Anzeige : Sieben Tipps: Was man beim Kauf einer Küche beachten sollte

<p>Der Weg zur Traumküche kann durch die richtige Vorbereitung und die Hilfe vom Küchen-Experten erleichtert werden.</p>

Der Weg zur Traumküche kann durch die richtige Vorbereitung und die Hilfe vom Küchen-Experten erleichtert werden.

Stressfrei eine neue Küche kaufen? Das funktioniert am besten mit kompetenter Beratung und guter Vorbereitung. Auf welche Punkte man achten sollte und welche Schritte im Vorfeld erledigt werden können, erklärt der Profi.

von
13. März 2019, 23:49 Uhr

Wie in so vielen Dingen gilt auch beim Küchenkauf die Weisheit: Vorbereitung ist die halbe Miete. Wer sich vornimmt, eine neue Küche zu kaufen oder sich neu einzurichten, kann viel Zeit sparen, wenn folgende Tipps beachtet werden. Ein Sieben-Phasen-Plan vom Profi führt in Kombination mit einer kompetenten Beratung ganz einfach zur Traumküche.

Allgemein gilt der Grundsatz, dass man sich beim Kauf einer Küche vom Küchenprofi im Fachgeschäft beraten und unterstützen lassen sollte. „Im Fachgeschäft nimmt sich der Experte nicht nur ausreichend Zeit, um Fragen zu beantworten, sondern hilft auch dabei, Geld zu sparen und Enttäuschungen zu vermeiden, indem er die Küche optimal an die individuellen Bedürfnisse anpasst“, erklärt Lars Kania, Geschäftsinhaber von Förde-Küchen. Kania weiß, dass eine Küche von der Stange im ersten Moment oft durch den Preis lockt, warnt allerdings auch davor, dass individuelle Wünsche selten umsetzbar sind. „Eine individuell geplante Küche hat noch niemand bereut“, berichtet der Profi aus seiner langjährigen Erfahrung heraus.

Der Sieben-Phasen-Plan vom Experten

Im Vorfeld des Küchenkaufs können bereits viele Aspekte bedacht und erste Schritte erledigt werden. Folgende Punkte erleichtern den Kauf der Traumküche:

  • Phase 1: Das Budget

Die Anschaffung einer Küche bedarf nicht nur ausreichend Zeit, sondern auch gewisser finanzieller Mittel. Für jedes Budget findet sich die passende Küche. Doch bevor man sich auf die Suche nach der gewünschten Ausstattung macht, sollte ein Budget definiert werden. Wenn der finanzielle Rahmen festgelegt ist, kann man sich auf die Küchen, Ausstattungen und Geräte fokussieren, die in das Budget passen. Auch hier hilft der Küchenprofi gern, das Optimum aus jedem Budget herauszuholen.

  • Phase 2: Die Nutzung der Traumküche

Es mag selbstverständlich klingen: Die Traumküche wird an die Personen angepasst, die sie letztendlich tatsächlich nutzten. Das bedeutet in der Praxis, dass die Höhe der Arbeitsplatte an die Körpergröße der Personen im Haushalt angepasst wird. Zudem kann auch die Höhe der Schränke variiert werden, sodass auch das obere Regal ohne die Hilfe eines Stuhls erreichbar ist, oder die Montage von Griffen und Knöpfen an Rechts- bzw. Linkshänder vorgenommen werden.
Neben der Frage, wer die Küche primär nutzt, kann man auch in Betracht ziehen, ob kleine Kinder oder Haustiere im Haushalt wohnen. Sollte dies der Fall sein, können entsprechende Sicherungen und Schutzvorrichtungen integriert werden. Diese dienen der Sicherheit und reduzieren beispielsweise die Gefahr von Verbrennungen.

Tipps für die Anordnung der einzelnen Zonen
  • Funktionsbereiche der Küche nicht trennen, sondern gemeinsam bestenfalls linear oder übereck anordnen.

  • Die Zonen können entsprechend der Arbeitsschritte geordnet werden: Die Zone Vorbereitung (Arbeitsfläche) sollte in der Nähe des Bereichs Kochen (Herd und Backofen) liegen. An die Zone Kochen schließt das Spülen an.

  • Die Anordnung der Küchenzone Zubereitung und Kochen sollte nicht in einem Durchgangsbereich angeordnet werden, denn dort hält man sich am häufigsten auf.

  • Für Linkshänder: Die Anordnung wird gespiegelt, da die Arbeitsrichtung eine andere ist. Der Kühlschrank steht beispielsweise auf der anderen Seite der Schränke.

  • Phase 3: Raumaufteilung und Anschlüsse

Um eine Küche nicht nur den persönlichen Ansprüchen anpassen zu können, sondern auch dem Raum, in dem die Küche später montiert wird, kann bereits im Vorfeld des ersten Beratungsgespräches der Raum vermessen werden. Sofern ein Grundriss des Raumes vorliegt, kann auch dieser bei der Planung als Unterstützung dienen. Dem Berater bei Förde-Küchen helfen darüber hinaus auch Bilder, um sich eine Vorstellung der Raumaufteilung machen zu können.

Beratungsgespräch im Küchenstudio - diese Hilfsmittel können mitgebracht werden
  • Fotos des (Küchen-)Raums
  • Maße der Wände in Zentimetern
  • Lage von Anschlüssen für Wasser, Strom oder Gas
  • Lage von Fenster und Türen. Öffnen sich diese in die Küche oder nach außen? In welcher Höhe befindet sich die Fensterbank?
  • Falls eine Abzugshaube mit Abluft gewünscht ist: Lage der Maueröffnung
  • Falls vorhanden: Anordnung von bereits bestehenden Möbeln oder der Raumausstattung
 
  • Phase 4: Stauraum

Wer bereits einmal umgezogen ist oder renoviert hat, weiß, wie viele Geräte, Töpfe, Behälter, Gewürze, Pfannen und Lebensmittel in einer Küche untergebracht sind. Daher wird ausreichend Stauraum benötigt, um sowohl Kochutensilien, als auch Vorräte und Lebensmittel verstauen zu können. Auch wenn der Kauf einer neuen Küche der ideale Zeitpunkt ist, um sich eventuell von überflüssigen Dingen zu trennen, bleibt eine beachtliche Menge übrig, die unverzichtbar beim Kochen ist. Es gibt jedoch einfache Wege und Module, die helfen, den Stauraum zu planen und effektiv zu nutzen. Dabei können folgende Grundregeln der Küchenplanung beachtet werden:

  • Gewichtsverteilung von Töpfen und Geschirr anpassen
  • Zugriffsmöglichkeiten bei Schränken und Schubladen (von oben oder unten, mit Auszug oder ohne)
  • Bewegungsfreiraum bewahren
<p>Optimal vorbereitet kann es ins Planungsgespräch mit dem Küchenexoerten gehen.</p>
AMK

Optimal vorbereitet kann es ins Planungsgespräch mit dem Küchenexoerten gehen.

 
  • Phase 5: Stil, Farben und Material

Der Aspekt Farbe und Stil ist der subjektiv gesehen wichtigste Faktor beim Kauf einer Küche. Die Fronten, die Materialien und die Farben sind maßgebend für den ersten Eindruck einer Küche. Daher orientiert sich eine Küche meist an dem Stil, der auch in anderen Räume der eigenen vier Wände vorkommt. Ist man eher der moderne Typ oder präferiert man den Landhaus-Stil? Mag man es schlicht oder verspielt? Neben den Farben kann auch das Material an den Stil angepasst werden. Die Variationen reichen von Massivholz über Kunststoff bis hin zu Acryl. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Der Einsatz von Licht und Glaselementen kann zusätzlich für eine ansprechende Optik sorgen.

  • Phase 6: Auswahl der Geräte

Ist die Küche optisch geplant und definiert, rückt der Inhalt in den Vordergrund - die Geräte, die der Küche Leben einhauchen. Bei der Auswahl der Geräte fängt die Bandbreite an Möglichkeiten bei Standardprodukten wie dem Backofen oder dem Kühlschrank an, reicht aber auch bis hin zu Wasserhähnen, die auf Knopfdruck kochendes Wasser liefern, oder kleinen Küchenhelfern, die den Alltag erleichtern.

Am besten zieht man die Bedürfnisse zu Rate, um daran angelehnt die richtigen Geräte auszuwählen. Für jeden Lebensstil gibt es die passenden Helfer in der Küche. Lars Kania, Geschäftsinhaber von Förde-Küchen
 
  • Phase 7: Beleuchtung

Damit die fertige Küche in vollem Glanz erstrahlen kann, sollte sie gut ausgeleuchtet sein. Die Wahl kann zwischen indirekter Beleuchtung hinter den Fronten oder einer modernen Deckenbeleuchtung durch LEDs fallen. Je nach Art der Küche eignen sich verschiedene Lichtquellen, um diese in das richtige Licht zu tauchen.

Beim Kauf einer neuen Küche müssen somit einige Aspekte und Überlegungen beachtet, geplant und entschieden werden. Eine umfangreiche und kompetente Beratung ist daher die Basis, um die passende Küche zu finden. Hohe Beratungsqualität, persönlicher Service und der Anspruch, neueste Trends in die eigenen vier Wände zu bringen, werden bei Förde-Küchen vereint. Ein individueller Beratungstermin kann einfach online oder telefonisch vereinbart werden.

Die wichtigsten Infos auf einen Blick

Standort Flensburg

Westerallee 149
24941 Flensburg
Tel.: 0461 / 50 00 00 - 0

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag von 9.30 – 18.30 Uhr
Samstag von 9.30 bis 18 Uhr

Standort Kiel

Liebigstr. 5-7
24223 Kiel-Schwentinental
Tel.: 04307 / 83 61 - 0

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag von 10 - 19 Uhr
Samstag von 10 bis 18 Uhr

Standort
Siek / Ahrensburg

Gewerbegebiet Siek
Jacobsrade 34-36
22962 Siek / Ahrensburg
Tel.: 04107 / 877 60 - 0

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag von 10 - 19 Uhr
Samstag von 10 bis 18 Uhr

Webseite

www.foerdekuechen.de
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert