Rennwagenstudie von Renault fährt neuem Twingo voraus

 Spaßmobil und Botschafter: Mit dem 235 kW/320 PS starken Showcar TwinRun lenkt Renault schon mal vorsichtig den Blick in Richtung neuer Twingo-Generation, die für 2014 erwartet wird. Foto: Renault
Spaßmobil und Botschafter: Mit dem 235 kW/320 PS starken Showcar TwinRun lenkt Renault schon mal vorsichtig den Blick in Richtung neuer Twingo-Generation, die für 2014 erwartet wird. Foto: Renault

Monaco (dpa/tmn) ? Als Vorboten für den nächsten Twingo schickt Renault beim Formel-1-Rennen in Monaco (25./26. Mai) die Fahrzeugstudie TwinRun auf die Piste. Der Kleinwagen wird im Prolog des Grand-Prix starten.

shz.de von
24. Mai 2013, 05:22 Uhr

Monaco (dpa/tmn) ? Als Vorboten für den nächsten Twingo schickt Renault beim Formel-1-Rennen in Monaco (25./26. Mai) die Fahrzeugstudie TwinRun auf die Piste. Der Kleinwagen wird im Prolog des Grand-Prix starten.

Der TwinRun macht Krach wie ein großer und ist schnell wie ein Sportwagen: Im Heck arbeitet ein 3,5-Liter-V6 mit 235 kW/320 PS. Den können Käufer des künftigen Serienmodells zwar gleich wieder vergessen, ebenso den Sprintwert auf 100 km/h in 4,5 Sekunden und die 250 km/h Spitze. Dafür gibt es beim Design des knapp 3,70 Meter langen Zweitürers laut Renault bereits Parallelen zur nächsten Twingo-Generation.

Die markanten Glubschaugen im stupsnasigen Autogesicht des TwinRun, den beinahe runden Dachaufbau und das Heck mit den unter der gläsernen Klappe versteckten Rückleuchten wird man deshalb womöglich auch am Serienfahrzeug wiedersehen. Voraussichtlich feiert der neue Renault Twingo im nächsten Jahr auf dem Genfer Autosalon Premiere.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen