zur Navigation springen

Auto : TomTom-Navis bekommen neue Bedienung

vom

Navi-Hersteller TomTom hat zwei neue Modelle mit komplett überarbeiteter Bedienung vorgestellt. Käufer des GO 5000 und 6000 können unter anderem direkt in der Kartenansicht Routen festlegen.

shz.de von
erstellt am 10.Sep.2013 | 14:16 Uhr

TomTom will die Navi-Bedienung erleichtern. Bei den neuen Modellen GO 5000 und 6000 wird mit der gleichen Fingerbedienung gezoomt, die Nutzer schon von Smartphones und Tablets kennen. Wichtige Gebäude und Sehenswürdigkeiten werden während der Fahrt außerdem in 3D-Grafik angezeigt, das soll die Orientierung erleichtern. Das GO 5000 mit 13-Zoll-Display steht ab sofort für 299 Euro im Handel, das GO 6000 ist einen Zoll größer und kostet 50 Euro mehr.

Im Preis enthalten sind Verkehrsinformationen per Mobilfunk und Kartenupdates. Beides ist so lange kostenlos, bis TomTom den Support für die Geräte einstellt. Darüber hinaus gibt es ein paar neue Funktionen für das Verkehrsinfo-System TomTom Traffic. Unter anderem soll das Navi jetzt immer genau wissen, wo ein Stauende ist. Nähert sich der Fahrer dem Verkehrshindernis zu schnell, wird er automatisch gewarnt. Außerdem werden bei der Routenplanung jetzt nicht mehr nur Sperrungen auf Autobahnen, sondern auch auf anderen wichtigen Straßen erkannt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen