zur Navigation springen

Heizöl für Hausbesitzer teurer als Erdgas

vom

Heidelberg (dpa/tmn) - Fossile Brennstoffe werden immer teurer - das merkt jeder, der auf seine Heizkostenabrechnung schaut. Jedoch schneidet Erdgas bei einem Kostenvergleich besser ab als Heizöl.

shz.de von
erstellt am 30.Mai.2013 | 05:33 Uhr

Heidelberg (dpa/tmn) - Fossile Brennstoffe werden immer teurer - das merkt jeder, der auf seine Heizkostenabrechnung schaut. Jedoch schneidet Erdgas bei einem Kostenvergleich besser ab als Heizöl.

Für Heizöl müssen Hausbesitzer tiefer in die Tasche greifen als für Erdgas. Ein Durchschnittshaushalt mit Gasheizung hat jährliche Heizkosten von rund 1174 Euro, hat das Vergleichsportal Verivox ermittelt. Wird Heizöl verwendet, liegen die Kosten bei rund 1590 Euro. Grund für die deutlichen Preisunterschiede ist, dass die Heizölkosten stärker an die hohen Rohölpreise gekoppelt sind als die Gaspreise.

Die Gaspreise stammen aus dem Verivox-Verbraucherpreisindex Gas, der einen Durchschnittswert der berücktsichtigten Anbieter ermittelt. Die Heizölpreise wurden vom Statistischen Bundesamt übernommen. Der Musterhaushalt entspricht einer drei- bis vierköpfigen Familie in einem freistehenden Einfamilienhaus und einem Jahresverbrauch von 20 000 Kilowattstunden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen