zur Navigation springen

Auto : Neue Generation des Hyundai i10 - Größer und günstiger

vom

Frankfurt/Main (dpa/tmn) – Der Hyundai i10 wird zwar größer, doch der Preis schrumpft: 9950 Euro verlangt der koreanische Autohersteller für die zweite Generation seines kleinsten Modells, die auf der IAA ihren Einstand gibt.

shz.de von
erstellt am 10.Sep.2013 | 13:16 Uhr

9950 Euro müssen Käufer für den Hyundai i10 zahlen. Das sind 440 Euro weniger als für den aktuellen i10. Das teilte der Autobauer auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (Publikumstage: 14. bis 22. September) mit. Der Neue misst in der Länge 3,67 Meter und ist laut Hyundai 8 Zentimeter länger, 6,5 Zentimeter breiter und 5 Zentimeter flacher als der Vorgänger. Das Kofferraumvolumen wächst um 10 Prozent auf 252 Liter. Die Markteinführung ist für November geplant.

Die Grundausstattung des neu in Form gebrachten Kleinstwagens hat Hyundai erweitert. So sind jetzt sechs statt vier Airbags und ein Reifendruckkontrollsystem Standard. Gegen Aufpreis gibt es viele Komfortextras wie Klimaautomatik, beheizbares Lederlenkrad, Tempomat und ein schlüsselloses Zugangs- und Startsystem, so der Hersteller auf der Messe. Der 1,0 Liter große und 49 kW/66 PS starke Basisbenziner ist neu, der i10 soll damit auf einen Normverbrauch von 4,7 Litern kommen (CO2-Ausstoß: 108 g/km). Einzige Alternative ist der überarbeitete 1,2-Liter-Benziner mit 64 kW/87 PS und einem durchschnittlichen Verbrauch von 4,9 Litern (CO2-Ausstoß: 114 g/km).

Webseite der IAA

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen