Anzeige: Gewinnspiel : Wochenende im Elektro-Auto gewinnen: Olympic Auto sucht Testfahrer für den Fiat 500e

Freiheitsgefühle inklusive: Der Fiat 500 Elektro ist auch als Cabrio verfügbar.

Freiheitsgefühle inklusive: Der Fiat 500 Elektro ist auch als Cabrio verfügbar.

Der als Stadtauto konzipierte Fiat 500e punktet mit großer Reichweite und starkem Akku. Jetzt zur Probefahrt anmelden und gewinnen.

Julia Gohde klein.JPG von
11. August 2021, 00:00 Uhr

Kronshagen, Schwentinental, Westerrönfeld | „Aus Amore zur Zukunft“ hat Fiat sein Kultauto, den Fiat 500, im letzten Jahr als vollelektrisches Automatikauto auf den Markt gebracht. In drei verschiedenen Ausstattungslinien ist der Flitzer verfügbar. Wer ihn probefahren möchte, hat jetzt bei Olympic Auto die Gelegenheit dazu. Mehr noch: Das Autohaus verlost unter allen, die den Wagen probefahren, sogar ein ganzes Testwochenende. Jetzt bis zum 23. August zur Probefahrt anmelden und gewinnen.

Testpilot werden: Das sind die Voraussetzungen

Wer einen gültigen Führerschein der Klasse B besitzt und mindestens 21 Jahre alt ist, kann sich jetzt für eine Probefahrt bei Olympic Auto anmelden (s. dazu das Formular am Ende des Artikels). Mit ein bisschen Glück kann man sogar zum „Testpiloten“ werden und den Fiat 500e von Olympic Auto auf Herz und Nieren an einem Wochenende prüfen. Zwei Testwochenenden stehen dem Glückspilz zur Auswahl:

  • Testwochenende A: am 28. und 29. August oder
  • Testwochenende B: am 4. und 5. September

Um zu gewinnen, muss nichts weiter getan werden, als das Formular am Ende des Artikels auszufüllen. Dann ist man zur Probefahrt bei Olympic Auto angemeldet. Per Losverfahren wird dann ermittelt, wer als Probefahrer den Fiat 500e sogar ein ganzes Wochenende fahren sowie einen Testbericht schreiben darf, der dann auf shz.de veröffentlicht wird.

Die Probefahrt ist an drei der vielen Standorte von Olympic Auto möglich. Zur Auswahl stehen Kronshagen, Schwentinental und Westerrönfeld. Auch das Auto für das Testwochenende steht hier bereit.

Den Fiat 500 Elektro gibt es unter anderem als Modell 3+1 mit einer zusätzlichen Tür für die hintensitzenden Mitfahrer.
Alessandro Altavilla, media.stellantis.com

Den Fiat 500 Elektro gibt es unter anderem als Modell 3+1 mit einer zusätzlichen Tür für die hintensitzenden Mitfahrer.

 

Der Testbericht: Ihre Meinung zählt

Hand aufs Herz: Wie fährt sich der Fiat 500e? Der Gewinner des Testwochenendes wird gebeten, seinen ehrlichen Eindruck in einem kurzen Text sowie Bildern und Videos einzufangen und von seinem persönlichen Fahrerlebnis auf shz.de zu berichten. Fiat nennt seinen neuen 500e so fortschrittlich und technologieorientiert wie nie zuvor. Thomas Nehls, Verkaufsberater bei Olympic Auto, saß bereits hinterm Steuer und ist überzeugt:

Die Ausstattung des ICON und La Prima kann sich sehen lassen. Fiat ist mit dem rein elektrischen Fiat 500 ein richtig großer Wurf gelungen. Das Kultauto hat sich gemacht. Thomas Nehls, Verkaufsberater bei Olympic Auto
 

Der als Stadtauto konzipierte Fiat 500e ist als geschlossene Limousine, Cabrio oder 3+1-Variante verfügbar, und zwar in den drei Ausstattungslinien Action, Icon und La Prima. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bezuschusst den Kauf eines Elektrofahrzeuges mit 6.000 Euro. „Hinzu kommt eine Prämie in Höhe von weiteren 3.570 Euro brutto vom Hersteller, sodass insgesamt 9.570 Euro vom Preis abgehen“, erklärt Nehls.

Bei Olympic Auto besonders beliebt sind die Ausstattungslinien Icon und La Prima. Beide haben einen größeren Akku und laufen damit noch länger, ehe sie wieder an die Ladesäule müssen. „Ca. 320 Kilometer als Reichweite sind realistisch, wenn man sowohl in der Stadt als auch auf Bundes- oder Landstraßen unterwegs ist“, erklärt Nehls. Schon beim Fahren selbst wird der Akku geladen, etwa wenn beim Bremsen kinetische Energie freigesetzt wird. Extern mit Strom versorgen kann man den Wagen entweder mit dem standardmäßig mitgelieferten Mode-3 Kabel, das in öffentliche Ladestationen passt, oder zuhause mit der Wallbox. Das Laden geht besonders schnell: Laut Fiat benötigt es nur fünf Minuten an der Ladesäule, um Strom für eine Reichweite von 50 Kilometern zu „tanken“ – eine Funktion, die gerade bei spontanen Ausflügen von Vorteil ist.

Fiat 500e ICON und La Prima: höherwertigere technische Ausstattung

Das 10,25-Infotainmentsystem Uconnect mit integriertem Navigationssystem gehört im neuen Fiat 500 ICON und La Prima zur Standardausstattung. In weniger als fünf Sekunden, nachdem man die Tür geöffnet hat, verbindet es sich automatisch via Bluetooth mit dem Smartphone. Infos zur aktuellen Verkehrslage, Parkoptionen, Ladestationen oder dem Wetter vom Zielort können intuitiv angezeigt werden. Das Smartphone kann in der Ablage unter dem 10.25 Display beim sogenannten induktiven Laden kabellos geladen werden. Außerdem hat Fiat eine neue App entworfen, die es den Fahrern ermöglicht, das Fahrzeug im Fall eines Diebstahls zu lokalisieren, aus der Ferne die Türverriegelung zu steuern, den Ladezustand zu prüfen, uvm.

Das 10,25-Infotainmentsystem Uconnect vom Fiat 500e
Alessio Panunzi, media.stellantis.com

Das 10,25-Infotainmentsystem Uconnect vom Fiat 500e

Hier zur Probefahrt anmelden und Testwochenende gewinnen

Wer eine Probefahrt mit dem Fiat 500e machen und so auch gleichzeitig an der Verlosung für das Testwochenende von Olympic Auto teilnehmen möchte, muss nichts weiter tun als das folgende Formular auszufüllen. Die Gewinnspielteilnahme ist vom 11.08. bis 23.08.2021 um 23:59 Uhr möglich. Ausgeschlossen sind Mitarbeiter von Olympic Auto GmbH, Eckernförder Straße 210, 24119 Kronshagen, der Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag GmbH & Co. KG sowie Personen unter 21 Jahren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Daten, die über das Formular eingegeben werden, werden auf Servern in den USA gespeichert.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 

Weiterlesen: „Aus Amore zur Zukunft“: Der neue Fiat 500 fährt rein elektrisch (Anzeige)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert



Nachrichtenticker