanismen ein und richten Bedienoberflächen und Benutzerdialoge ein. Darüber hinaus passen sie standardisierte Softwarelösungen an, programmieren Softwarekomponenten sowie Schnittstellen und integrieren Hard- und Softwarekomponenten. Elektroniker/innen für Informations- und Systemtechnik leisten außerdem Support bei Systemstörungen. Hier beseitigen sie Fehlfunktionen z.B. durch Softwareanpassungen oder den Austausch defekter Komponenten.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Technischer Produktdesigner

Ausbildungsart

Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG), meist in Betrieb und Berufsschule. Auch eine ausschließlich schulische Ausbildung ist möglich. Es werden die Fachrichtungen Produktgestaltung und -konstruktion sowie Maschinen- und Anlagenkonstruktion angeboten.

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Was macht ein/eine Technischer Produktdesigner/-in?

Sie entwickeln technische Produkte. Dazu gehört das Erstellen von 3D-Modellen und technischen Dokumentationen für Bauteile und Baugruppen.

Als Arbeitgeber für Technische Produktdesigner kommen Unternehmen verschiedener Industriebranchen in Frage, zum Beispiel Firmen der Automobil- oder Luftfahrtindustrie. Auch bei Ingenieurdienstleistern finden sie Anstellung.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Technische/r Zeichner/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Technische/r Zeichner/-in?

Bauzeichner/innen setzen die Entwurfsskizzen und Vorgaben von Architekten und Architektinnen sowie Bauingenieuren und -ingenieurinnen um und erstellen maßstabsgerechte Zeichnungen und Pläne für den Architekturbau, den Ingenieurbau oder den Tief-, Straßen- und Landschaftsbau. Bauzeichner/innen finden Beschäftigung in erster Linie bei Bauämtern, in Architektur- und Ingenieurbüros und bei Baufirmen mit eigener Planungsabteilung. Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung  bei Bauträgern oder Fertigteilherstellern. Die Ausbildung erfolgt in einem der Schwerpunkte: Architektur, Ingenieurbau sowie Tief-, Straßen- und Landschaftsbau.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Tiefbaufacharbeiter/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

2 Jahre

Was macht ein/eine Tiefbaufacharbeiter/-in?

Tiefbaufacharbeiter/innen führen je nach Ausbildungsschwerpunkt Straßen-, Rohrleitungs-, Kanal-, Gleis-, Brunnen- oder Spezialtiefbauarbeiten aus. Sie stellen Baugruben, Gräben sowie Verkehrswege und Verkehrsflächen her, bauen Ver- und Entsorgungssysteme ein und wirken bei Brunnenbohrungen und im Tunnelbau mit. Dabei können sie im Neubau oder in der Sanierung tätig sein.

Im Schwerpunkt Straßenbauarbeiten legen sie z.B. Böschungen und Randbefestigungen an, pflastern Gehwege und asphaltieren Straßen. Im Schwerpunkt Rohrleitungsbauarbeiten verlegen sie Rohre für Gas- und Wasserleitungen und stellen Kabelschächte her. Tiefbaufacharbeiter/innen mit dem Schwerpunkt Kanalbauarbeiten verlegen Betonrohre und bauen Einstiegsschächte. Im Schwerpunkt Brunnenbau- und Spezialtiefbauarbeiten bedient man Bohrgeräte und installiert Wasserförderungsanlagen. Tiefbaufacharbeiter/innen mit dem Schwerpunkt Gleisbauarbeiten bauen den Unterbau für Gleise und verlegen Schienen.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:
Eurovia Teerbau GmbH

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Tierpfleger/ -in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Tierpfleger/-in?

Tierpfleger/innen der Fachrichtung Tierheim und Tierpension versorgen und betreuen Haustiere. In Tierheimen pflegen sie vor allem Tiere, die ausgesetzt, abgegeben oder hilflos bzw. verletzt aufgefunden wurden. In Tierpensionen betreuen sie Haustiere z.B. während urlaubs- oder krankheitsbedingter Abwesenheit der Tierhalter.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

 

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Tischler/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Tischler/-in?
 

Tischler/innen stellen Schränke, Sitzmöbel, Tische, Fenster und Türen, aber auch Innenausbauten sowie Messe- und Ladeneinrichtungen meist in Einzelanfertigung her. Zunächst beraten sie ihre Kunden über Einrichtungslösungen, u.U. nehmen sie dabei Skizzen oder den Computer zu Hilfe. Nach der Auftragserteilung be- und verarbeiten sie Holz und Holzwerkstoffe mit einer Vielzahl unterschiedlicher, auch computergesteuerter Techniken. Tischler/innen sägen, hobeln und schleifen, verarbeiten Furniere und behandeln die Holzoberflächen. Einzeln angefertigte Teile verschrauben oder verleimen sie zu fertigen Holzprodukten.

Auf Baustellen setzen sie Fenster, Treppen und Türen ein; in Wohn- oder Büroräumen verlegen sie Parkettböden und montieren Einbaumöbel, Raumteiler oder Wandverkleidungen. Außerdem reparieren sie beschädigte Möbel oder gestalten Musterstücke.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Rekord-Fenster+Türen

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Umschulung Kaufmann im Gesundheitswesen/Umschulung Kauffrau im Gesundheitswesen

Ausbildungsart

Umschulung an der AGS Itzehoe

Umschulungsdauer

21 Monate

Kosten

Es kann eine Förderung beantragt werden, zum Beispiel durch die Agentur für Arbeit.

Was macht ein/eine Kaufmann/Kauffrau im Gesundheitswesen?

Das Gesundheitssystem wandelt sich, die Ansprüche der Patienten und Patientinnen steigen, die Kostenstrukturen ändern sich vor dem Hintergrund sinkender öffentlicher Kassen. Der Kaufmann/Kauffrau kombiniert die wirtschaftlichen Grundlagen mit dem speziellen Anforderungen von Gesundheitsdiensten. Er/Sie entwickelt und vermarktet Gesundheitsdienstleistungen und kontrolliert diese auf Qualität und finanziellem Aufwand.

Die Umschulung an der AGS basiert unter anderem auf folgenden Inhalten: Betriebliches Rechnungswesen, Kosten- und Leistungsrechnung, Controlling, Personalwirtschaft, Arbeitsorganisation, Qualitätsmanagement.

Die Umschulung endet mit einer Prüfung. Der/die Absolvent/-in erhält einen Kaufmannsgehilfenbrief.

Wo arbeitet der/die Kaufmann/Kauffrau im Gesundheitswesen?

Der/die Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen arbeitet etwa in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, bei Krankenkassen oder auch bei Verbänden und Rettungsdiensten.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Verkäufer/Verkäuferin

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

2 Jahre

Was macht ein/eine Verkäufer/-in?

Schwerpunkt der Tätigkeit des Verkäufers/der Verkäuferin ist die Kundenberatung und der Verkauf von Dienstleistungen. Dazu gehört auch das Kassieren beim Bezahlvorgang. Die Fachkräfte sind auch für die Warenannahme und die Bestands- und Qualitätsprüfung verantwortlich. Der/die Verkäufer/-in bestellt zum Beispiel auch Waren nach und wickelt Reklamationen der Kunden ab.

Der/die Verkäufer/-in wird in vielen Bereichen des Einzelhandels eingesetzt, zum Beispiel in Modehäusern, Supermärkten, im Bäckerei- und Fleischereihandel, an Tankstellen, Tabakverkaufsstellen oder auch im Vermietungs- und Verleihgewerbe.

Der Arbeitsort ist meist der Verkaufsraum, aber auch im Lager oder im Büro kann der/die Verkäufer/-in tätig sein.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Behrens & Haltermann

Aldi
Lidl
Frauen Lebensmittel
OBI Heiligenstedten

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Verkürzte Ausbildung zum examinierten Altenpfleger/Verkürzte Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin

Ausbildungsart

Theoretische Ausbildung an Berufsfachschulen für Altenpflege und praktische Ausbildung in Altenpflegeeinrichtungen speziell für bereits ausgebildete Altenpflegehelfer- und -innen in 24 Monaten. Bei der Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe (AGS) findet die Ausbildung an der Fachschule für Altenpflege der AGS in Flensburg und Itzehoe statt. In Flensburg arbeitet die AGS mit stationären Pflegeeinrichtungen, ambulanten Pflegediensten und Sozialstationen zusammen.

Kosten

Für jeden Auszubildenden betragen die Kosten 290 Euro im Monat. Es kann aber eine Förderung beantragt werden, über die die AGS informiert. 

Ausbildungsdauer

2 Jahre

Was macht ein/eine Altenpfleger/-in?

Viele ältere Menschen können ihr Leben nicht mehr eigenständig bewältigen. Altenpfleger/-innen betreuen und beraten sie in ihrem Alltag. Die Unterstützung reicht von kommunikativen Diensten über die medizinisch-gesundheitliche Betreuung hin zu gemeinsamer Freizeitbeschäftigung.

Der theoretische Teil an der AGS basiert unter anderem auf den Bereichen: Grundlagen der Pflege, Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege, Unterstützung von hilfebedürftigen Menschen bei der Lebensgestaltung, rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen der Altenpflegearbeit.

Die Ausbildung schließt mit einer Prüfung zum staatlich anerkannten Altenpfleger/-in. 

Der/die Altenpfleger/-in arbeitet etwa in Krankenhäusern, Pflege- und Rehabilitationskliniken, in Altenwohn- und - Pflegeheimen oder auch bei ambulanten Diensten. Ihr Arbeitsort sind die Zimmer der Patienten, Gruppen-, Aufenthalts- und Sanitärräume. Hausbesuche werden im ambulanten Dienst unternommen. 

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:
AGS

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Verwaltungfachangestellte/r

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht eine/ein Verwaltungfachangestellte/r?

Zu den Aufgaben von Verwaltungfachangestellten gehören Büro-und Verwaltungsarbeiten. Die Ausprägung der Tätigkeit unterscheidet sich je nach Fachrichtung: Bundesverwaltung, Kommunalverwaltung, Landesverwaltung, Handwerkskammer und Industrie- und Handelskammer, Kirchenverwaltung -evangelische Kirche. In der Kommunalverwaltung etwa sind sie an der Vorbereitung von Sitzungen kommunaler Gremien beteiligt sowie an der Umsetzung der Beschlüsse. Auch bearbeiten sie Anträge aus der Wirtschafts-, Struktur und Kulturförderung oder sind in der Personalverwaltung für die Berechnung von Gehältern verantwortlich. In der Landesverwaltung etwa kontrollieren und regeln Verwaltungfachangestellte die Einhaltung von Auflagen, bearbeiten Anträge von Unternehmen, sind Ansprechpartner für Bürger und Bürgerinnen in der Verwaltung .

Verwaltungfachangestellte arbeiten abhängig von der Fachrichtung zum Beispiel in Behörden der öffentlichen Verwaltung, bei Bundesbehörden, bei Gemeinde- und Kreisverwaltungen, bei evangelischen Landeskirchen, bei Handwerkskammern oder bei Industrie- und Handelskammern. Ihr Arbeitsort ist hauptsächlich das Büro.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Kreis Steinburg


Stadt Itzehoe

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Werkstoffprüfer/Werkstoffprüferin

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Was macht ein/eine Werkstoffprüfer/-in?

Der/die Werkstoffprüfer/-in ist damit beschäftigt, Materialien und Produkte zu analysieren. Er/sie überprüft die Qualität der Stoffe, indem Eigenschaften untersucht werden. Dabei achtet der/die Werkstoffprüfer/-in auch auf mögliche Fehler. 

Die Ausbildung wird mit verschiedenen Schwerpunkten angeboten. Im Bereich der Halbleitertechnik ist der/die Werkstoffprüfer/Werkstoffprüferin für die Kontrolle der Produkte im Fertigungsprozess zuständig.

Der Arbeitsort des/der Werkstoffprüfers/Werkstoffprüferin ist in erster Linie das Labor. Zur Probeentnahme sind sie auch in Werkhallen tätig. Der/die Werkstoffprüfer/-in arbeitet vornehmlich in Betrieben der Metall- und Elektroindustrie. Aber auch in Forschungseinrichtungen oder bei Materialprüfämtern im öffentlichen Dienst finden Werkstoffprüfer/-innen Anstellung.

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Werkzeugmechaniker/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Was macht ein/eine Werkzeugmechaniker/-in?

Werkzeugmechaniker/innen fertigen Stanzwerkzeuge, Biegevorrichtungen oder Gieß- und Spritzgussformen für die industrielle Serienproduktion an. Sie stellen außerdem Metall- oder Kunststoffteile sowie chirurgische Instrumente her. Metalle bearbeiten sie z.B. durch Bohren, Fräsen und Hämmern und halten dabei die durch technische Zeichnungen vorgegebenen Maße exakt ein. Mit Mess- und Prüfgeräten kontrollieren sie die Maßhaltigkeit von Werkstücken bis in den Bereich von wenigen tausendstel Millimetern. Neben traditionellen manuellen Bearbeitungsmethoden setzen sie CNC -gesteuerte Werkzeugmaschinen ein, die sie ggf. selbst programmieren. Einzelteile montieren sie zu fertigen Werkzeugen und prüfen diese auf ihre korrekte Funktion. Sie warten und reparieren darüber hinaus z.B. beschädigte Werkzeugteile und weisen Kunden in die Bedienung von Geräten ein.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Metallinnung

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Zerspanungsmechaniker/Zerspanungsmechanikerin

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Was macht ein/eine Zerspanungsmechaniker/-in?

Unter der Vorsilbe des Berufes können sich viele vermutlich gar nichts vorstellen. Aber Zerspanen kommt von Span, einem Werkstoff, der in einem mechanischen Arbeitsprozess bearbeitet worden ist. Zerspanungsmechaniker bedienen sich deshalb auch mechanischer Bearbeitungsverfahren wie Drehen, Fräsen, Bohren oder Schleifen, um daraus Bauteile zu formen. In der Industrie stehen dafür sogenannte CNC-Fräsen zur Verfügung.

Zerspanungsmechaniker werden in der metallverarbeitenden Industrie benötigt. In Branchen wie dem Maschinen- und Stahlbau oder auch in Gießereien findet man Ausbildungsbetriebe.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Video zum Berufsprofil

Zimmerer/-in

Ausbildungsart

Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Was macht ein/eine Zimmerer/-in?

Sie arbeiten mit Holz und fertigen aus dem Rohstoff Konstruktionen und Bauten an. Auch renovieren und sanieren Zimmerer/Zimmererinnen bereits bestehende Holzarbeiten, zum Beispiel Gebäude. Sie arbeiten hauptsächlich bei Zimmerei-, Ingenieurholzbetrieben oder im Hochbau.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:
Gebr. Schütt

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

Zollbeamter/Zollbeamtin

Ausbildungsart

Die Ausbildung im mittleren Zolldienst erfolgt als 2-jähriger Vorbereitungsdienst, die Ausbildung im gehobenen Zolldienst erfolgt als Vorbereitungsdienst , der als 3-jähriges Diplomstudium organisiert ist

Was macht ein/eine Zollbeamter/Zollbeamtin?
Beamte und Beamtinnen im mittleren Zolldienst überwachen die Einhaltung von Vorschriften im internationalen Personen- und Warenverkehr und prüfen in Betrieben, ob Beschäftigte ordnungsgemäß gemeldet sind.

Beamte und Beamtinnen im gehobenen Zolldienst übernehmen als Sachbearbeiter/innen kontrollierende, überwachende und leitende Aufgaben in der Zollabfertigung sowie bei der Erhebung und Verwaltung von Zöllen und Verbrauchsteuern.

Diese Ausbildung bieten folgende Unternehmen an:
Hauptzollamt

Weitere Infos zu dieser Ausbildung:

berufenet.arbeitsagentur.de
planet-beruf.de

 
zur Startseite

von
erstellt am 10.Jun.2016 | 09:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen