Anzeige: rekord Fenster und Türen : Individualität und neueste Farbtechnologie: So sieht die Zukunft der Türen und Fenster aus

In vierter Generation gehört das Familienunternehmen rekord Fenster und Türen mit insgesamt 240 Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern der Region.

In vierter Generation gehört das Familienunternehmen rekord Fenster und Türen mit insgesamt 240 Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern der Region. Individualität und Qualität zeichnen dabei besonders die vielfältigen Produkte des Unternehmens aus.

Trends und technischer Fortschritt machen auch vor Fenstern und Türen nicht Halt: rekord Fenster und Türen aus Dägeling zeigt, wohin der Weg geht und welche modernen Technologien heutzutage zum Einsatz kommen.

Avatar_shz von
26. August 2019, 00:11 Uhr

Sie sind das Gesicht eines jeden Eigenheims und beim Hausbau schlichtweg unverzichtbar: Fenster und Türen. Ein wichtiges Detail, welches es nicht zu unterschätzen gilt und keineswegs einseitig ist, wie das Unternehmen rekord Fenster und Türen aus der Nähe von Itzehoe zeigt. Das Familienunternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Design und Qualität zu einen und individuelle Elemente anzufertigen.
Die Erfolgsgeschichte von rekord Fenster und Türen aus Dägeling liegt allerdings schon eine Weile zurück und begann mit der Gründung eines einfachen Handwerksbetriebs in Neuenkirchen an der Stör. Tischlermeister Otto Strauß, der Urgroßvater des aktuellen Geschäftsführers Robert Kitzmann, legte vor genau 100 Jahren den Grundstein für das heutige Familienunternehmen. Mit gerade einmal drei Mastschweinen als Startkapital und einem Lehrling als Arbeitskraft startete Otto Strauß in die Selbstständigkeit. Ob er damals schon ahnte, dass aus dem kleinen Betrieb mal ein für die Branche wegweisendes Wirtschaftsunternehmen wird?

 

Die Ursprünge der heutigen Marke rekord

Anfangs war das Tagesgeschäft nicht der Bau von Fenster und Türen, wie es heute der Fall ist, sondern vielmehr die Ausführung und Reparatur aller am Bau vorkommenden Arbeiten. Erst Jahre 1966 wurde dann die heute bekannte Marke rekord fenster+türen in das Handelsregister eingetragen und die Produktion von Normfenster wurde zum Kerngeschäft des Unternehmens.

 

1972 wurde der neue und bis heute bestehende Standort in Dägeling bei Itzehoe in Betrieb genommen. Dieser Standort dient heute als Zentrale und Produktionsstätte des Unternehmens. Hier werden mittlerweile nicht nur alle Produkte für den nationalen Markt produziert, sondern auch auf der großen Schaufläche präsentiert und zum Verkauf angeboten. Die beiden Materialien Holz und Kunststoff weisen in der Produktion unterschiedliche Merkmale auf: Während Holz eher etwas für Menschen ist, die Wert auf natürliche Werkstoffe legen, ist Kunststoff sehr langlebig und wartungsarm.
Mittlerweile in vierter Generation ist das Familienunternehmen mit insgesamt 240 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber der Region. Anders als zu Beginn der Historie werden Fenster und Türen in der heutigen Zeit allerdings nicht standardisiert, sondern nach Maß gefertigt und können individuell den Wünschen angepasst werden. Dies beinhaltet auch die Lieferung von Designtüren auf Kundenwunsch. Worauf sich der Kunde ebenfalls bei der rekord Ausstellung verlassen kann, ist der kompetente und umfangreiche Service aus einer Hand: von der Beratung bis zur Montage.

Lackier-Roboter und innovatives Farbsystem: rekord setzt neue Maßstäbe

Produktneuheiten und Innovationen des Unternehmens sorgen dafür, dass sich rekord als Vorreiter der Branche entwickelt hat: Auch heute entwickelt das Unternehmen immer wieder einzigartige und innovative Prozesse und Produkte, die die Branche und Produkte revolutionieren. So ist das neue Produkt „rekord protect“ die einzigartige Kombination aus Oberflächenvorbereitung, neuartiger Grundierung, Zwischen- und Endbeschichtung sowie einer vollautomatischen Verarbeitung. Das Verfahren bietet eine perfekte Verbindung von Untergrund und Farboberfläche. Dieser Produktionsprozess verstärkt die Langlebigkeit der Oberflächen immens.

Für eine besondere Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit der Beschichtung von Fenstern und Türen sorgt das innovative Verfahren „rekord protect“.
rekord Fenster + Türen

Für eine besondere Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit der Beschichtung von Fenstern und Türen sorgt das innovative Verfahren „rekord protect“.

Auch zwei moderne Lackier-Roboter garantieren die einwandfreie Qualität innerhalb der Produktion. Dabei bedeutet der technische Fortschritt bei rekord allerdings nicht den zeitgleichen Abbau von Stellen oder Personal - ganz im Gegenteil: Die Mitarbeiter werden im Entwicklungsprozess integriert und im Zuge von Prozessoptimierungen weiterentwickelt und mit sich daraus ergebenen Aufgaben vertraut.

Trends der Zukunft: So werden Fenster und Türen aussehen

Während Anfang der 2000er Jahre Sprossen und verzierte Fenster angesagt waren, sehnen sich die Kunden heutzutage nach einer Lichtflut. Verschnörkelungen und Sprossen weichen der neuen Gradlinigkeit von Fenstern. Mehr Glasfläche, weniger Verzierung. Auch die Optik der Fenster wandelt sich: Farbliche Akzente sind nun angesagt. Passend zum Mauerwerk können beispielsweise Folierungen in Anthrazit gewählt werden. Auch die farbliche Differenzierung beider Seiten eines Fensters ist möglich. So kann außen eine Farbe gewählt werden, während man im Innenraum nach wie vor auf weiße Fensterelemente schaut.
Und natürlich wirkt auch der digitale Einfluss einen gewissen Druck auf die Branche aus. So können im Zuge der Smarthome-Thematik auch die Rollläden mittels digitaler Hilfmittel gesteuert werden. Die Ad-Ons können direkt bei rekord zu den verschiedenen Produkte hinzubestellt werden.

So sieht das Endergebnis aus: Dank neuester Beschichtungsmethoden können die Fenster und Türen optisch der Fassade angepasst werden. Beispielsweise können die Fenster in einem dezenten Anthrazit-Ton lackiert werden.
rekord Fenster + Türen

So sieht das Endergebnis aus: Dank neuester Beschichtungsmethoden können die Fenster und Türen optisch der Fassade angepasst werden. Beispielsweise können die Fenster in einem dezenten Anthrazit-Ton lackiert werden.

 

rekord-fenster+türen GmbH & Co. KG
Itzehoer Straße 10
25578 Dägeling
Tel.: 04821 - 8400
E-Mail: info@rekord.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert