Wohnen : Säure im Badreiniger kann Spiegel angreifen

Säure im Badreiniger kann Spiegel angreifen. Bild: dpa-infocom
Säure im Badreiniger kann Spiegel angreifen. Bild: dpa-infocom

Vorsicht beim Reinigen von Spiegeln: Säurehaltige Putzmittel können Kanten und Rückseite beschädigen. Doch was tun, wenn man mit Kalkflecken entfernen will?

shz.de von
07. Oktober 2013, 12:16 Uhr

Spiegel werden üblicherweise mit Glasreiniger gereinigt. Diese lösen Fett und Fingerabdrücke. «Im Bad können aber auch Wasserspritzer Kalkflecken auf Spiegeln hinterlassen», sagt Bernd Glassl vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW). Dann dürfen Verbraucher nur mit Vorsicht zum säurehaltigen Badreiniger greifen. Die Säure kann das Material an den Kanten und der Rückseite des Spiegels angreifen und beschädigen. Man sollte daher die Kalkflecken mit Badreiniger auf einem Tuch abtupfen, dann die Fläche mit klarem Wasser abwischen und gleich trockenreiben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen