zur Navigation springen

Verkehr : MV Agusta: Dreizylinder für die Rivale 800

vom

MV Agusta schickt ein neues Supermoto-Modell ins Rennen. Die Rivale 800 ist weitgehend unverkleidet und hat eine zugespitzte Frontmaske. Sie besitzt 125 PS und kommt damit auf eine Höchstgeschwindigkeit von 245 km/h.

Der italienische Motorradhersteller MV Agusta verlangt für die Rivale 800 mindestens 12 590 Euro. Diesen Preis nannte Firmensprecher Patrick Porten für das neue Supermoto-Modell, das am 26. Oktober in den Handel kommt. Optisch erinnert die weitgehend unverkleidete Maschine mit zugespitzter Frontmaske, breitem Lenker und hohem Stummelheck an die Ducati Hypermotard. Anders als diese Italienerin ist die Rivale 800 nicht mit einem Zweizylindermotor, sondern mit einem Dreizylinder bestückt. Das 798 Kubikzentimeter große Aggregat leistet 92 kW/125 PS und kommt bereits im Schwestermodell Brutale 800 zum Einsatz.

Die Rivale 800 erreicht laut Hersteller eine Höchstgeschwindigkeit von 245 km/h. Die Antriebsleistung lässt sich über mehrere Fahrmodi dosieren, Gasbefehle werden per Ride-by-Wire-Technik elektronisch vom Lenker an den Motor übermittelt. Die Sitzhöhe beträgt 88 Zentimeter, der Kraftstofftank fasst 12,9 Liter. Ein Hingucker ist die seitlich montierte Auspuffanlage mit drei übereinander angeordneten Endrohr-Stummeln.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Okt.2013 | 10:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen