Erfahrungen im Ausland : EU-Programm „Alma“: Erasmus für Jugendliche ohne Job

Avatar_shz von 15. September 2021, 14:51 Uhr

shz+ Logo
Laut der EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sollen junge Menschen, die weder Ausbildung noch Job gefunden haben, mit dem neuen Austauschprogramm „Alma“ Berufserfahrung im Ausland sammeln können.
Laut der EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sollen junge Menschen, die weder Ausbildung noch Job gefunden haben, mit dem neuen Austauschprogramm „Alma“ Berufserfahrung im Ausland sammeln können.

Mit dem Erasmus-Programm bekommen viele Studierende die Möglichkeit, ein Semester im europäischen Ausland zu verbringen. Aber was ist mit denen, die nach der Schule ohne eine Ausbildung dastehen? Für sie soll es bald „Alma“ geben.

Straßburg | Die EU-Kommission will ein neues Austauschprogramm für junge Menschen auflegen, die weder Ausbildung noch Job gefunden haben. „(Das Programm) Alma wird diesen jungen Leuten die Möglichkeit eröffnen, zeitlich befristet Berufserfahrung in einem anderen Mitgliedstaat zu sammeln“, sagte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen bei ihrer Rede zur Lag...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert