zur Navigation springen

Bau : Große Unterschiede bei Gaspreisen - Vermieter um Wechsel bitten

vom

Die Gaspreise in Deutschland zeigen laut einer Übersicht des Vergleichsportals Verivox starke regionale Unterschiede. Wer seinen Vermieter zum Gasanbieterwechsel auffordert, kann unter Umständen kräftig sparen.

shz.de von
erstellt am 27.Aug.2013 | 15:16 Uhr

Laut einem Vergleich von Verivox gibt es bei den Gaspreisen in Deutschland derzeit starke Unterschiede je nach Region. Zwischen den Bundesländern beliefen sich die Differenzen auf bis zu 23 Prozent, teilte das Internetportal am Dienstag (27. August) mit. Bei einem Jahresverbrauch von 20 000 Kilowatt muss ein Haushalt bundesweit 1314 Euro zahlen. Am günstigsten sei Gas in Hamburg (1162 Euro), am teuersten im Saarland (1430 Euro).

Die starken Unterschiede führte Jan Lengerke aus der Verivox-Geschäftsleitung vor allem auf verschieden hohe Netzentgelte zurück. Bei einer Anbieterzahl von durchschnittlich 85 könnten die Verbraucher durch einen Wechsel nach wie vor die jährlichen Gaskosten deutlich senken.

Nach Erfahrungen der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in Mainz sind die Heizkosten in Mietshäusern oft unnötig hoch. Denn Vermieter setzten nicht immer auf besonders günstige Anbieter. Allerdings sind sie aufgrund des Wirtschaftlichkeitsgebots verpflichtet, verantwortlich mit dem Geld ihrer Mieter umzugehen. Daher sollten Mieter ihren Vermieter im Zweifel auffordern, zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln. Einen entsprechenden Musterbrief im pdf-Format stellen die Verbraucherschützer im Internet zur Verfügung.

Musterbrief im pdf-Format

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen