zur Navigation springen

Prüfung für Abwasserkanäle geplant - Hausbesitzer sollen warten

vom

Berlin (dpa/tmn) - Die Abwasserkanäle privater Häuser sollen künftig auf Dichtigkeit geprüft werden. Das wird aber voraussichtlich erst ab 2015 Pflicht. Hausbesitzer sollten sich daher nicht auf voreilige Handwerker einlassen.

shz.de von
erstellt am 30.Mai.2013 | 11:33 Uhr

Berlin (dpa/tmn) - Die Abwasserkanäle privater Häuser sollen künftig auf Dichtigkeit geprüft werden. Das wird aber voraussichtlich erst ab 2015 Pflicht. Hausbesitzer sollten sich daher nicht auf voreilige Handwerker einlassen.

Die EU will eine Pflicht zu Dichtheitsprüfungen für Abwasserkanäle einführen - vermutlich im Jahr 2015. Hausbesitzer sollten sich aber nicht von Handwerkern drängen lassen, die mit dem Hinweis auf die Neuregelung bereits jetzt ein schnelles Geschäft machen wollen. Darauf weist der Verband Privater Bauherren (VPB) in Berlin hin.

Der VPB rät allerdings, sich bei der Kommune oder unabhängigen Sachverständigen zu erkundigen, welche Bestimmungen vor Ort aktuell gelten. In Wasserschutzgebieten könnte es schon entsprechende Regelungen geben. Findet ein Kanalprüfer dann Schäden, sollten Verbraucher sich außerdem vor einer Sanierung eine weitere Meinung einholen sowie einen Sanierungsplan erstellen lassen.

Durch eine mögliche allgemeine Prüfpflicht ab 2015 will die EU künftig vermeiden, dass über undichte Abwasserkanäle Schmutzwasser in den Erdboden gelangt. Dort könne es das Grund- und Trinkwasser belasten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen