Wohnen : Feinwaschmittel zum Abwischen von Kunststoff nehmen

Feinwaschmittel muss nicht immer nur in der Waschmaschine zum Einsatz kommen: Aufgelöst eignet es sich auch prima als Politur für Möbel mit Kunststoffbezug.
Feinwaschmittel muss nicht immer nur in der Waschmaschine zum Einsatz kommen: Aufgelöst eignet es sich auch prima als Politur für Möbel mit Kunststoffbezug.

Damit Möbel lange gut aussehen, kommt es auf die richtige Pflege an. Für Kunststoffbezüge bietet sich verdünntes Feinwaschmittel an. Lackierten Oberflächen hingegen reicht ein Trockenwischen.

shz.de von
20. August 2013, 09:53 Uhr

Möbel mit einem Kunststoffbezug lassen sich einfach mit einem feuchten, aber nicht nassen Tuch säubern. Wer ein Reinigungsprodukt verwenden möchte, könne verdünntes Feinwaschmittel nehmen, erläutert der Verband der Deutschen Möbelindustrie in Bad Honnef bei Bonn. Ist die Oberfläche lackiert, reiche in der Regel ein trockenes, sauberes Tuch, um die Fläche abzustauben oder zu polieren.

Einen Fleck sollte man nicht zu stark wegreiben, denn dabei können kleine Kratzer entstehen, oder die Stelle wird matt. Ein frischer Fleck sollte am besten mit einem saugfähigen Tuch vorsichtig abgenommen und die Stelle dann erst richtig nachgewischt werden. Besondere Pflegemittel oder Polituren werden am besten nur nach den Vorgaben des Herstellers verwendet. Es sei hier auch wichtig zu wissen, um welche Lackart es sich handelt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen