zur Navigation springen
Bauen & Wohnen

13. Dezember 2017 | 14:14 Uhr

Nordbau lockt mit 900 Ausstellern

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Größte Baufachmesse Nordeuropas öffnet am Mittwoch in Neumünster ihre Tore

shz.de von
erstellt am 06.Sep.2014 | 04:25 Uhr

Der Dachgeschossausbau wird in diesem Jahr zum Sonderthema der 59. NordBau. Sie öffnet vom kommenden Mittwoch bis zum Sonntag ihre Tore. Auf der größten Kompaktmesse des Bauens im nördlichen Europa richtet sich das Thema in Verbindung von energetischer Sanierung bei Altbauten und Schaffung von zusätzlichem Wohnraum unterm Dach neben den Handwerkern auch an Hauseigentümer und Wohnungsunternehmen.

Auf der Baufachmesse zeigen Industrie, Dachdecker und Zimmerer, wie sich die Funktion des Daches im Laufe der Zeit geändert hat. Steigende Baupreise, technische Neuerungen und ein verändertes Wohnbewusstsein führen bei vielen Hausbesitzern zu der Erkenntnis, dass sich der Dachraum wirtschaftlicher nutzen lässt und sich in weitere Räume oder gar in eine komplette zusätzliche Wohnung verwandeln kann. Hinzu kommt, dass der Bauplatz quasi schon vorhanden ist. Somit wird dazu gewonnener Wohnraum relativ günstig. Auf dem Messegelände wird in Halle 5 an einem Original-Dachgeschoss demonstriert, welche Materialien beim Dachgeschossausbau eingesetzt werden sollen und welche Raum-Ideen möglich sind. Nicht zuletzt interessant für Menschen mit dem Wunsch, in Innenstädten und in der Nähe des Arbeitsplatzes zu wohnen. Aber auch Studierende in den norddeutschen Metropolen, die dringend solche Studentenzimmer oder -wohnungen suchen, kommen Dachausbauten zugute.

Als besonderen „Gag“ verlost die Messe für Studenten der Universität Kiel ein Jahr mietfreies Wohnen in einer Studentenwohnung. Eine weitere Verlosung wendet sich an private Hausbesitzer (siehe Artikel unten).

Doch das sind nur einige Aspekt der Messe. Auf rund 69 000 Quadratmetern im Freigelände und über 20 000 Quadratmetern Hallenfläche bietet die Branchen-Plattform jedes Jahr über 900 Ausstellern Platz, um die komplette Bandbreite des Baugeschehens mit modernen Baustoffen und Bauelementen, leistungsstarken Baumaschinen, Kommunalgeräten und Nutzfahrzeugen für Bau und Handwerk sowie der neuesten Energietechnik zu präsentieren.

Geöffnet hat die Messe in den Holstenhallen Neumünster von Mittwoch bis Sonntag zwischen 9 und 18 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen