Küchentipp : Wenn die Spülmaschine beim Reinigen klappert

Das Geschirr wird nur richtig sauber, wenn es auch ordentlich in die Spülmaschine eingeräumt ist. Dann klappert auch nichts beim Spülvorgang.
Das Geschirr wird nur richtig sauber, wenn es auch ordentlich in die Spülmaschine eingeräumt ist. Dann klappert auch nichts beim Spülvorgang.

Klappert es beim Reinigungsvorgang in der Spülmaschine mal wieder, dann muss daran nicht die Technik schuld sein. Häufig haben die störenden Geräusche einen ganz anderen Ursprung.

shz.de von
26. November 2018, 04:55 Uhr

Bei manchen Waschgängen rumpelt und rumort es in der Spülmaschine. Vor allem das Geräusch schwappenden Wassers kann Sorgen bereiten. Beim nächsten Mal hört man wieder nichts. Was ist da los?

Zum einen räumt man das Geschirr jedes Mal etwas unterschiedlich ein. Locker sitzende Gegenstände können da schon mal klappern. Zum anderen trete das Wasser nicht immer aus allen Sprüharmen und Sprühdüsen gleichzeitig aus, erläutert das Forum Waschen . Außerdem wird während des Waschgangs immer mal wieder der Druck des Wassers verändert. Während des Wechsels in der Wasserführung kann es zu Geräuschen kommen, die einen unruhigen Eindruck erwecken, so die Reinigungsexperten.

Besser gereinigt wird Ess- und Kochgeschirr, wenn es in der Maschine so nebeneinandersteht, dass sich die Gegenstände nicht berühren. Das gilt auch fürs Besteck. Alle Flächen sollten auch vom Wasser getroffen werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert