Anzeige: „New Energy Husum“ : Informieren, debattieren und Zukunft gestalten: Das Vortragsprogramm der Messe

„So rechnet sich Klimaschutz“, unter diesem Motto präsentiert sich der Erneuerbare-Energien-Branchenverband watt_2.0 auf einer Fläche von rund 700 Quadratmetern Fläche.

„So rechnet sich Klimaschutz“, unter diesem Motto präsentiert sich der Erneuerbare-Energien-Branchenverband watt_2.0 auf einer Fläche von rund 700 Quadratmetern Fläche.

Am Donnerstag, den 15. März, startet die New Energy Husum 2018. Bis einschließlich Sonntag erwartet die Besucherinnen und Besucher der Messe ein volles Programm mit Fachvorträgen, Infoständen, Diskussionen und Angebote zum informieren und Ausprobieren.

Avatar_shz von
28. Februar 2018, 12:34 Uhr

An der schleswig-holsteinischen Nordseeküste weht immer ein frischer Wind. Mit diesem Wind hat sich Husum vor bald drei Jahrzehnten Pionierstatus auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien erworben – nicht nur mit der bedeutenden Fachmesse Husum Wind, sondern seit 2002 auch mit der New Energy Husum. Die Messe für erneuerbare Energien gilt als etablierte Plattform für Politik, Wirtschaft, Fachwelt und Publikum in Deutschlands Norden – und sie ist Jahr für Jahr nicht nur Treffpunkt für Tausende, die die Energiewende als Aufruf verstehen, sondern auch Bühne für spannende Debatten, interessante Workshops und bedeutende Kongresse.

„So rechnet sich Klimaschutz“ lautet beispielsweise das Motto des Eneuerbare-Energien-Branchenverbandes watt_2.0 e.V., der bereits zum dritten Mal als wichtiger Kooperationspartner der New Energy Husum vom 15. bis zum 18. März 2018 auftritt und an seinem Gemeinschaftsstand mit rund 25 Ausstellern einen repräsentativen Querschnitt durch die gesamte Wertschöpfungskette der erneuerbaren Energien im Land zwischen den Meeren abbildet.

Der Branchenverband Watt 2.0 bringt in Husum Fachleute und Politik zusammen - und in der Messehalle finden Verbraucher Informationen von E-Mobilität bis energieautarkem Wohnen.
New Energy Husum

watt_2.0 e.V. ist in Schleswig-Holstein der zentrale Verband mit Mitgliedsunternehmen aus allen Bereichen der Energiebranche – von Sonne, Wind und Biomasse bis hin zu Wärme, Elektromobilität, Energiespeicher und Vermarktung.

 

Das von watt_2.0 zusätzlich initiierte Fachforum widmet sich an den vier Messetagen der sektorenübergreifenden Darstellung der Erneuerbaren Energien, der Modernisierung der Energiewirtschaft und der Veredelung in Wasserstoff der in Schleswig-Holstein produzierten regenerativen Energien.

Wasserstoff-Konferenz mit Politprominenz

Gleich am ersten Messetag werden Vertreter aus Wirtschaft und Politik über Wasserstoff am Beispiel der Modellregion Westküste diskutieren. In der öffentlichen Diskussion geht es um die Bedeutung und Chancen des Energieträgers. Die Konferenz „Grüner Wasserstoff: Rohstoff des echten Nordens“ beginnt am 15. März um 13 Uhr mit einem Podiumsgespräch. Teilnehmer sind Minister Dr. Bernd Buchholz, watt_2.0-Chef Ove Petersen, Jürgen Wollschläger von der Raffinerie Heide, Dr. Ulrich Bünger vom Ludwig-Bölkow-Systemtechnik) sowie die Oberbürgermeisterin von Flensburg, Simone Lange.  Im Anschluss folgt ein hochkarätiges Vortragsprogramm, das um 17:20 Uhr mit einer Abschlussdiskussion beendet wird.

Viel los: Die Veranstalter der New Energy erwarten in diesem jahr rund 10.000 Besucher.
New Energy Husum

Viel los: Die Veranstalter der New Energy erwarten in diesem jahr rund 10.000 Besucher.

Der erste Messetag im Überblick

Was Konferenz „Grüner Wasserstoff: Rohstoff des echten Nordens“
Wann Donnerstag, 15. März
Wer Podiumsdiskussion mit Dr. Bernd Buchholz, Ove Petersen, Jürgen Wollschläger, Dr. Ulrich Bünger und Simone Lange ab 13 Uhr
Im Anschluss viele weitere Vorträge
Abschlussdiskussion um 17:20 Uhr

Klimabündnis, Energierecht und Akzeptanz durch Dialog

Auch für die weiteren Messetage ist das Kongressprogramm prall gefüllt, beginnend am Freitag mit der zukunftsweisenden Gründung des neuen „Klimabündnis Nordfriesland“, der Fachkonferenz „Energierecht“ und einem großen Podiumsgespräch am Samstag zum Thema „Akzeptanz durch Dialog - Lebensraum Energieland“. Insgesamt versprechen mehr als 30 Vorträge, Veranstaltungen und Workshops aus den Reihen des Branchenverbandes watt_2.0 ein abwechslungsreiches und interessantes Angebot für alle, die sich gewerblich und auch privat mit den „Erneuerbaren Energien“ auseinandersetzen wollen.

Weitere Programmhighlights im Überblick

  • Freitag, 16. März: Fachkonferenz „Energierecht“ (ab 10.30 Uhr, Seminarraum im OG)
  • Samstag, 17. März: Podiumsgespräch „Akzeptanz durch Dialog - Lebensraum Energieland“ (ab 11.30 Uhr)
  • Sonntag, 18. März: Fachvorträge auf dem watt_2.0 Branchentreff (10.30 bis 16 Uhr)

Das detaillierte Vortragsprogramm im watt_2.0 Branchentreff sowie das gesamte Programm der Messe gibt es auf der Webseite der New Energy.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert