Sauberer Kompaktwagen : Honda Civic jetzt auch wieder mit Diesel

Japanischer Selbstzünder: Honda bietet den Civic jetzt auch wieder als Diesel an. /Honda/dpa-tmn
Japanischer Selbstzünder: Honda bietet den Civic jetzt auch wieder als Diesel an. /Honda/dpa-tmn

Zu den Benzinern gesellt sich ein Diesel: Für den Honda Civic stehen nun drei Motoren zur Auswahl. Der Selbstzünder wurde überarbeitet und erfüllt strengste Schadstoffnormen.

shz.de von
26. Januar 2018, 17:44 Uhr

Honda bietet den Civic jetzt auch wieder als Diesel an. Ein gutes Jahr nach der Einführung des japanischen Kompaktautos ergänzt deshalb ein 1,6 Liter großer Vierzylinder die beiden bisher verfügbaren Benziner, teilte der Hersteller mit.

Die Preise für den ab März lieferbaren Fünftürer beginnen bei etwa 21 390 Euro. Für die etwas später verfügbare Limousine rechnen die Japaner wegen der abgespeckten Ausstattungsstruktur mit einem etwas niedrigeren Preis.

Der gründlich überarbeitete Selbstzünder erfüllt dem Hersteller zufolge auch ohne AdBlue-Additiv die aktuell strengsten Schadstoffnormen und verbraucht als Fünftürer 3,5 Liter. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 93 g/km. Für die Limousine nennt Honda 3,4 Liter und 91 g/km. Dabei leistet der Motor 88 kW/120 PS und kommt auf ein maximales Drehmoment von 300 Nm. Damit beschleunigt er den Civic laut Honda im besten Fall in 9,8 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 201 km/h.

Neben dem neuen Diesel bietet Honda weiterhin den 1,0-Liter großen Dreizylinder-Benziner mit 95 kW/129 PS und einen 1,5-Liter mit 134 kW/182 PS an. Außerdem gibt es wie bisher den sportlichen Type-R mit 235 kW/320 PS.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert