Schwieriger Standort : Bodengutachten für Hausbau am Hang notwendig

Häuser in Hanglage sind meist sehr attraktiv, da der Keller auch mit großen Fenstern ausgestattet werden kann. Aber der Boden muss dafür taugen. /dpa-tmn
Foto:
Häuser in Hanglage sind meist sehr attraktiv, da der Keller auch mit großen Fenstern ausgestattet werden kann. Aber der Boden muss dafür taugen. /dpa-tmn

Ein Haus am Hang ist sehr reizvoll. Von dort aus bietet sich ein sehr schöner Blick. Doch bevor die Bauplanung beginnt, sollte der besondere Standort überprüft werden.

shz.de von
31. Januar 2018, 12:52 Uhr

Wer ein Haus am Hang bauen möchte, sollte ein geologisches Bodengutachten erstellen lassen. Die Gütegemeinschaft Fertigkeller rät sogar unbedingt dazu.

Es muss sichergestellt werden, dass der schwierige Standort keine Probleme bereite. Ein Gutachten gibt Aufschluss über die Bodenbeschaffenheit und liefert Hinweise zu möglichen Gründungsmaßnahmen wie das Setzen von Stützwänden.

In extremen Lagen kann sogar eine Absicherung des Hangs notwendig werden. Dann sei es ratsam, frühzeitig die Wirtschaftlichkeit der Maßnahmen mit dem für den Keller zuständigen Unternehmen abzuklären, erklärt die Gütegemeinschaft.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert