Auto : Porsche 911 Turbo zum Jahreswechsel als Cabrio

Ein offener Wagen zum kalten Jahreswechsel: bringt den 911 Turbo und Turbo S als Cabrio auf den Markt.  
Foto:
1 von 1
Ein offener Wagen zum kalten Jahreswechsel: bringt den 911 Turbo und Turbo S als Cabrio auf den Markt.  

Zum Ausklang des 911-Jubiläumsjahres hat Porsche für Dezember das Turbo Cabrio angekündigt. Wie das Coupé soll es auch den offenen Zweisitzer als Turbo mit 383 kW/520 PS und als Turbo S mit 412 kW/560 PS geben.

shz.de von
23. September 2013, 17:16 Uhr

In beiden Modellen arbeitet ein 3,8 Liter großer Sechszylinder, der Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 318 km/h ermöglicht. Der Verbrauch geht laut Porsche um 15 Prozent zurück und liegt für Turbo und Turbo S nun bei 9,9 Litern. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 231 g/km.

Ebenfalls vom Coupé haben die Entwickler technische Finessen wie die Hinterachslenkung und die aktive Aerodynamik mit der aufblasbaren Frontlippe übernommen. Von den konventionellen Cabrios stammt dagegen das Verdeck mit einem Magnesiumrahmen, das sich bis Tempo 50 auch während der Fahrt in 13 Sekunden elektrisch öffnen lässt.

Für den Turbo Cabrio verlangt Porsche mindestens 171 431 Euro. Für den offenen Turbo S beginnt die Preisliste bei 207 989 Euro.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen