zur Navigation springen

Familie : Kindersitze auf dem Fahrrad besser hinten anbringen

vom

Werden Kinder auf dem Fahrrad mitgenommen, brauchen sie einen sicheren Platz. Eltern greifen besser auf einen Fahrradsitz zurück, den sie hinten auf dem Rad befestigen können.

Rücksitze fürs Fahrrad sind sicherer als Varianten, die sich vorne anbringen lassen. Darauf weist Hannelore Herlan von der Deutschen Verkehrswacht hin. Hinten werde das Kind durch den Sitz nicht nur im Rücken und an den Seiten gesichert - vor ihm bildet der Rücken von Mutter oder Vater einen zusätzlichen Schutz.

Bevor der Nachwuchs mit aufs Rad kommt, sollte er außerdem alt genug sein, um selbstständig aufrecht zu sitzen. Für jüngere Kinder empfiehlt Herlan spezielle Schalen für einen Fahrradanhänger.

Zu lange sollten die Kinder außerdem nicht in den Kindersitzen bleiben. «Wenn das Kind anfängt zu zappeln, macht die Tour keinen Spaß - und es wird auch gefährlich», warnt Herlan. Auf ausgedehnte Fahrradtouren sollten Eltern deshalb verzichten, kurze Transportwege zur Kita oder zu Freunden sind im Fahrradsitz aber problemlos möglich.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Sep.2013 | 12:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen