zur Navigation springen

Auto : Gartenabfälle transportieren: Anhänger-Neulinge sollten erst üben

vom

Bei Gartenarbeiten im Herbst gibt es oft bergeweise Grünabfall. Wer damit zur nächsten Sammelstelle fahren will, braucht am besten einen Hänger. Mit dem Gespann zu fahren, ist für Ungeübte allerdings kein Kinderspiel.

shz.de von
erstellt am 18.Sep.2013 | 12:21 Uhr

Wer im Herbst Bäume und Sträucher im Garten zurückschneidet, steht nach getaner Arbeit vor einem Berg Grünabfall. Wie praktisch, dass zum Beispiel Baumärkte oder Tankstellen Anhänger verleihen - das erleichtert den Transport zur nächsten Sammelstelle. Ungeübte stellt das Fahren mit Hänger im Schlepp allerdings vor eine Herausforderung: Das Gespann benötigt mehr Platz beim Abbiegen, das Anfahren ist kniffliger, der Bremsweg länger, und die Fuhre kann ins Schlingern geraten, warnt Sabine Darjus vom Fahrlehrerverband Hamburg. Sie empfiehlt, mit dem Gespann zur Eingewöhnung erst eine Probefahrt zu machen, bevor es in den dichten Verkehr geht.

Gerade das Anfahren könne ungewohnt sein, weil der Schleifpunkt der Kupplung noch besser abgepasst werden muss, um ein Abwürgen des Wagens zu vermeiden, sagt Darjus. Fahrer sollten außerdem testen, wann sie am besten schalten und wie viel Schwung das Gespann noch hat, wenn sie vom Gas gehen. Ein Gefühl für das Bremsverhalten zu entwickeln, sei ebenfalls ratsam. Beim Abbiegen muss ein größerer Bogen gefahren werden: «Denn der Anhänger läuft in der Regel nicht in der gleichen Spur wie der Pkw», erklärt Darjus. Als Kür ist schließlich das Rückwärtsfahren dran.

Bevor die Fahrt beginnt, müssen die Gartenabfälle gut gesichert werden: Nichts darf herunterfallen können. «Und die Ladung darf nicht verrutschen», erläutert die Fachfrau. Ragen große Äste mehr als ein Meter über das Rücklicht hinaus, müssen sie durch eine 30 mal 30 Zentimeter große hellrote Fahne markiert werden. Als Alternative ist ein gleich großes Schild in gleicher Farbe erlaubt. Für Fahrten bei Dunkelheit muss an der überstehenden Ladung eine zusätzliche Beleuchtung angebracht werden. An der Seite darf die Ladung maximal 40 Zentimeter über die Leuchten hinausragen.

Für den Abtransport von Gartenabfällen reicht für gewöhnlich ein Anhänger mit maximal 750 Kilo zulässiger Gesamtmasse aus. Diese Hänger dürfen mit dem Führerschein der Klasse B gefahren werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen