zur Navigation springen

Über den Dingen schweben im Mercedes-Benz GL 350 Bluetec 4Matic

vom

shz.de von
erstellt am 25.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Fahrbericht | "Tja, so ist das, wenn man einen Panzer fährt", meint der Tankwart grinsend, als ich den rekordverdächtigen Kreditkartenbeleg für die Spritrechnung unterzeichne: 128,78 Euro. Alle Achtung, denn der Liter Diesel kostet noch recht günstige 1,369 Euro. Demnach hat sich mein Mercedes-Benz GL 350 Bluetec 4Matic gerade 94 Liter gegönnt, 100 Liter fasst der Tank insgesamt.

Für ein Auto von 5,12 m Länge, 1,93 m Breite und 1,85 m Höhe ist ein das angemessener Spritspeicher. Die 94 Liter reichten für knapp 1000 Kilometer, voll beladen, mit sehr zügig absolvierten großen Autobahnanteilen - das ist eine gute Bilanz, die den GL zum Reisewagen qualifiziert. Zu einem außerordentlich komfortablen dazu: Die Insassen schweben auf Luftfederung über den Dingen, anders kann man das Fahrgefühl nicht nennen. Das Fahrwerk bügelt jegliche Unebenheiten platt. Eine hervorragende Dämmung schirmt die GL-Kabine gegen Außenlärm nahezu ab. Das Hörerlebnis, das die Bang&Olufsen-Anlage bietet, bleibt ungetrübt.

Die Fahrt im GL schafft Gelassenheit. Die Kinder sitzen gut gelaunt in Reihe drei, zwei Erwachsene lümmeln sich in Reihe zwei, Fahrer und Beifahrer genießen die Souveränität, mit der dieser Luxusliner seine Passage erledigt. Man thront auf bequemen Ledersesseln regelrecht über dem gewöhnlichen Verkehr, mit bester Aussicht. Wer mag, gönnt sich eine in vier Stufen regulierbare Massage.

Der 258 PS starke V6-Diesel taugt nicht für Rennen, hat aber stets genug Reserven für sicheres Einfädeln und Überholen. Die Sieben-Gang-Automatik verwaltet die Motorkraft kaum wahrnehmbar.

An Grenzen stößt der Genuss der rollenden Festung, wenn es in die belebte City geht. Echte und gefühlte Breite erfordern Aufmerksamkeit. In modernen Parkhäusern mit ihren unterdimensionierten Lücken ist der Spaß vorbei. Mehrfach müssen Versuche, sich auf einen Stellplatz zu zwängen, abgebrochen werden. Ein Segen ist aber das große klare Bild der Rückfahrkamera und vor allem das 360-Grad-System, das einen Blick aus der Vogelperspektive auf das Auto generiert.

Bis zu 3,5 Tonnen nimmt der GL 350 an den Haken, bis zu 2300 Liter fasst der Laderaum. Wer den Drang verspürt, den GL abseits befestigter Straßen zu bewegen, rüstet sich mit dem optionalen On&Offroad-Paket. Es bietet sechs Fahrprogramme für unterschiedliche Bedingungen, Unterfahrschutz, , Differenzialsperre, Höhenverstellung der Luftfederung und 60 Zentimeter Wattiefe.

Mindestens 72 471 Euro kostet der GL-Genuss. Die Serienausstattung enthält u.a. Luftfederung, 7G-Tronic, Direktlenkung, elektrische Heckklappe, elektrisch verstellbare Sitze, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, elektrisches Schiebedach sowie diverse Assistenten wie Pre-Safe, Kollisions- und Müdigkeitswarner oder den automatischen Lenkeingriff bei Seitenwind.

Mercedes GL 350 Bluetec 4Matic:

4-türiger, 7-sitziger Geländewagen der Oberklasse; Länge/Breite/Höhe/Radstand: 5,12 m/2,14 m/1,85 m / 3,08 m, Kofferraum: 680 bis 2300 Liter, Leergewicht / Zuladung: 2455 kg / 795 kg, Max. Anhängelast: 3500 kg.

Motor: 3,0-Liter-V6-Diesel, 190 kW/258 PS, max. Drehmoment: 620 Nm bei 1600-2400 U/min, 0-100 km/h in 7,9 Sek., Höchstgeschwindigkeit: 220 km/h, Normverbrauch: 7,4 Liter, 192 g COMotor: 3,0-Liter-V6-Diesel, 190 kW/258 PS, max. Drehmoment: 620 Nm bei 1600-2400 U/min, 0-100 km/h in 7,9 Sek., Höchstgeschwindigkeit: 220 km/h, Normverbrauch: 7,4 Liter, 192 g CO2/km; ab 72 471 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen