Verkehr : Zum Schulbeginn ist Rücksicht der Autofahrer gefragt

Schulanfänger sind meist auch Verkehrsneulinge. Autofahrer sollten daher besondere Rücksicht nehmen.
Foto:
Schulanfänger sind meist auch Verkehrsneulinge. Autofahrer sollten daher besondere Rücksicht nehmen.

Überall in Deutschland sind sie derzeit wieder unterwegs: die ABC-Schützen. Autofahrer sollten das im Hinterkopf behalten und vorsichtig sein. Besonders riskant sind die Vormittage.

shz.de von
21. August 2013, 13:16 Uhr

Zwischen 7.30 und 12.00 Uhr sollten Autofahrer derzeit vorsichtig fahren. Denn zum Schulbeginn sind wieder viele Schulanfänger unterwegs. Und diese sind oft auch Verkehrsanfänger, die die Regeln noch nicht verinnerlicht haben und Geschwindigkeiten von Fahrzeugen kaum richtig einschätzen können, mahnt der TÜV Rheinland. Deshalb sei erhöhte Aufmerksamkeit der Kraftfahrer gefragt. Diese sollten vor allem in dem betreffenden Zeitraum den Fuß vom Gas nehmen und ihn schon einmal halb auf der Bremse haben, sobald ein Grüppchen «ABC-Schützen» in Sicht ist.

Im Zusammenhang mit Schulbussen gelten besondere Regeln: Sobald ein Schul- oder Linienbus mit eingeschaltetem Warnblinker an eine Haltestelle heranfährt, gilt dem TÜV zufolge selbst bei mehreren Fahrspuren ein absolutes Überholverbot. Sobald der Bus steht, darf im Schritttempo vorbeigefahren werden. Das gilt auch für den Gegenverkehr - es sei denn, es gibt bauliche Trennungen wie Mittelstreifen oder Leitplanken.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen