Wohnen : Neue Küchenarmaturen: Kochend heißes Wasser aus dem Hahn

Vorsicht, heiß: Kochendes Wasser direkt aus dem Hahn versprechen die neuen Küchenarmaturen. AMK
Vorsicht, heiß: Kochendes Wasser direkt aus dem Hahn versprechen die neuen Küchenarmaturen. AMK

Es klingt praktisch: ein Wasserhahn in der Küche, der gleich kochendes Wasser liefert. Neue Armaturen machen das möglich. Allerdings ist dann auch eine spezielle Isolation nötig.

shz.de von
20. August 2013, 10:04 Uhr

Moderne Küchenarmaturen liefern vergleichsweise schnell kochend heißes Wasser. Statt dieses minutenlange im Topf auf dem Herd oder im Wasserkocher aufwärmen zu müssen, findet der Erhitzungsprozess bereits im Boiler statt. Das erläutert die Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche (AMK) in Mannheim. Die speziellen Boiler halten den Angaben zufolge ständig fünf Liter Wasser kochend heiß - je nach Anbieter komme dieses mit 96 bis 100 Grad aus dem Hahn.

Allerdings brauchen diese Anlagen spezielle Armaturen: Sie müssen besonders isoliert sein, damit der Benutzer sich nicht daran verbrüht. Das Wasser werde so abgegeben, dass es weniger spritzt oder dampft. Außerdem gebe es eine Sicherung, damit Kinder nicht einfach das heiße Wasser zapfen und sich dabei verbrühen können.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen