Anzeige : Müssen Auto-Ersatzteile immer neu sein? Ein Experte erklärt die Gebrauchtteile-Börse

Das Autohaus Heuchert aus Neumünster hat die Lösung, wenn es um den Ersatz von Karosserie-Teilen nach einem Unfall geht: Eine Gebrauchtteile-Börse von BMW bietet einwandfreie und geprüfte Originalteile an.

Karosseriebauer Axel Mislak von Autohaus Heuchert hat die Lösung, wenn es um den Ersatz von Karosserie-Teilen nach einem Unfall geht: Eine Gebrauchtteile-Börse von BMW bietet einwandfreie und geprüfte Originalteile an.

Eine Delle in der Autotür oder Kratzer im Lack sind selten vorhersehbar. Dennoch verbirgt sich hier eine nicht planbare Kostenquelle. Doch das Autohaus Heuchert hat eine Lösung: Ersatzteile müssen nicht immer neu sein.

Avatar_shz von
20. September 2019, 00:01 Uhr

Neumünster | Verschleiß- und Ersatzteile am Auto sind ein Kostenpunkt, den man beim Kauf oder auch im Alltag gern vergisst. Regelmäßige Kosten wie die Tankfüllung oder die Kfz-Versicherungen hat man meistens im Blick, doch Karosserieteile, die aufgrund eines unvorhersehbaren Unfalls oder einer Beule ausgetauscht werden müssen, kommen in den meisten Fällen aus dem Nichts.

Mit der Reparatur rechnen

Damit man als Autofahrer nicht von den unplanmäßigen Kosten einer Reparatur und den damit verbundenen Ersatzteilen überrascht wird, empfiehlt es sich, eine regelmäßige Inspektion wahrzunehmen und die Pflege der Technik im Fahrzeug ernst zu nehmen. „Zu welchem Zeitpunkt einzelne Fahrzeugteile ausgedient haben und ausgetauscht werden müssen, hängt im Wesentlichen vom Alter und Kilometerstand des Wagens ab“, erklärt Oliver Möller, Serviceleiter des Autohaus Heuchert in Neumünster. Das Autohaus bietet dank seiner hauseigenen Werkstatt den Rund-um-Service an und kann dank fachlich kompetenter Mitarbeiter und der neusten Technik schnelle und einwandfreie Ergebnisse erzielen und möglichen Problemen auf den Grund gehen.

Zu den Ersatzteilen, die am häufigsten dem Verschleiß zum Opfer fallen, gehören neben den Reifen auch die Bremsscheiben. Autohaus Heuchert in Neumünster hat dank einer herstellereigenen Gebrauchtteilebörse nun eine preiswerte Alternative zu neuen Ersatzteilen gefunden.
Autohaus Heuchert

Zu den Ersatzteilen, die im Zuge von Unfällen am häufigsten ausgewechselt werden müssen, gehören die Karosserieteile im Frontbereich des Autos. Autohaus Heuchert in Neumünster hat dank einer herstellereigenen Gebrauchtteile-Börse nun eine preiswerte Alternative zu neuen Ersatzteilen gefunden.

Während bei einem Neuwagen oder einem bis zu drei Jahre altem Auto recht unwahrscheinlich von unvorhersehbaren Werkstattaufenthalten auszugehen ist, kann man bei zehn Jahre alten Gebrauchtwagen davon ausgehen, dass sich viele Teile bereits der Verschleißgrenze annähern. Der Mythos, dass eine geringe Laufleistung bei älteren Fahrzeugen die Autoreparatur und den Ausfall wichtiger Teile ausschließt, stimmt leider nicht: „Viele Bauteile besitzen eine natürliche Materialermüdung, die eine Reparatur bzw. den Austausch gegen neue Teile erforderlich macht“, stellt Gerrit Fleth, Werkstattleiter des Autohaus Heuchert, richtig. In solchen Fällen greift die Werkstatt selbstverständlich auf neue Ersatzteile her, da die Technik einwandfrei und zuverlässig funktionieren muss.

Egal, wie sich die Technik entwickelt, wir bleiben für unsere Kunden da und helfen mit neuester Technologie. Peter Heuchert, Geschäftsführer von Autohaus Heuchert

Die Lösung für Karosserieschäden: Gebrauchtteile-Börse des Fachhandels

Doch der Austausch von ausgedienten Fahrzeugteilen der Karosserie muss nicht immer kostenintensiv sein. Hier müssen die Ersatzteile nämlich nicht immer neu sein. In vielen Werkstätten werden an geeigneter Stelle mittlerweile Gebrauchtteile verwendet, die sich natürlich im einwandfreien und vom Händler geprüften Zustand befinden. Auch das Autohaus Heuchert mit seiner eigenen Werkstatt hat erkannt, dass es sich lohnt, bei Gebrauchtteile-Börsen nach den richtigen Karosserie-Teilen zu suchen. Dabei greift das Autohaus aus Neumünster jedoch nicht einfach auf eine willkürliche Vermittlungsplattform zu, die auch Privatleuten zugänglich wäre, sondern auf eine exklusive Ersatzteilbörse direkt vom jeweiligen Hersteller. „Aktuell arbeiten wir bei der Marke BMW gern mit der herstellereigenen Gebrauchtteile-Börse. Die einzelnen Ersatzteile, wie Motorhauben oder Kotflügel, sind dort zum einen im einwandfreien und geprüften Zustand und zum anderen kann man davon ausgehen, dass es sich um Originalteile und eine somit entsprechend hohe Qualität handelt. Von billigen Nachbauteilen, die nicht vom Hersteller kommen, raten wir ab“, erklärt Uwe Fandel, Fachverkäufer für Teile und Zubehör.

Wer bei dem eigenen Auto die Notwendigkeit eines Austauschen einzelner Teile sieht oder einen Unfallwagen wieder instandsetzen lassen möchte, kann ganz einfach beim Autohaus Heuchert einen Termin vereinbaren und den Wagen in die Hände der Profis geben. Für jedes Anliegen findet sich hier die passende Lösung. Termine können ganz einfach telefonisch oder online vereinbart werden: Hier Termin vereinbaren.

Der Name Heuchert steht für Tradition: Die Unternehmensgeschichte des Familienunternehmens begann bereits im Jahre 1960, als Oskar Heuchert das Autohaus Heuchert gründete. Den Ursprungsmarken BMW und CITROËN folgte im Laufe der Jahre auch die Marke MINI.

Alle Informationen in der Übersicht

Autohaus Heuchert GmbH & Co. KG
Kieler Straße 203
24536 Neumünster

Telefon: 0 43 21 / 30 08 - 0
Telefax: 0 43 21 / 30 08 - 53
E-Mail: heuchert.service@auto-heuchert.de

Öffnungszeiten
Verkauf:
Montag bis Freitag: 8.30 bis 18.00 Uhr
Samstag: 9.00 bis 12.00 Uhr

Kundendienst/Service:
Montag bis Freitag: 7.30 bis 18.00 Uhr
Samstag: 9.00 bis 12.00 Uhr

Teile und Zubehör:
Montag bis Freitag: 7.30 bis 18.00 Uhr
Samstag: 9.00 bis 12.00 Uhr

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert