Eigenanzeige : Ausgebildete Fachkräfte oder Nachwuchs - so finden Arbeitgeber neue Mitarbeiter

<p>Gutes Personal zu finden ist nicht einfach. Der sh:z hat für Arbeitgeber aber eine Menge Angebote, ihre freien Stellen publik zu machen.</p>

Gutes Personal zu finden ist nicht einfach. Der sh:z hat für Arbeitgeber aber eine Menge Angebote, ihre freien Stellen publik zu machen.

Der sh:z bietet zahlreiche Möglichkeiten für Betriebe aller Größe, um Stellenausschreibungen bekannt zu machen - digital und in Print. Das sind die Optionen in der Übersicht.

shz.de von
21. Juni 2018, 00:00 Uhr

Gute Mitarbeiter werden überall gebraucht, sind aber häufig „Mangelware“. Insbesondere in Branchen wie dem Handwerk, der Pflege oder technischen Berufen fehlen gut ausgebildete Arbeitskräfte - oder die, die es werden wollen: Auszubildende. Wenn geeigneter Nachwuchs fehlt, kann dieser Umstand einen Betrieb in echte Existenznot bringen.

Der sh:z weiß als auflagenstärkster Verlag in Schleswig-Holstein um diese Herausforderungen. Er steht in engem Kontakt mit hunderten kleinen und mittleren Betrieben sowie großen Firmen, die als Werbekunden die Reichweite des sh:z als Sprachrohr der Bevölkerung für ihre unternehmerischen Ziele nutzen. „Wir sind mit den personellen Herausforderungen der Betriebe gut vertraut und bieten darum eine ganze Reihe von Möglichkeiten an, wie die Unternehmen ihre freien Stellen an den Mann oder an die Frau bringen können - vom Azubi bis hin zum Profi“, verrät Eva Keirat, die sich beim sh:z um die Entwicklung neuer Produkte und Werbeformate kümmert.

Sind auch Sie auf der Suche nach Personal? Dann können Sie zwischen verschiedenen Möglichkeiten wählen oder die Bausteine beliebig kombinieren. Das sind ihre Optionen:

Baustein 1) Der Klassiker: eine Stellenanzeige in der Tagszeitung und im E-Paper

Veröffentlichen Sie Ihre Stellenanzeigen in individuellen Formaten und Umfeldern in unseren Tageszeitungen. Stellenanzeigen erscheinen Montag bis Freitag in Kombinationen oder am Sonnabend in der „sh:z Gesamtausgabe Stellenmarkt“, gemeinsam mit Dithmarschen gesamt. Kombination heißt hierbei, Jobangebote in mehreren Tageszeitungen gleichzeitig zu schalten, die geographisch nah beieinander liegen. Als Beispiel: Zur Westküstenkombination zählen die Husumer Nachrichten, der Insel-Bote, das Nordfriesland Tageblatt und die Sylter Rundschau. Wer sich für die Option Tageszeitung entscheidet, darf sich über eine kostenlose Veröffentlichung von 30 Tagen im Stellenportal Jobs.sh freuen (s. Baustein 5). Die komplette Tageszeitung inklusive des Stellenmarkt-Teils erscheint auch in unseren E-Paper-Apps.

sh:z
 

Baustein 2) Besondere Themenumfelder: Berufe-Spezial

Die Themen Beruf, Ausbildung und Karriere erfahren in der Tageszeitung eine besondere Aufmerksamkeit: Einmal im Monat erscheint das „Berufe-Spezial.“ In dieser Serie stehen verschiedene Branchen mit ihren Berufsbildern und aktuellen Herausforderungen in den sh:z-Tageszeitungen im Fokus. Dieses besondere Themenumfeld eignet sich, um Stellenanzeigen zu platzieren und Menschen für Ihren Beruf und Ihr Unternehmen zu begeistern.

<p>In diesem Beispiel wird der Arbeitgeber „team“ vorgestellt.</p>
sh:z

In diesem Beispiel wird der Arbeitgeber „team“ vorgestellt.

 

Baustein 3) „Arbeitgeber stellen sich vor“

Dieses Sonderwerbeformat eignet sich für Unternehmen, die sich in der Zeitung als attraktiver Arbeitgeber auf der ersten Seite des Stellenmarktes „Beruf und Karriere“ präsentieren möchten. Viel Aufmerksamkeit ist hier garantiert.

sh:z
 

Baustein 4) Veranstaltung: Wirtschaft erleben

Bei diesem besonderen Werbeformat heißt es, dabei zu sein statt zu lesen: Wirtschaft erleben ist eine Aktion, im Rahmen derer Sie einen exklusiven Einblick in Ihr Unternehmen gewähren und zu einer Betriebsbesichtigung der besonderen Art einladen.  Hier ein Beispiel als Video-Zusammenfassung:

 

Baustein 5) Das führende Online-Jobportal für Schleswig-Holstein: Jobs.sh

Werden Sie dort aktiv, wo sich Ihre potenziellen neuen Mitarbeiter befinden: Wir ermöglichen Ihnen, Ihre Stellenangebote auf unserem digitalen, regionalen Stellenportal zu inserieren, sich als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren und rund um die Uhr die Aufmerksamkeit der Bewerber zu erlangen. Das große Alleinstellungsmerkmal von Jobs.sh: Hier, im führenden Jobportal in Schleswig-Holstein, suchen Bewerber konkret nach Stellen im Land zwischen den Meeren. „Mit Jobs.sh ist die Mitarbeitersuche regional, online und einfach“, erklärt Eva Keirat. Hier geht es zum Portal.

<p>So sieht die Startseite von jobs.sh aus. In der Spalte links trägt man den Wunschberuf ein, rechts sowie in der orangen Leiste unten kann man nach Orten filtern. Dann noch den Umkreis festlegen - und schon startet die regionale Jobsuche.</p>
jobs.sh

So sieht die Startseite von jobs.sh aus. In der Spalte links trägt man den Wunschberuf ein, rechts sowie in der orangen Leiste unten kann man nach Orten filtern. Dann noch den Umkreis festlegen - und schon startet die regionale Jobsuche.

 

Baustein 6) Mit emotionalen Bilder überzeugen: Employer Branding Videos

Den besten Einblick in ein Unternehmen bekommt man, wenn sich das Team über die Schulter gucken lässt. In einem kurzen Film, erstellt von unserem Videoteam, stellen Sie Ihr Unternehmen als Arbeitgeber dar und informieren über die vielfältigen Karrieremöglichkeiten. Ob Imagefilm oder Information für Auszubildende – wir setzen Ihr Unternehmen gekonnt in Szene.


Baustein 7) Ausbildungsmagazin „Mein Ausbildungsstart“

So manchen ist der sh:z-Ausbildungsratgeber sicher noch unter dem Namen „Chancen-Wege-Perspektiven“ bekannt. Ab Herbst, wenn die neue Ausgabe erscheint, heißt das Magazin dann „Mein Ausbildungsstart“.

sh:z
 

Ausblick: Die Mitarbeiter von Morgen online finden

Im Juli 2018 veröffentlicht die Verlagsgruppe NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN, zu der auch der sh:z gehört, das digitale Azubiportal „Mein Ausbildungsstart“, eine Plattform zur Nachwuchsgewinnung mit digitaler Reichweite. Auf dieser Webseite wird ein breites Spektrum an relevanten Inhalten und Tipps rund um die Themen Ausbildung und Studium redaktionell dargestellt. Nutzen Sie die Chance und informieren Sie in diesem Werbeumfeld Schüler, Eltern und interessierte Leser über Ihre Angebote zum Ausbildungsstart! Diese Webseite ergänzt das Ausbildungsmagazin digital. Auf dem Portal kann sich Ihr Unternehmen mit allen Ausbildungsmöglichkeiten für die junge Zielgruppe präsentieren und durch attraktive Bild- und Videoinhalte überzeugen.

Kontakt: Sie sind auf der Suche nach Personal und interessieren sich für einen oder mehrere der Bausteine? Dann melden Sie sich gern! Wir beraten Sie individuell.

Ansprechpartner: das Recruiting-Team des sh:z

Per E-Mail: aktion@jobs.sh

Per Telefon: 0461/ 808 - 4939

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen