zur Navigation springen

Kindertagesstätte zieht großes Los

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Klinkerriemchen im Wert von bis zu 7000 Euro: Die drei Sieger unserer großen Gewinnaktion auf der Baufachmesse Nordbau stehen fest

shz.de von
erstellt am 21.Sep.2013 | 06:06 Uhr

Seit vielen Jahren betreibt die Firma Röben Tonbaustoffe einen informativen Stand rundum Klinker und Dachziegel auf der Nordbau in den Neumünsteraner Holstenhallen. Am vergangenen Dienstag schloss die 58. Auflage der größten nordeuropäischen Baufachmesse nach sechs Tagen ihre Tore. Inzwischen traditionell lobte die Firma Röben Tonbaustoffe in Kooperation mit dem Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag (sh:z) ein attraktives Gewinnspiel im Rahmen der Nordbau aus. So hatten die Messebesucher diesmal die Chance, 200 Quadratmeter Klinkerriemchen nach Wahl für die energetische Fassadensanierung zu gewinnen.

Am Dienstag öffnete Glücksfee Angelica Prado gemeinsam mit dem Sprecher der Firma Röben, Eckart Linow, die Losbox, die bis zum Rand gefüllt war mit den Teilnahmekarten von knapp 1000 Messebesuchern. „Wir ziehen diesmal drei Gewinner. Zwei private Hausbesitzer und eine soziale Einrichtung dürfen sich auf je 200 Quadratmeter Klinkerriemchen im Gesamtwert von bis zu 7000 Euro freuen. Die Menge reicht in der Regel für eine komplette Fassadensanierung aus“, weiß der Experte. Dann standen die Gewinner fest: Heinz Jessen aus Saustrup (Kreis Schleswig-Flensburg) und Helga Barnstedt aus Hanerau-Hademarschen (Rendsburg-Eckernförde). Als soziale Einrichtung hat die Evangelische Kindertagesstätte Breklum (Nordfriesland) das dritte große Los gezogen.

„Auf unserem Messestand konnten sich die Besucher über unsere Klinker, Klinkerriemchen, Dachziegel sowie über unser eigenes Pflasterklinker-Sortiment ausführlich informieren“, erzählt Linow. „Energiesparendes Mauerwerk und eine vernünftige Wärmedämmung mit Klinkerriemchen waren besonders gefragte Themen“, heißt es weiter. Die Firma Röben Tonbaustoffe mit Sitz im friesischen Zetel (Niedersachsen) ist das größte private Keramikunternehmen Deutschlands. Es stellt seine Produkte in 14 Werken in Europa und den USA her und vertreibt diese weltweit.

Die Nordbau in Neumünster wurde zum 58. Mal am und im größten Veranstaltungszentrum des Landes, den Holstenhallen, ausgerichtet. Mehr als 900 internationale Aussteller lockten insgesamt 70 400 Besucher auf das Holstenhallen-Freigelände (69 000 Quadratmeter) und in die Hallen (20 000 Quadratmeter). Dirk Iwersen, Chef der Holstenhallen, bezeichnete die Baufachmesse während der Neubau- und Umbauarbeiten als eine „Operation am offenen Herzen, die ohne Komplikationen ablief.“ So wurden den Gästen und Besuchern bereits erste Eindrücke eines architektonischen Ensembles aus teilweise denkmalgeschützten Gebäudeelementen und modernen Baustoffen präsentiert, das Wirtschaftlichkeit, Klimaschutz und Wohlbefinden für die Nutzer vereint.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen