Auto : Neue Mercedes C-Klasse wird luxuriöser

Ein Touchpad ragt als Schaltzentrale aus der geschwungenen Mittelkonsole der neuen C-Klasse heraus.
Ein Touchpad ragt als Schaltzentrale aus der geschwungenen Mittelkonsole der neuen C-Klasse heraus.

Eine weich geschwungene Mittelkonsole mit Touchpad und eine Stereokamera mit verbesserter Bilderkennung: Das sind nur zwei Dinge, die die neue Mercedes C-Klasse edler machen.

shz.de von
24. Oktober 2013, 10:16 Uhr

Die nächste Generation der Mercedes C-Klasse soll luxuriöser und sicherer werden. Wie die aktuelle S-Klasse bekommt auch die neue C-Klasse eine Stereokamera mit verbesserter Bilderkennung für den Abstands- und Fahrspurassistenten, teilt der Hersteller mit. Außerdem gibt es zum ersten Mal bei Mercedes gegen Aufpreis ein Head-Up-Display, das wichtige Informationen auf die Frontscheibe projiziert. Offiziell präsentieren die Schwaben die neue Limousine auf der Auto Show in Detroit (13. bis 26. Januar). Der Verkauf soll im März beginnen.

Auch bei der Form der neuen C-Klasse stand die S-Klasse mit ihren fließenden Linien und dem luftigen Ambiente Pate. Allerdings geht die Entwicklung einen Schritt weiter, sagt Interieurdesigner Hartmut Sinkwitz. Als erste Baureihe bekomme die C-Klasse deshalb eine besonders weich geschwungene Mittelkonsole, aus der ein Touchpad herausragt. Darauf kann man nicht nur mit den Fingerspitzen schreiben, sondern auch wischen, zeigen und zoomen.

Bekannt ist zudem, dass die neue Limousine um knapp zehn Zentimeter wächst und eine Option auf Luftfederung bekommt. Ein erhöhter Aluminiumanteil soll außerdem das Gewicht um bis zu 100 Kilo drücken.

Webseite der Auto Show in Detroit (eng.)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen