Auto : Straßenatlas und Karte bleiben trotz Navis beliebt

Die gute, alte Faltkarte wird auch im digitalen Zeitalter gerne genutzt.
Die gute, alte Faltkarte wird auch im digitalen Zeitalter gerne genutzt.

Moderne Technik schön und gut. Trotzdem greift knapp die Hälfte der Autofahrer in Deutschland weiterhin zu einem Straßenatlas oder einer Faltkarte, um ans Ziel zu kommen.

shz.de von
11. September 2013, 11:16 Uhr

Im Straßenatlas oder einer Karte suchen 44 Prozent der Autofahrer nach dem Weg. Das geht aus einer repräsentativen Erhebung des IT-Verbands Bitkom hervor. Gleichzeitig benutzen zwei Drittel (74 Prozent) ein fest eingebautes oder mobiles Navigationsgerät. Jeder fünfte Fahrer (21 Prozent) nutzt ein Smartphone mit Navi-App. Fast genauso viele fragen Passanten nach dem Weg (22 Prozent).

Für Bitkom befragte das Meinungsforschungsinstitut Aris 1003 Personen ab 14 Jahren, darunter 682 Autofahrer. Die Zahlen zur Nutzung der einzelnen Navigationsmöglichkeiten sind repräsentativ für die deutschen Autofahrer ab 18 Jahren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen