Laute Musik und Kindergeschrei : Lärm im Mehrfamilienhaus: Diese Rechte haben Bewohner

Avatar_shz von 07. Juni 2021, 04:01 Uhr

shz+ Logo
Niemand kann seine Wohnung oder den Balkon geräuschlos nutzen. Aber trotzdem sollte man Rücksicht auf seine Nachbarn nehmen.
Niemand kann seine Wohnung oder den Balkon geräuschlos nutzen. Aber trotzdem sollte man Rücksicht auf seine Nachbarn nehmen.

Wirklich leise ist es in Städten selten. Wer dann noch in einem Mehrfamilienhaus wohnt, muss manchmal gute Nerven haben. Aber wie viel Lärm der Nachbarn muss man wirklich ertragen?

Berlin | Lärm ist für viele Mieterinnen und Mieter ein Problem: Laut Umweltbundesamt fühlen sich fast 60 Prozent der Befragten vom Lärm ihrer Nachbarn gestört. Nur: Was laut ist, wird von jedem sehr unterschiedlich bewertet. Es gibt aber Regelungen, an denen sich jeder orientieren kann. „Was zulässig ist und was nicht, ergibt sich aus mehreren Vorschriften ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert