zur Navigation springen
Auto & Verkehr

21. Oktober 2017 | 09:30 Uhr

Auto : Skier gehören in die Dachbox

vom

Wer mit dem eigenen Wagen in den Skiurlaub aufbricht, sollte die Skier auf keinen Fall im Innenraum des Autos verstauen. Die Bretter gehören in eine Dachbox, ansonsten können sie bei jeder stärkeren Bremsung eine Gefahr für die Autoinsassen darstellen.

shz.de von
erstellt am 24.Sep.2013 | 13:16 Uhr

Skier gehören in eine Dachbox und sollten nicht im Auto transportiert werden. «Man sollte es unbedingt vermeiden, die Skier zwischen den Vordersitzen einzuklemmen», warnt Sven Rademacher vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) in Bonn. «Die Bretter können bei einer starken Bremsung sonst zu gefährlichen Geschossen werden.» Eine Dachbox sei die sicherste Variante, um die Wintersportgeräte zu verstauen. Außerdem lässt sich in der Box noch das ein oder andere weitere Gepäckstück unterbringen.

Der Experte weist darauf hin, dass das zulässige Gesamtgewicht des Wagens durch die Dachbox nicht überschritten werden dürfe. Auch die Maximallast der Box selbst ist begrenzt. Autofahrer informieren sich am besten im Fachhandel, welches Trägersystem gut zu ihrem Wagen passt. Auch für den sorgfältigen Aufbau sollten sie sich ausreichend Zeit nehmen. «Es gibt Systeme mit extra Skigreifern. Das ist sinnvoll, denn die Skier sollten in der Box nicht hin und her rutschen», sagt Rademacher.

Während der Reise in die Wintersportregion sollten Autofahrer regelmäßig überprüfen, ob alles fest und sicher ist. «Außerdem muss man sich darauf einstellen, dass sich das Fahrverhalten des Autos verändert», erklärt Rademacher. «Man sollte ganz besonders auf eine angemessene Geschwindigkeit achten.»

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen