Urlaub für den Kühlschrank - vorher putzen

 Verderbliches muss in jedem Falle während des Urlaubs aus dem Kühlschrank entfernt werden. Ob sich ein komplettes Abtauen lohnt, hängt auch von der Länge des Urlaubs ab. Foto: Jan-Philipp Strobel
Verderbliches muss in jedem Falle während des Urlaubs aus dem Kühlschrank entfernt werden. Ob sich ein komplettes Abtauen lohnt, hängt auch von der Länge des Urlaubs ab. Foto: Jan-Philipp Strobel

Berlin (dpa/tmn) ? Wer während des Urlaubs seinen Kühlschrank abschalten möchte, sollte ein paar Dinge beachten. Sonst kann nach dem Urlaub eine unschöne Überraschung zu Hause warten.

shz.de von
15. August 2013, 11:33 Uhr

Berlin (dpa/tmn) ? Wer während des Urlaubs seinen Kühlschrank abschalten möchte, sollte ein paar Dinge beachten. Sonst kann nach dem Urlaub eine unschöne Überraschung zu Hause warten.

Wer in den Urlaub fährt, kann seinem Kühlschrank zu Hause eine Ruhepause gönnen. Denn das spart Energie. Vorher sollte der Innenraum gründlich gereinigt werden, erläutert Claudia Oberascher von der Initiative Hausgeräte+ in Berlin. Sonst könne sich Schimmel bilden.

Bei Kühlschränken mit integriertem Eisfach werde dieses zuerst abgetaut. Ist das Tauwasser aufgewischt und das Fach wieder trocken, bleibt die Tür einen Spalt breit offen. Aber nicht weiter, erklärt Oberascher. Denn die schwere Tür belaste sonst die Scharniere. Die Expertin rät, den Kühlschrank nur bei einem längeren Urlaub von mindestens zwei bis drei Wochen abzuschalten. Sonst lohne sich der Aufwand nicht, und viele Lebensmittel seien sowieso über einen kürzeren Urlaub hinaus haltbar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen