Stiftung Warentest : Analyse zeigt: Einige Armaturen geben Schadstoffe ab

Avatar_shz von 20. Juli 2021, 05:01 Uhr

shz+ Logo
Armaturen können Schadstoffe an das Trinkwasser abgeben, das hat die Stiftung Warentest herausgefunden.
Armaturen können Schadstoffe an das Trinkwasser abgeben, das hat die Stiftung Warentest herausgefunden.

Das Leitungswasser in Deutschland hat insgesamt eine hohe Qualität. Mangelhaft kann es aber durch veraltete Leitungen werden. Und durch die Wasserhähne, wie eine Analyse der Stiftung Warentest zeigt.

Berlin  | Die Stiftung Warentest hat Armaturen getestet. Zwei Drittel der Wasserhähne für die Küche geben demnach zu viele Schadstoffe ans Trinkwasser ab, auch nach vielen Wochen der Nutzung. Betroffen sind gleichermaßen günstige Produkte wie die teureren Modelle von Markenherstellern. Sie geben die Metalle Blei und Nickel über den erlaubten Grenzwerten ab. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert